Jump to content
Typografie.info
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
gutenberger

Publisher - ohne Fußnoten? Wirklich?

Empfohlene Beiträge

gutenberger

Hab mich ja riesig gefreut, aus der Adobeknechtschaft endlich rauskommen zu können und spiele gerade am nagelneuen Publisher rum. Sieht alles ganz schick und toll aus und ist für Indesign-Anwender halbwegs gut verständlich. Man kann sich vermutlich recht schnell da reinarbeiten. Eigentlich. Was mich aber ziemlich fertig macht: ich finde nirgendwo etwas zum Thema Fußnoten. Weder beim Import aus .docx-Dateien werden sie übernommen noch finde ich eine Möglichkeit, selbst im Text Fußnoten zu definieren. In der Hilfe taucht das Wort Fußnote gar nicht auf ... Bin ich nur zu blöd oder haben die das wirklich einfach weggelassen in der irren Annahme, dass kein Mensch mehr Fußnoten publiziert? Das wäre ja ein Rückschritt wie auf Indesign 2.0 oder so und für die meisten meiner Bücher nicht zu gebrauchen.
Was nicht ganz so schlimm ist, aber auch nicht sooo schön aus meiner Sicht: Auch das Importieren alter Textdateien scheint nicht so einfach zu sein. Anscheinend nimmt das Programm keine .doc-Dateien mehr, sondern nur noch .docx-Daten, rtf (dabei ist der Publisher gleich mal abgestürzt) und wohl auch txt. Blöd, dass ich in meinem Open-Office die alten .doc-Dateien nicht in .docx umwandeln kann (umgekehrt ging das) und .odt will der Publisher halt auch nicht lesen ... Gibts da irgendwelche Freeware, die das kann? Ich hab eben häufig Textdateien aus den alten .doc-Formaten zu verarbeiten ...
Danke für alle Hinweise, die mich eines Besseren belehren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Phoibos

Softmaker Office ist recht gut mit dem Anzeigen der Microsoft-Formate. Und die "letztjährige" Version gibt es immer als Freeoffice.

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gutenberger

Mein Englisch ist sehr schlecht - sorry. Verstehe ich das richtig, dass die Entwickler tatsächlich meinten auf eine Fußnotenfunktion verzichten zu können? Mit Verweis auf den wirklich niedrigen Preis, weil ja sonst alles so schön ist und Indesign und Quark damals auch ein paar Jahre dafür gebraucht haben? Das wäre ja extrem ärgerlich und sicher nicht nur ich müsste bei Indesign bleiben.
Oder wollen die das zumindest irgendwann möglichst bald mal nachreichen? Die Hoffnung stirbt zuletzt ...
Von einer Marginalspaltenfunktion brauchen wir dann also nichtmal mehr träumen. Und "Publisher" machen nur noch Flyer, irgendwelchen Werbekram und "glatte" Texte ... Sehr Schade!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Buchlayout
vor 2 Stunden schrieb gutenberger:

Danke für alle Hinweise, die mich eines Besseren belehren!

Du erwartest zu viel!

 

Der Publisher ist bisher was für Flyer, Visitenkarten, Broschüren und vielleicht noch Romane und kurze Fachbücher, wobei ich dem Word-Import derzeit noch nicht so recht über den Weg traue. Fußnoten oder lebende Kolumnentitel gibt es noch nicht, der Word-Import (nur .docx und .rtf) ist buggy und mit der Stabilität ist es auch noch nicht weit her.

 

Immerhin kann man jetzt wenigstens Abbildungen im Textfluss einbauen und mehr als das Textformat importieren, beides war am Anfang der Betaphase noch nicht eingebaut! Das dauert vielleicht noch 6 bis 12 Monate, ehe die weiteren wichtigen Features fertig sind. Immerhin gibt es ein Grundlinienraster.

 

Der inoffizielle Vorgänger vom Publisher namens PagePlus kann Fußnoten, gibt es immer noch zum Sonderpreis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oliver Weiß
vor 7 Stunden schrieb gutenberger:

Mein Englisch ist sehr schlecht - sorry. Verstehe ich das richtig, dass die Entwickler tatsächlich meinten auf eine Fußnotenfunktion verzichten zu können? 

Nein, es ging ihnen nur darum, die Software zum angesagten Zeitpunkt zu veröffentlichen. Hätten Sie gewartet bis Fußnoten, Datenbankeinbindung, etc. fertig wären, dann hätte es noch gut sechs Monate länger gedauert. Die Hersteller sagen lediglich das "viele Kunden auch ohne Fußnoten produktiv sein können". 

 

Als hauptberuflicher Software Engineer kann ich Dir sagen, daß sowas heutzutage gang und gäbe ist wo nach dem Agile-Prinzip verfahren wird. Das nennen wir "Most Valuable Product", oder MVP.  Fußnoten werden wohl in zukünftigen Versionen nachgeschoben. 

  • Gefällt 2
  • sehr interessant! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gutenberger

Danke! Dann will ich mal hoffen, dass die das wirklich noch machen und nicht noch Jahre dafür brauchen. Eigentlich hatte ich gehofft, dass sie den Platzhirsch vom Tisch fegen wollten ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

With three main styles, Plain, Script and Formal, StylePro transforms the Retro look into a versatile, and powerful font that can be used for nostalgic work, or 21st Century design.
With three main styles, Plain, Script and Formal, StylePro transforms the Retro look into a versatile, and powerful font that can be used for nostalgic work, or 21st Century design.
With three main styles, Plain, Script and Formal, StylePro transforms the Retro look into a versatile, and powerful font that can be used for nostalgic work, or 21st Century design.
With three main styles, Plain, Script and Formal, StylePro transforms the Retro look into a versatile, and powerful font that can be used for nostalgic work, or 21st Century design.
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung