Jump to content
Typografie.info
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
der_Schriften_Alex

Welche Schriften sind das?

Empfohlene Beiträge

der_Schriften_Alex

Guten Tag allesamt!

 

Da ich ja viel und gerne Songtexte etc... schreibe, hätte zu folgenden Schriften eine kleine Anmerkung, was diee sind, aus welcher Zeit sie ihren Einfluss haben bzw. für was sie genutzt wurden etc. 

 

für Überschriften

Concorde (Serifen)

Colonna MT (Serifen)

Playfair Display Black (Serifen)

 

für Hauptext

Open Sans (sans-serif)

Bookman Old Style (Serifen) und Century Schoolbook (Serifen) > finde ich beide sehr ähnlich

Franklin Gothic Book (Serifenlos)

Lucida Bright (Serifen)

 

für Initials

Dearest Friends

Parigee Initials

Kaiser Rotbart

 

für kleine Texte (Vermerk etc.)

 

Bitstream Charter (Serifen)

Proforma Book (Serifen)

Quattrocento (sans-serif)

 

Wie man schon sehen kann bin ich der vorwiegende Serifen-Typ. Ich hätte da auch eine Beurteilung zu den Schriften, wenn ich sie anwende ob sie alle so miteinander harmonisieren und wenn es da noch besser harmonisierende Alternativen gibt z.B. was im Hauptext noch besser mit den kleinsten Schriften (Vermerk etc.) harmonieren können. Vorher hatte ich  mir nie so Gedangen über Schriften gemacht. Bin erst seit dieser Woche auf die Idee gekommen, meine Lieblingsschriften zu optimieren. Also wenn es Beispiele zu Serifen oder sans-serfen und wenn es eine recht herausragende serifenlose Schrift gibt dann auch, diese stehen aber nicht so im Fokus und mal eine entscheidene Frage sind serifenlose und sans-serif die selbe Schriftart oder sind das zwei völlig verschiedene?

 

Für eine informierende bis hilfreiche Antwort bedanke ich mich schon mal im Voraus.

 

Schöne Grüße der_Schriften_Alex 🙂

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

Hallo Alex,

 

für den überwiegenden Teil der von Dir genannten Schriftarten gibt es Einträge in unserem Font-Wiki. Damit könntest Du gut in die Recherche einsteigen. Dort werden teilweise auch ähnliche Schriftentwürfe genannt. Anhand der Sternebewertung siehst Du, was Einige im Forum davon halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
der_Schriften_Alex

Ok. Danke für die Info und weiterhin ein schönen Abend. 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert
vor 20 Stunden schrieb der_Schriften_Alex:

Wie man schon sehen kann bin ich der vorwiegende Serifen-Typ.

Dann ergänzend dazu noch eine Empfehlung zu sehr guten Fonts, welche man (noch) nicht in jedem zweiten Roman findet:


Im Erklärungstext darunter erhältst Du zusätzlich einen Eindruck wie man an die Beurteilung und Auswahl einer Satzschrift herangehen kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

Zur weiteren Vertiefung lege ich Dir diesen Artikel von @Ralf Herrmann ans Herz:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
der_Schriften_Alex

So nun gibt es ein Update von mir und da hat sich nun einiges verändert.

Aktueller Stand (3.7.2020)

Mit denen lassen sich lange Zeit schöne Texte schreiben. 😉

Nachdem ich nun einen längeren Text geschrieben habe und mehrere Schriften angewandt habe, bin ich letztende auf ganz andere Schriften gekommen, als zuvor noch angegeben. Das lag daran, das ich nur einzelne Buchstaben angeschaut habe und kein ganzen Text mit verschiedenen Schriften verglichen habe.

 

Überschrift

  1. Charis SIL (die fand ich so was von schön anzusehen und wurde sofort meine Nummer 1 👌)
  2. Concorde
  3. Butler Bold
  4. PT Serif Bold
  5. Ryman Eco
  6. Colonna MT

Satzschrift

  1. Tiempos Text (finde ich für Geschichten etc. schreiben am schönsten zu lesen, auch für mich am angenehmsten, da ich Brillenträger bin) 😉
  2. Playfair Display Black (finde ich genauso schön wie Tiempos Text)
  3. Bookman Old Style
  4. Questa Grande
  5. Harriet Display
  6. Century Schoolbook (nachdem ich ein längeren Text geschrieben habe, fand ich sie nicht mehr so ähnlich wie Bookman Old Style)
  7. AbilW01-Text

Die ersten beiden Schriften haben sogar mein langjährigen Favouriten Bookman Old Style vom ewigen Platz 1 abgelöst, noch vor ca. 2007 als ich mein ersten eigenen gekauften Laptop hatte, war Times New Roman die einzige Satzschrift die ich kannte und mit der alle Texte verfasst wurden.

 

Schriften für kleine Texte (Vermerk etc.)

  1. Fira Sans
  2. Quattrocento
  3. Open Sans
  4. Linux Bolinum

 

Mich würde mal interessieren wie ihr meine Auswahl an Schriften findet und welche ihr mir daraus in Kombination empfehlen würdet.

Also Überschrift, Satzschrift und kleinste Schrift (Vermerk etc.), auch wenn ihr die ein oder andere nicht so mög, werde ich dann aber meine Favoriten so belassen, den es ist ein persönlich Geschmack.

 

Ein schönen sonnigen Abend allen.

 

LG der_Schriften_Alex 🌞

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dieter Stockert
vor 2 Stunden schrieb der_Schriften_Alex:

Also Überschrift, Satzschrift und kleinste Schrift

Du willst wirklich für Überschriften und die Satzschrift unterschiedliche Serifenschriften verwenden? Ob das eine gute Idee ist? Vielleicht kann’s ja funktionieren, aber da müsste man schon für einen deutlichen Kontrast sorgen, sprich Du müsstest sagen, an welche Schnitte in welcher Kombination Du jeweils konkret denkst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
der_Schriften_Alex

Dann gibt mal bitte stichpunktartig für einen absoluten Schriften Anfänger ein paar Tips wie ein Text aussehen könnte. So wie ich am Anfang von Klassischer Musik Null Ahnung hatte, so ist es jetzt seit dieser Woche auch mit den Schriften. Bin erst seit Mittwoch dabei mir über Schriften Gedanken zu machen. All die Fragen wie an welche Schnitte in welcher Kombination usw... da weiß ich keine Antwort drauf, da ich ja nicht weiß worauf da zu achten ist und was ich da dann bevorzuge. Das einzige was ich sagen kann ist, die oder die Schrift gefällt mir, aber das war's auch schon. Bedanke mich schon mal im vorraus für den Tipp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dieter Stockert
der_Schriften_Alex

Ich schicke jetzt mal ein Bild was ich denke was zusammen passen könnte.imageproxy.php?img=&key=af90825f2417c317imageproxy.php?img=&key=af90825f2417c317

Wie man schon sehen kann ist die große dicke Font die Überschrift und die kleinen der Text.

Da würde mich mal interessieren was von den kombinationen passen und welche eher nicht gut für's Auge sind.

z.B. Bookman Old Style +  Questa Grande

Questa Grande ist für den Text übrigens meine Nr. 1 und soll diese auch bleiben, nur zu welcher Überschrift?

472812332_NewDocument-Word04_07.202000_16_18.thumb.png.14c738fa57659eece6457fdc2b92dac3.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dieter Stockert

Die Questa Grande steht also für den normalen Text fest. Ich könnte mir vorstellen, dass sie in kleinen Schriftgraden nicht mehr besonders gut zu lesen ist. Dafür würde ich deshalb eine Serifenlose nehmen. Da wäre die Linux Biolinum schon mal draußen, weil sie zu wenig Schnitte bietet. Zur Questa Grande gefällt mir die Fira Sans deutlich besser als die Open Sans. Aber eine dritte Schrift für die Überschriften wäre zu viel. Also käme für die Überschriften entweder auch die Questa Grande (Light oder Black) in Frage oder – und das wäre meine Wahl – ebenfalls die Fira.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schnitzel

Eh wir anfangen unzählige Schriftkombinationen anhand einzelner Wörter zu vergleichen, wäre mein gutgemeinter Vorschlag, du liest dich mal in das Thema ein. Es gibt wirklich gute Grundlagen-Bücher zu Typografie, die gar nicht teuer sind.

 

Ein paar Quellen im Netzt wurden ja auch schon genannt.

Und dann fängst du mal an wirklich damit zu spielen: Kombinationen und Größenverhältnisse ausprobieren, längere Texte setzen, Gliederungen erstellen …

Dadurch sammelst du Erfahrung und lernst selber einzuordnen, statt dich auf unsere Einschätzungen zu verlassen.

 

BTW: Questa Grande ist ja die große Schwester zur Questa Serif und der Name weißt ja schon darauf hin, dass sie eher für große Schriftgrößen einsetzbar ist – also Überschrift, Titel und sowas …

Die Serif ist wesentlich stabiler und taugt deswegen eher für Mengentext. Die Details der Grande, die dir wahrscheinlich so gefallen, gehen in kleineren Größen eh unter.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
der_Schriften_Alex

Ok. Alles klar! Werde ich mir jetzt Wochenende Zeit für nehmen. Danke erstmal schon für diese hilfreichen Infos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
der_Schriften_Alex

Oh gerade gelesen und danke für den sehr interessanten Hinweis zur Questa Grande. Dann werde ich die als große Schrift nehmen und bei der Questa Serif schauen wie sie in kleiner aussieht. 🙂👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung