Jump to content

Hilfe bei Google Font "Cinzel"


Fonts Nutzer

Empfohlene Beiträge

Fonts Nutzer

Hallo ihr Profis,

 

ich möchte die Schriftart "Cinzel Decorative" von Google Fonts für gewerbliche Zwecke nutzen, für mein Unternehmenslogo, welches auf Webseiten, auf Visitenkarten, in Anzeigen, in Katalogen usw. benutzt werden wird.

Ich habe mir die Lizenzbedingungen zwar angesehen, doch ganz sicher und schlau werde ich daraus nicht. Kann mir jemand bitte helfen?

Darf ich diese Schriftart kostenfrei kommerziell benutzen oder muss ich dazu eine Lizenz erwerben? Oder welche Bedingungen muss ich erfüllen, um es zu dürfen?

 

Hier nochmal der Link zum Font: https://fonts.google.com/specimen/Cinzel+Decorative

 

Ich blicke nicht mehr durch 😞 Danke für eure Hilfe.

Link zum Beitrag
bertel
vor 21 Minuten schrieb Fonts Nutzer:

Darf ich diese Schriftart kostenfrei kommerziell benutzen

Ja.

 

("benutzen" bezieht sich hier auf die Anwendung. Die Nutzung der Font-Software ist ebenfalls erlaubt, aber unter den in PERMISSION & CONDITIONS genannten Voraussetzungen https://scripts.sil.org/cms/scripts/page.php?site_id=nrsi&id=OFL_web)

 

Die OFL besagt in der Präambel:

 

Zitat

The OFL allows the licensed fonts to be used, studied, modified and redistributed freely as long as they are not sold by themselves.

 

Link zum Beitrag
Fonts Nutzer

Super! Das bedeutet, ich kann mir die Schrift downloaden und damit  Logo/Signatur mit Photoshop erstellen und kostenlos nutzen?

 

Wie sieht es eigentlich mit der Bearbeitung der Schrift aus? Also die Schrift würde natürlich original bleiben, nur würde ich sie vielleicht in Farbe, Umrandung, Schlagschatten etc. und desgleichen mit Photoshop verändern/einfügen wollen.

Darf ich das auch?

Link zum Beitrag
Fonts Nutzer

Vielen lieben Dank für deine Hilfe! Ich war echt am Verzweifeln, habe halbes Web durchforstet, doch keine konkrete Aussage dazu gefunden.

Nun kann ich mit dem Designen los legen 🙂

Link zum Beitrag
catfonts
vor 6 Stunden schrieb Fonts Nutzer:

Wie sieht es eigentlich mit der Bearbeitung der Schrift aus? Also die Schrift würde natürlich original bleiben, nur würde ich sie vielleicht in Farbe, Umrandung, Schlagschatten etc. und desgleichen mit Photoshop verändern/einfügen wollen.

Darf ich das auch?

Dies zählt noch nicht zur Brearbeitung der Schrift, sondern ist Teil der normalen Benutzung einer Schrift.

Bearbeitung bedeutet, dass du die Schrift in einem Font-Editor öffnest, daran änderungen vornimmst, z.B. fehlende Glyphen ergänzt, z.B. ein ẞ, die Zurichtung der Schrift verbesserst, eine fettere oder magerere Version der Schrift erstellst,  Deteils, wie die Form der i-Punkte austauscht und vieles mehr, um damit aus der vorhandenen Schriftart eine neue erstellst. Im Normalfalle darfst du das bei kommerziellen Schriftarten nicht, dü könntest höchstens den Schriftanbieter bitten, dies für dich zu tun. Bei OFL-Schriften ist das aber auch erlaubt, nur eben mit der Vorgabe, die so veränderte Schrift neu zu benennen, und diese dann auch wieder unter die OFL zu stellen und nicht selbst Lizenzen dafür zu verkaufen. Das ist also deutlich mehr, als Du mit der Schrift vorhast.

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung