Jump to content
Typografie.info
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen
Microboy

Lizenzierte Schriften in Canva?

Empfohlene Beiträge

Microboy

Kennt sich zufällig jemand mit der Nutzung von lizenzierten Schriften in Canva aus? Eine Kollegin sitzt gerade an einem Job bei dem eine Schrift in Canva von vielen Usern genutzt werden soll – anscheinend ist die rechtliche Seite (was macht Canva mit den Schriften und welche Lizenz braucht man dafür) etwas unklar. 

 

Ich bin leider nicht wirklich in das Projekt eingebunden und müsste genauere Details erst erfragen. Aber vielleicht kennt sich jemand von euch damit aus und kann berichten ...

 

:huhu:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Da wird man mit der Foundry verhandeln müssen. In die klassischen Pakete wie Desktop und Webfont fallen Online-Gestaltungsdienste nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Microboy

Okay. Damit habe ich auch gerechnet. Die Frage ist ob jemand weiß was genau Canva mit den Daten macht bzw. ob die Fonts dort »sicher« eingebunden sind. Ich muss ja quasi erst einmal wissen worüber ich mit der Foundry verhandeln muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oliver Weiß

Darauf bin ich auch schon gestoßen und habe ein bisschen nachgeforscht. (Typedrawers thread here)
Canva läßt Dich jeden beliebigen Font hochladen, es gibt lediglich eine Dialogbox, in der blauäugig gefragt wird "ob man diese Schrift auch besitzt", wobei jedweder Verweis darauf fehlt, daß "Besitz" nicht bedeutet, daß man die Datei auf seinem Rechner liegen hat. 
Gerade die Schar der Gelegenheitsgrafiker, die von Canva beworben wird, ist traditionell nicht mit den Feinheiten der Schriftlizensierung vertraut. Dazu kommt noch das Teilen der Schriften mit anderen Benutzern. 
Insgesamt ist das eine ziemlich prekäre Sache, und wird wohl nach dem hier üblichen Prinzip durchgeführt, daß alles erlaubt ist, worüber die Gerichte noch nicht entschieden haben. Ich nehme an, eine der großen Firmen werden sich Canva früher oder später vors Knöpfchen nehmen. 
 

 

 

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung