Jump to content
Typografie.info
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen
horstkaro

gelöst Suche diese Schriftart eines Aufklebers (Fridays for Tuners)

Empfohlene Beiträge

horstkaro
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

 

könnt ihr mir eventuell helfen?
Welche Schriftart könnte das sein? Hoffe ihr könnt mir helfen

Wollte mir gerne einen Aufkleber in dieser Schriftart anfertigen lassen, nur mit anderen Text

 

Danke euch

name-geaendert.jpg

bearbeitet von Ralf Herrmann
Dateiname geändert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
horstkaro

vielen dank für die sehr schnelle Hilfe 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Ich hoffe mal nicht, dass auf dem Aufkleber dann sinngemäß der Dateiname steht … :peng:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
horstkaro

oh 😄

hatte ich gar nicht gesehen

 

Hatte es einfach rüber geschoben mit Firefox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

So so, eine minderjährige Frau mal eben (bestenfalls) beleidigen bzw. ihr (schlimmstenfalls) sexuelle Gewalt androhen … Haha, wie witzig! /s Da fällt das Lustigmachen über den Wunsch, auch in 50, 100 Jahren noch einen bewohnbaren Planeten zu haben, schon fast nicht mehr ins Gewicht.

 

Der Dateiname des hochgeladenen Fotos enthält die Beleidigung

  • Gefällt 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pürsti

Diese Version visualisiert typografisch die geistige Enge (zumindest der Facebook-Seite) deutlich treffender.grafik.png.b242c8680781cb3eb1eed6ac50c3bbfa.png

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Microboy

Es gleitet jetzt gerade etwas ab. Es ging um die verwendete Schrift. Was horstkaro damit vor hat wissen wir nicht – und es geht uns eigentlich auch nichts an.

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Natürlich geht es uns was an. Dich auch. Du lebst in Deutschland. Das bringt Pflichten mit sich. Da darfst du eben nicht so einfach mit den Schultern zucken, wenn Minderjährige … (siehe oben).

 

Obendrein dürfte der Dateiname (klar an eine identifizierbare Person gerichtet),  den Beleidigungsstraftatbestand erfüllen. Mindestens.

  • sehr interessant! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Microboy

horstkaro hat das Bild von einer anderen Website kopiert und hier gepostet weil er sich für die verwendete Schrift interessiert. So zumindest habe ich seine Aussage »oh 😄 hatte ich gar nicht gesehen / Hatte es einfach rüber geschoben mit Firefox« verstanden. Wenn dem so ist gibt es keinen Grund ihm Beleidigung oder ähnliches zu unterstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
pürsti

Hat das jemand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Microboy

Ich hatte das Gefühl, dass Þorstens Beitrag darauf abzielte. Mir hat er zumindest nahegelegt, dass ich die Pflicht habe in einem solchen Fall einzugreifen. Wenn horstkaro nicht damit gemeint war wer dann? Gegen wen soll man eingreifen? Gegen eine anonyme Datei aus dem Internet?

 

Aber es bringt auch nichts weiter zu spekulieren – vielleicht löst horstkaro ja noch auf wie es sich »wirklich« verhält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Wer Beleidigungen verbreitet, ist dafür erst mal verantwortlich. Auch wenn es unabsichtlich gewesen sein sollte. (Falls es so gewesen sein sollte, kann er das ja klarstellen.) Allerdings machen das viel zu viele Schlawiner absichtlich, um es pauschal durchgehen lassen zu können. Und da stehen wir eben alle in der Verantwortung. Lassen wir das einfach so laufen, ist es bald normal und dann können wir uns unsere demokratisch-freiheitlichen Grundkonsens knicken.

 

Meine engsten Familienangehörigen und ich haben das in den letzten Jahren hautnah erlebt. Ohne den mittlerweile salonfähigen Antisemitismus hätte die extreme EU-Feindlichkeit der ungarischen Regierung keine ideologische Basis. 8 Jahre rassistische »Witze« über die Obama-Familie haben Trump den Weg geebnet. Brexit ist ohne jahrzehntelange Schmähkultur gegen alle »da draußen« auch nicht denkbar. Etc. etc. etc. Denkt mal nicht, dass Deutschland gegen ein solches Abgleiten gefeit ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Microboy

Jetzt mal Butter bei die Fische!

 

horstkaro hat höchstwahrscheinlich unwissend eine Datei mit einem »fragwürdigen« Dateinamen gepostet. Dieser Dateiname ist aber erst einmal für niemanden hier im Forum sofort sichtbar. Von »verbreiten« kann also keine Rede sein. Was dir bzw. deiner Familie widerfahren ist weiß ich nicht aber es legitimiert sicher keinen »Rufmord«. Der entspricht übrigens auch nicht dem »demokratisch-freiheitlichen Grundkonsens« der Unschuldsvermutung.

 

Da du aber sehr auf »sprachliche Feinheiten« zu achten scheinst hier der Wiki-Link zu »Schlawiner«. »Der Begriff wurde auch als Schimpfwort für osteuropäische Ausländer verwendet«. Autsch …

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten
vor 48 Minuten schrieb Microboy:

horstkaro hat höchstwahrscheinlich unwissend

Woher willst du das wissen? Das ist eine reine Vermutung deinerseits. Für ein »höchstwahrscheinlich« gibt es aus meiner Sicht auch nicht die geringste Veranlassung. Eigentlich passt doch beides zusammen: die herabwürdigende Aussage des Stickers und der beleidigende Dateiname.

 

Und es fällt mir schwer zu glauben, dass du den Mechanismus nicht kennst, mit dem die rassistischen, populistischen, antidemokratischen Trolls seit Jahren arbeiten. Sie lassen nämlich regelmäßig und absichtlich ihre Posts so aussehen, dass sie sich immer damit heraus reden können, es sei ja nur witzig gewesen oder eben unabsichtlich. Und somit steht jeder, der solche sexistischen, rassistischen, homophoben etc. Aussagen kritisieren will, immer vor dem Dilemma, als böser Unterdrücker gebrandmarkt zu werden, der die Unschuldsvermutung missachtet. Die hasserfüllten Parolen stehen derweil unwidersprochen im Raum. Ne, ne, so geht das nicht!

 

Ansonsten: Etymologie ≠ Bedeutung. Das hatten wir ja auch schon mehrfach. Für mich gehört der Begriff zum Alltagswortschatz. Sollte ich davon erfahren, dass es Gruppen gibt, die ihn aktuelle als diskriminierend empfinden, werde ich ihn nicht mehr verwenden. (Und nicht, dass das jetzt entscheidend wäre, aber trotzdem:  Þorstelinchens Vorfahren stammen aus mindestens 5 »osteuropäischen« Ethnien; meine so aus 2-3.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
vor 47 Minuten schrieb Microboy:

horstkaro hat höchstwahrscheinlich unwissend eine Datei mit einem »fragwürdigen« Dateinamen gepostet.

Davon geh ich auch aus. Ihr dürft also den Mistkübel auch über mir auskippen, weil ich’s in aller Öffentlichkeit breitgetreten hab. Hätte sonst garantiert auch keiner gemerkt. :tuschel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten
vor 10 Minuten schrieb bertel:

Davon geh ich auch aus.

Kann man denn überhaupt Bilder hier hochladen (durch »rüberziehen« oder wie auch immer), ohne den Dateinamen zu sehen? Also mir ist das eben nicht gelungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Microboy
vor 6 Minuten schrieb Þorsten:

Woher willst du das wissen? Das ist eine reine Vermutung deinerseits. Für ein »höchstwahrscheinlich« gibt es aus meiner Sicht auch nicht die geringste Veranlassung. Eigentlich passt doch beides zusammen: die herabwürdigende Aussage des Stickers und der beleidigende Dateiname.

Zuerst einmal: Meine Vermutung wiegt nicht weniger als deine Vermutung. Davon abgesehen fände ich es schon reichlich subtil wenn ein Greta-Hater seine Ansichten hier mittels einer Fachfrage und eines Dateinamens verbreiten würde. Der Sticker auf dem Bild hat meiner Ansicht nach auch keine herabwürdigende Aussage - das kann so oder so gemeint sein. 
 

Ich habe leider das Gefühl, dass du mit deinen »absoluten« Ansichten, die kaum Raum für andere Interpretationen lassen, dem Spektrum gegen das du wetterst näher bist als du denkst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Thomas Kunz

Das einfachste wäre, wenn horstkaro sich äußert und die Sache klarstellt. 

  • Gefällt 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
vor 7 Stunden schrieb Þorsten:

Kann man denn überhaupt Bilder hier hochladen (durch »rüberziehen« oder wie auch immer), ohne den Dateinamen zu sehen?

Kann man. Beim "Bilder von einer Internetadresse einfügen" kann man einfach cmd+V und return drücken, ohne hinzuschauen. Ich schau normalerweise auch nicht, wie ein existierendes Bild denn benannt ist. Erst wenn man es runtergeladen hat und es ohne den Rest der URL auf dem Schreibtisch liegt, fällt es halt auf.

 

Ich finde, wir sollten nicht so viel Gedöns darum machen.

  • Gefällt 1
  • sehr interessant! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten
Zitat

Beim "Bilder von einer Internetadresse einfügen" kann man einfach cmd+V und return drücken, ohne hinzuschauen.

Mal testen […]

 

Ne, also das funktioniert bei mir nicht. Selbst bei einer sehr langen URL sehe ich immer den letzten Teil (bis .jpg) im Dialog.

 

vor 47 Minuten schrieb bertel:

Ich finde, wir sollten nicht so viel Gedöns darum machen.

Würdest du das bei jeder denkbaren Beleidigung, die in einem Dateinamen versteckt ist, so sehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Microboy
vor 8 Minuten schrieb Þorsten:

Würdest du das bei jeder denkbaren Beleidigung, die in einem Dateinamen versteckt ist, so sehen?

Ich frage mich gerade ob deine Reaktion genauso ausgefallen wäre, wenn der Dateiname z. B. »Fuck You Trump« gelautet hätte. 

:-?

 

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten
vor 8 Stunden schrieb Microboy:

Meine Vermutung wiegt nicht weniger als deine Vermutung.

Richtig. Deswegen versuche ich mit Charakterisierungen wie »höchstwahrscheinlich« vorsichtig zu sein.

 

vor 8 Stunden schrieb Microboy:

Davon abgesehen fände ich es schon reichlich subtil wenn ein Greta-Hater seine Ansichten hier mittels einer Fachfrage und eines Dateinamens verbreiten würde. Der Sticker auf dem Bild hat meiner Ansicht nach auch keine herabwürdigende Aussage - das kann so oder so gemeint sein.

Wie denn? Das musst du mir jetzt mal genauer erklären.

 

vor 8 Stunden schrieb Microboy:

Ich habe leider das Gefühl, dass du mit deinen »absoluten« Ansichten, die kaum Raum für andere Interpretationen lassen, dem Spektrum gegen das du wetterst näher bist als du denkst. 

Hier haust du m.E. jetzt  genau in die Kerbe, die populistische Trolls schon so tief eingeschlagen haben. Da tragen dann z.B. Kritiker von rassistischen, antisemitischen, sexistischen oder homophoben Äußerungen Angeblich Mitschuld an Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Homophobie, weil sie das immer wieder thematisieren (bzw. sind »auch nicht besser« als Rassisten etc. etc.). Das ist kreuzgefährlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten
vor 3 Minuten schrieb Microboy:

Ich frage mich gerade ob deine Reaktion genauso ausgefallen wäre, wenn der Dateiname z. B. »Fuck You Trump« gelautet hätte. 

:-?

 

Eine berechtigte Frage. Erstmal soviel: ich würde die Aussage in einem deutschen Forum nicht machen, weil das mit der Herabwürdigung von Repräsentanten ausländischer Staaten in Deutschland so eine Sache ist, ganz egal, wie sehr sie das verdienen mögen.

 

Davon abgesehen ist das ein »false equivalence«-Fehlschluss. (Ich weiß jetzt nicht, wie der formal auf Deutsch heißt.) Trump ist ungleich mächtiger als Thunberg. Und er ist eben auch nicht minderjährig. Vor ein paar Monaten ging eine Geschichte von einem amerikanischen Teenager (und MAGA-Kappen-Träger) durch die US-Medien, der bei einer Konfrontation mit einem Aktivisten nordamerikanischer Ureinwohner keine gute Figur abgab. Den so zu beleidigen und herabzuwürdigen wäre genau so falsch wie Greta Thunberg so zu behandeln. Und dass hat nicht das geringste damit zu tun, dass ich Thunbergs politischen Positionen teile, die des Kappenträgers aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
vor 22 Minuten schrieb Þorsten:

Würdest du das bei jeder denkbaren Beleidigung, die in einem Dateinamen versteckt ist, so sehen?

Dazu müsste ich die Beleidigungen kennen.

 

Mal ganz ehrlich: Wenn ich keinen Kommentar über den Dateinamen abgegeben hätte, weil ich der einzige war, der ihn überhaupt angeschaut hat, wär das Thema hier gar nicht aufgepoppt. Der Dateiname enthält eine Beleidigung, richtig, aber es ist meiner Meinung nach keine Beleidigung "in einem Dateinamen versteckt", dazu hätte der Dateiname offen ersichtlich sein müssen.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung