Jump to content
Typografie.info
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
tomrgb

OTF-Font zwischen Apple und Windows

Empfohlene Beiträge

tomrgb

hallo alle,

 

ich habe folgendes "problem"

wir sind architekten und arbeiten mit einem otf.font als basis font für jeglichen output (archicad, libreoffice, affinity etc)

bis dato alles auf mac, meist imac und macbook pro; 

soweit so gut, und auch kein problem;

 

nun haben wir zusätzlich noch einen win.10 rechner im büro (da wir hier eine VR.brille angeschlossen haben)

wenn ich am win.rechner nun ein zb libreoffice file öffne, dann ist alles gut und der otf.font wird auch richtig erkannt und dargestellt

(ist auf der win.seite auch ordnungsgemäß installiert und in mehreren applikationen verwendbar)

 

wenn ich aber ein archicad.file vom mac am win.rechner öffne, erkennt er den otf.font nicht und substituiert ihn durch einen anderen....

(und das geht gar nicht.. )

da dies aber bei libreoffice 1:1 funktioniert kann es kein system"problem" sein sondern wohl ein application (graphisoft.archicad) problem... 

nach meiner nachfrage beim graphisoft support kam leider auch nix zurück... die sind auch überfragt..

 

nach meiner nachfrage bei einigen grafikern in meinem umfeld haben oder hatten die das problem auch schon mehrmals mit adobe indd... sich dann aber einfach mit einem anderen font beholfen... was bei mir leider nicht geht, da das ganze büro CI auf diesem otf.font (neue helvetica) aufbaut.. und seit 15jahren auch zeitlos gut funktioniert hat (bis dato allerdings immer nur am mac..)

 

den win.10 rechner wieder rauswerfen ist leider auch keine lösung, auch wenn mir das das liebste wäre (bin ein altes mac.kind..)

da die vr.brille leider nun mal nur am windows funktioniert...

 

any ideas.. ?

 

danke jedenfalls fürs lesen und ggf nachdenken...

 

lgt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos

Fontcaches löschen und oder das problematische Programm deinstallieren , Cleaner durch das System schicken und dann neu installieren. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
catfonts

Vielleicht mal auf dem Win-Rechner den Font deinstallieren, der von Archicad als Ersatzfont genommen wird, um der Software diese Möglichkeit zu rauben? - Ist nur so ne Idee...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
tomrgb

thx... 

was wir schon gemacht haben:

der win.rechner ist 14tage alt.. 

aktualisiert, nacktes win10, nur 4 Applications drauf.. 

also nahezu "clean"

archicad de-und neuinstalliert

alle schnitte der otf.serie  deinstalliert

dann nur 4 schnitte installiert (das war bei einer alten winXP mal ein problem mit mehreren schnitten.. )

auch den sub.font deinstalliert.. dann greift er auf den nächsten der zur verfügung steht zurück... 

 

mhhhhhhh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann
vor 17 Minuten schrieb tomrgb:

nach meiner nachfrage beim graphisoft support kam leider auch nix zurück... die sind auch überfragt..

Sie sollten zumindest beantworten können, ob PostScript-basierte OpenType-Fonts generell unterstützt werden.
Das wäre meine erste Frage bei Problemen. Zwar ist dieser Fonttyp heute weit verbreitet, aber die Unterstützung ist dennoch nicht überall gegebenen oder problemlos. 
Es würde mich nicht wundern, wenn die Probleme bei der Verwendung einer TrueType-basierten Neuen Helvetica sofort verschwinden würden. Linotype bietet für die eigenen Fonts in der Regel beide Fonttypen an (weil sie die Probleme von Nicht-TrueType-basierten Fonts auch kennen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
tomrgb

Ralf,

ich würde mal deine frage vorsichtig mit "ja" beantworten... sonst würde wohl der otf.font auf der mac.seite beim selben Programm nicht funktionieren... oder liege ich da falsch.. ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Der Logik würde ich mich so nicht anschließen. Wie gesagt: meine Empfehlung lautet: die TrueType-basierten Varianten probieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
tomrgb

...na dann werde ich das mal versuchen.. danke für den tipp, ich lasse euch wissen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos
vor einer Stunde schrieb tomrgb:

also nahezu "clean"

Bei der Deinstallation können immer Reste der entsprechenden Anwendung sonstwo sein, Registry, System-Ordner, Einstellungen, ...

Graphisoft scheint eh ein Problem mit Schriften zu haben, wenn ich mir deren Knowledge-Datenbank anschaue, was für ein Gefrickel. Hast Du schon mal in der Config rumgeschaut, was die da so an Einstellungen haben? Siehe hier: https://helpcenter.graphisoft.com/knowledgebase/60740/

 

Es ist manchmal möglich, dass Programme auf dem Mac eine Schrift in Dokumenten anders referenzieren, als Windows sie kennt.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
tomrgb

meine damen und herren,

nach einigen tagen testen und hin-und-her mit dem softwarehersteller darf ich berichten daß es der font-typ ist...

lt graphisoft (= softwarehersteller) haben die beim system.wechsel von mac zu win ein problem mit otf.fonts und empfehlen daher (nur auf nachfrage 😉 ) die verwendung von ttf.fonts, zumindest einstweilen bis sie das im griff haben...

danke jedenfalls für euer aller feedback

lgt

  • sehr interessant! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Sachichdoch. :rockon:

  • Gefällt 2
  • lustig! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung