Jump to content
Typografie.info
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Marleen

GOBD-Konformität mit gutem Design

Empfohlene Beiträge

Marleen

Moin aus Kiel!

 

Ich habe seit Langem das Problem, dass mir mein Buchhaltungsprogramm nur sehr wenige Möglichkeiten zur »Gestaltung« meiner Rechnungen vorgibt (1 Schriftfamilie, keine Zeilenführung, keine Hilfslinien etc.).

Document-Management-System: auftragswesen.online von DATEV

 

Wer hat mit dem Schreiben von GOBD-konformen Rechnungen ebenfalls Probleme und wer hat sie vielleicht schon gelöst?

> Ausführliche Infos zu GOBD gibt’s bei Wikipedia

 

 

> Kleine Info zu GOBD hier:

Bei den Auflagen des GOBD geht es um die sichere (unveränderbare) Speicherung von Buchhaltungsdokumenten. Diesbezüglich ist für unsere Arbeit als Gestalter*innen am wichtigsten, dass

- die Dokumente nach dem ersten Abspeichern nicht mehr verändert werden können und

- sie sicher an einem Ort gespeichert werden müssen, der mögliche, nachträgliche Veränderungen dokumentiert

 

> Daraus schließe ich: Selbst ein sicheres PDF ist scheinbar nicht GOBD-konform, da der Weg, den ich mit der Datei beim Speichern zurücklege an irgendeiner Stelle nicht GOBD-konform sein wird (z.B. vom Rechner in ein Online-Tool).

 

> Ergo: Ich brauche ein anderes Programm / Document-Management-System!

Am liebsten wäre mir eines, bei dem ich so arbeiten kann, wie in InDesign ;D das ist natürlich sehr utopisch!

Deshalb wäre ein Arbeiten wie in Word ja schonmal ein hilfreicher Anfang … gibt’s da vielleicht etwas?

(dann bräuchte ich natürlich noch eine Schnittstelle zu unternehmen.online …)

 

> Auch utopisch: Ich breche meine Selbstständigkeit ab und fange stattdessen bei DATEV als Gestalterin an und überarbeite das Auftragswesen-Belegerstellungs-Tool … 🤣

 

Freue mich über eure Erfahrungen/Ideen/Fragen,

Marleen

 

 

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Wir hatten das Thema mal vor Jahren und praktisch alle Einzelkämpfer hier sagten, dass sie ihre Rechnungen rein manuell in Programmen wie InDesign schreiben. Ich war damals der einzige, der auf echte Rechnungs-/Buchhaltungsprogramme setzte. Allerdings läuft die Entwicklung des von mir verwendeten Programms dieses Jahr aus und ich hab also auch keine Empfehlung parat und muss mich bald neu umsehen. 

 

Was ich mir sicher noch einmal anschaue, ist Monkey Office. Etablierter deutscher Anbieter mit großem (für manche vermutlich sogar zu großem) Funktionsumfang und vor allem direkt für Mac entwickelt. GoBD-konforme Speicherung (und Datev-Export) ist auf jeden Fall enthalten. 

Ist es bei Auftragswesen Online aber meines Wissens nach auch. Nicht die PDFs, die du dir runterlädst, aber der Online-Datenbestand selbst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Ich stelle immer wieder fest, dass das Design einer Rechnung die Buchhalterin überhaupt nicht interessiert. Die Prioritäten liegen da auf schnellem Auffinden von Steuernummer, IBAN, Zahlungsziel etc. Ob die nun in 1 oder mehreren Schriftfamilien erscheinen, wird nicht bemerkt.

Eine ehemalige Kollegin, die sich selbständig gemacht hat, ist mit https://lexware-online.de/ sehr zufrieden. Das ist GoBD-testiert.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Microboy
vor einer Stunde schrieb bertel:

Ich stelle immer wieder fest, dass das Design einer Rechnung die Buchhalterin überhaupt nicht interessiert.

Der Buchhalterin ist das sicher egal – aber man arbeitet ja nicht nur für Firmen mit eigener Buchhaltung. Bei kleineren Kunden wandern Rechnungen oft auch über den Tisch der Inhaber. Als Designer sehe ich es als selbstverständlich an, dass Rechnungen ins Erscheinungsbild passen, übersichtlich gestaltet sind und nicht aussehen wie eine schlechte Systemlösungen.

  • Gefällt 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Microboy
vor 2 Stunden schrieb Ralf Herrmann:

Was ich mir sicher noch einmal anschaue, ist Monkey Office. Etablierter deutscher Anbieter mit großem (für manche vermutlich sogar zu großem) Funktionsumfang und vor allem direkt für Mac entwickelt. GoBD-konforme Speicherung (und Datev-Export) ist auf jeden Fall enthalten.

Wir arbeiten seit rund zehn Jahren mit Monkey Office – allerdings nur zur Erfassung unserer Ein- und Ausgaben und für die USt-Voranmeldungen. Am Ende des Jahres wird alles Datev-konform exportiert und geht zum Steuerberater.

 

Die Rechnungsfunktion nutzen wir nicht. Hier fehlt uns die Anbindung an unsere Agentursoftware mit Kalkulation, Angebotsvorlagen, Stundenerfassung und Kundenkontakten. Monkey ist wohl eher für den Einzelhandel konzipiert und bietet z. B. eine Übersicht von Lagerbeständen und ähnliches.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
vor 14 Minuten schrieb Microboy:

Der Buchhalterin ist das sicher egal – aber man arbeitet ja nicht nur für Firmen mit eigener Buchhaltung.

Das ist völlig richtig, drum hab ich das auch auf die Buchhalterin eingeschränkt.

Die am schlimmsten aussehenden Rechnungen bekommen wir übrigens von selbständigen Kreativen, egal ob Designer, Fotograf oder was auch immer. Für andere liefern sie eine Top-Leistung ab, für sich selbst leider nicht.

Monkey Office wird gern und oft empfohlen. Buchhaltungskenntnisse sind aber Voraussetzung. Der Support soll seinen Namen wirklich verdienen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Microboy
vor 3 Stunden schrieb bertel:

Der Support soll seinen Namen wirklich verdienen.

Kann ich bestätigen. Wenn ich mal angerufen hab, hatte ich schnell jemanden am Hörer und es wurden immer Lösungen gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Marleen
Am 8.2.2020 um 08:05 schrieb Ralf Herrmann:

Was ich mir sicher noch einmal anschaue, ist Monkey Office. Etablierter deutscher Anbieter mit großem (für manche vermutlich sogar zu großem) Funktionsumfang und vor allem direkt für Mac entwickelt. GoBD-konforme Speicherung (und Datev-Export) ist auf jeden Fall enthalten. 

Monkey Office sieht sehr vielversprechend aus! Allerdings habe ich nun schon alles andere in unternehmen.online mit der Steuerberaterin zusammen aufgebaut … ich denke, da noch ein zweites, komplettes DMS reinzubringen wäre wahrscheinlich zu viel 😐

> An der Stelle der Tipp an alle Designer*innen etc., die da gerade neu damit einsteigen: Schaut euch gut um! Wenn die Software einmal läuft und die Datensätze eingespeist werden, wird’s schwierig, sich nochmal umzuentscheiden.

Am 8.2.2020 um 08:05 schrieb Ralf Herrmann:

Ist es bei Auftragswesen Online aber meines Wissens nach auch. Nicht die PDFs, die du dir runterlädst, aber der Online-Datenbestand selbst.

Bei DATEV, also auch bei auftragwesen.online (und unternehmen.online) ist alles GOBD-konform … meine Beraterin ist da sehr gewissenhaft 😃

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Marleen
Am 8.2.2020 um 10:26 schrieb bertel:

Das ist völlig richtig, drum hab ich das auch auf die Buchhalterin eingeschränkt.

Die am schlimmsten aussehenden Rechnungen bekommen wir übrigens von selbständigen Kreativen, egal ob Designer, Fotograf oder was auch immer. Für andere liefern sie eine Top-Leistung ab, für sich selbst leider nicht.

Monkey Office wird gern und oft empfohlen. Buchhaltungskenntnisse sind aber Voraussetzung. Der Support soll seinen Namen wirklich verdienen.

… na nicht allen Gestalter*innen ist ihr Erscheinungsbild egal 😅 es gibt ja (wie jetzt hier) auch immer wieder Gestalter*innen, die es versuchen 😜

Hatte aber auch am Anfang wenig Muße, für mich selbst Werbung zu machen … irgendwann findet man dann einen Punkt, an dem es Spaß macht!

 

… schade, dass ich Monkey Office nicht vorher kennengelernt habe! Das hört sich ja 1A an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Marleen

Generell vielen Dank für eure Antworten!

Ich suche jetzt noch nach einem Tool, dass man quasi nur für das Rechnungsschreiben GOBD-konform einsetzen kann. Allerdings glaube ich, wird das schwierig. Wir werden sehen 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung