Jump to content
Typografie.info
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
littbarski

Lateinische Buchstaben bei Yu Mincho und Yu Gothic

Empfohlene Beiträge

littbarski

Hallo zusammen,

 

ich nutze viele verschiedene Schriften von verschiedenen Erstellern. Dennoch komme ich immer mal wieder auf die lateinischen Buchstaben der beiden asiatischen Schriften Yu Mincho und Yu Gothic zurück. Sie gefallen mir wirklich gut. Wenn ich es richtig verstehe, gehören beide zum Umfang von Windows und sind daher auch nutzbar für alle Zwecke. Zumindest sind sie auch noch bei Microsoft kostenlos herunterzuladen, ohne dass es dabei Hinweise auf Lizenzeinschränkungen gäbe.

 

Die Schriften sind aber auch riesig, von den Zeichen her und auch von den MB her. Ein Einbetten (beispielsweise) ist also kaum möglich.

 

Meine Frage nun ist schlicht, ob die lateinischen Zeichen bei beiden Schriften vielleicht woanders "geklaut" sind, also dies eigentlich eine andere Schrift ist, die nur für die lateinischen Zeichen von Yu Mincho und Yu Gothic genutzt wird, oder sind das wirklich auch alles "eigene" Zeichen der beiden genannten Schriften?

 

Im ersten Fall würde ich dann nämlich einfach die dahinterliegende lateinische Schrift direkt verwenden.

Wenn der zweite Fall: Werden die beiden Schriften auch mal von Werbeagenturen und Grafikern in Europa genutzt, oder ist das wirklich nur eine Schrift für asiatische Zeichen, und die lateinische Nutzung wird dann eher belächelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Geht das nur mir so, dass ich weder ein Bild der einen noch ein Bild der anderen hier sehe?

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Microboy

Ich seh auch nix ... :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
littbarski

Ja, mir geht es auch so!

 

Da ich diese beiden Schriften bisher auf allen beruflichen und privaten Rechnern immer schön am Ende der Liste unfreiwillig fand, dachte ich, dass es sehr bekannte Schriften sind, und ebenso die Tatsache, was es mit den lateinischen Zeichen darin auf sich hat. Da ihr aber danach fragt, zeige ich euch natürlich gerne die Schrift hier direkt in den Links:

yu_mincho_light.png

yu_gothic_ui_light.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
vor 2 Stunden schrieb littbarski:

Meine Frage nun ist schlicht, ob die lateinischen Zeichen bei beiden Schriften vielleicht woanders "geklaut" sind,

Microsoft wird ja gern mal vorgeworfen, Schriften zu plagiieren. In diesem Fall stammen die Fonts aber von Jiyu Kobo und wurden von Microsoft zugekauft. Ohne die lateinischen Zeichen im Einzelnen angeschaut zu haben, scheint mir am Naheliegendsten, dass sie nicht einfach geklaut sind, sondern passend zu den japanischen Zeichen gestaltet wurden. Dass sie anderen bestehenden Buchstaben und Schriften ähneln, liegt in der Natur der Sache.

 

Ich würde sie für den Satz mit lateinischen Buchstaben aber nicht verwenden, ohne sie ausgiebig getestet zu haben. Auf den ersten Blick erscheint mir beispielsweise der Abstand nach dem J der Xu Mincho zu groß …

 

vor 2 Stunden schrieb littbarski:

Zumindest sind sie auch noch bei Microsoft kostenlos herunterzuladen, ohne dass es dabei Hinweise auf Lizenzeinschränkungen gäbe.

Die Lizenzbedingungen stehen durchaus auf deren Seite: https://docs.microsoft.com/en-us/typography/font-list/yu_mincho

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
D2C

Die Grotesk sieht mir auf den ersten Blick schon sehr nach Microsofts eigener Segoe UI aus, die ihrerseits ein kaum veränderter Klon der Frutiger (1976) von Adrian Frutiger ist. Dass Adobe, Microsoft etc. in ihren Fonts für andere Schriftsysteme die Glyphen der eigenen “Klassiker” fürs Lateinische einsetzen, ist auch gängige Praxis (z. B. Adobe Garamond oder Myriad für Adobes Hebräisch-/Arabisch-Fonts in der Creative Suite). Hierbei stimmt allerdings oft die originale Zurichtung nicht mehr. Darum würde ich auf den Einsatz nicht primär lateinischer Systemfonts fürs Lateinische eher verzichten, wenn nicht zwingend erforderlich.
 

vor 10 Stunden schrieb littbarski:

Da ihr aber danach fragt, zeige ich euch natürlich gerne die Schrift hier direkt in den Links:

yu_mincho_light.png

yu_gothic_ui_light.png

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
vor 27 Minuten schrieb D2C:

auf den ersten Blick schon sehr nach Microsofts eigener Segoe UI

Die Segoe UI Thin (der dünnste verfügbare Schnitt) ist dicker als die Yu Gothic. Vielleicht liegt das aber auch an der Bildschirmdarstellung, das müsste man untersuchen. Die Buchstabenformen sind aber sehr ähnlich bis identisch. Da die Yu von Microsoft zugekauft wurde, wäre es nicht verwunderlich, wenn in diesem Fall die Formen der Segoe für die lateinischen Buchstaben verwendet und an die Dicke der japanischen Zeichen optisch wurden.

 

Wenn littbarski die Formen gut gefallen, sollte er also eher die zugrundeliegende oder sehr ähnlich Schrift einsetzen als die lateinischen Buchstaben der japanischen Fonts, die oft schlecht zugerichtet sind.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
littbarski

Danke euch allen.

 

Ja, es gibt eine Lizenzseite, aber ich finde keine genaue Lizenzbeschreibung, sondern nur den Link auf die FAQ, wo eben steht, dass man die Schriftart auch beruflich einsetzen kann.

 

Die Segoe UI Thin kommt in der Tat sehr nahe, damit wäre mir schon einmal sehr geholfen, weil ich wie erwähnt durchaus besser fände, eine eigentlich lateinische Schrift zu nehmen.

 

Hat jemand für die Yu Mincho noch eine Idee für eine ähnlich/identische Schrift? Gerade die Yu Mincho hat es mir angetan. Ich finde sie wirklich sehr elegant und sie eignet sich hervorragend für Beschriftungen (von Gegenständen) und Überschriften (im Text). Ich fnde, hier haben die ursprünglichen Ersteller eine gute Arbeit geliefert, da es ja v.a. um die asiatischen Zeichen ging.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung