Jump to content

Wordpress vs. WOFF


TobiW

Empfohlene Beiträge

TobiW

Hallo zusammen,

 

vielleicht kann mal jemand mein technisches Wissen etwas auffrischen. Ich habe (über einen Kunden) den Webmaster gebeten für die Seite jetzt eine WOFF-Datei einer eigens lizensierten Schrift zu nutzen. Die Seite ist mit Wordpress gebaut. Der Webmaster will lieber Google-Fonts einbinden, weil das mit WOFF nicht geht (oder kompliziert ist). Stimmt das? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, das ein Standard-CMS nicht mit einem Standard-Webfontformat klar kommt …

 

Danke für Erleuchtung

und liebe Grüße

Tobi

Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Komplizierter im Sinne von »einfach aus dem Menü auswählen«, mag sein, aber für einen Webdesigner dennoch in 10 Minuten in jedem normalen CMS umzusetzen. WOFF-Schrift auf den Server laden. In den CSS-Dateien per @font-face einbinden. Schrift entsprechenden Klassen oder Elementen in den CSS-Dateien zuweisen. 

Link zum Beitrag
Schnitzel
vor 53 Minuten schrieb TobiW:

Der Webmaster

Das ist ein sehr undefinierter Begriff und im Zusammenhang mit WordPress klingt das nach Fertig-Theme* aus der Tüte und GoogleFont-Plugin damit es mit zwei Klicks funktioniert :shock: Kann mich aber auch irren …

Allerdings, eine WOFF-Schrift hochladen und etwas CSS kann sogar ich in WordPress. So schwer ist es nicht und erst gar nicht unmöglich.

 

* Wobei ich fairerweise sagen muss, dass die manchmal die CSS-Dateien auch verstecken und kein Custom-CSS out of the Box anbieten, dann wird es tatsächlich schwierig – hat aber nix mit WP per se zu tun …

Link zum Beitrag
TobiW

Danke euch beiden. Wie es mir purem CSS geht weiß ich und war deswegen so irritiert, dass es in WP kompliziert sein soll. Der Webmaster ist Fachinformatiker aber im Webdesign wohl tatsächlich eher in Baukästen unterwegs … zumindest hält er WOFF für völlig verrücktes Zeug und übertrieben für ne kleine Praxis-Website ... in seinen Augen ist der Standard, die Webfonts von Google zu laden, weil die ja schließlich auch weboptimiert sind. 

Link zum Beitrag
Ralf Herrmann
vor 6 Stunden schrieb TobiW:

zumindest hält er WOFF für völlig verrücktes Zeug und übertrieben für ne kleine Praxis-Website ... in seinen Augen ist der Standard, die Webfonts von Google zu laden, weil die ja schließlich auch weboptimiert sind. 

Das ist in sich widersprüchlich. WOFF ist web-obtimiertes(!) Fontformat – Google Fonts ist ein Webfont-Service. Man kann sie nicht auf die zitierte Weise vergleichen. 

Link zum Beitrag
Þorsten
vor 7 Stunden schrieb Ralf Herrmann:

WOFF ist web-obtimiertes(!) Fontformat

Aber auch nur in der Hinsicht, dass die Dateien eben komprimiert sind und daher idealerweise schneller geladen werden können. Ob ein in einer WOFF-Datei steckender Font gehintet (oder sonst in irgendeiner Weise bildschirmoptimiert) ist, liegt ganz beim Font-Hersteller.

vor 7 Stunden schrieb Ralf Herrmann:

Google Fonts ist ein Webfont-Service

Hilft Google da eigentlich beim Hinting und ggf. anderen Optimierungen/Qualitätskontrollen? @CatharsisFonts sollte mehr wissen …

 

Ich kann mir ansonsten schon vorstellen, dass es einem jetzt nicht besonders motivierten Webmaster zu viel Aufwand ist, WOFF-Dateien in ein Wordpress-Theme zu integrieren. Manche (viele?) Themes sind halt schlampig programmiert, so dass man evtl. ziemlich tief in Spaghetticode eintauchen muss, um irgendwas manuell zu verändern, für das ein keine designierte Menüoption gibt. Und wenn das Menü nun ausschließlich Google-Fonts anbietet …

Link zum Beitrag
Ralf Herrmann
vor 15 Minuten schrieb Þorsten:

Aber auch nur in der Hinsicht, dass die Dateien eben komprimiert sind und daher idealerweise schneller geladen werden können.

Was die Beschreibung »web-optimiert« rechtfertigt. Von bildschirmoptimiert (oder gar manuell bildschirmoptimiert) war ja nicht die Rede. Das kriegt man bei Google-Fonts ja auch nicht automatisch. 

Link zum Beitrag
Hans Schumacher
vor 19 Stunden schrieb TobiW:

Hallo zusammen,

 

vielleicht kann mal jemand mein technisches Wissen etwas auffrischen. Ich habe (über einen Kunden) den Webmaster gebeten für die Seite jetzt eine WOFF-Datei einer eigens lizensierten Schrift zu nutzen. Die Seite ist mit Wordpress gebaut. Der Webmaster will lieber Google-Fonts einbinden, …

Du könntest ihn vielleicht auch noch etwas fordern, indem du wegen DSGVO-Konformität beim Einbinden von Google-Fonts nachfragst bzw. auf Unklarheiten in der Richtung hinweist. Da das lokale Einbinden von Fonts die »sichere« Variante darstellt, steigen vielleicht deine Chancen, die eigens lizensierte Schrift zu nutzen (obwohl es da glaube ich auch ein ein Plugin für gibt, also für das lokale Hosten von Google Fonts).

Link zum Beitrag
Þorsten
vor 1 Stunde schrieb Hans Schumacher:

Da das lokale Einbinden von Fonts die »sichere« Variante darstellt, steigen vielleicht deine Chancen, die eigens lizensierte Schrift zu nutzen

Wobei über MyFonts lizenzierte Webfonts eigentlich auch immer nach Hause telefonieren wollen, wenn eine Seite auf gerufen wird, auf der sie eingebunden sind. Das ließe sich auch trefflich für Tracking missbrauchen. :-?

Link zum Beitrag
TobiW

Danke Hans, guter Punkt, aber da er mich jetzt schon für verrückt hält, fange ich bei ihm mit DSGVO lieber gar nicht erst an … letztlich sitze ich am längeren Hebel, wenn ich sage WOFF, dann wird das so gemacht – notfalls mit einem anderen Dienstleister …

  • Gefällt 2
  • Clever! 1
Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung