Jump to content
Typografie.info
Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …
Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …
Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …
Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …
Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …
Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …
Doc_Snyder

Fehler 315 - Dokument geöffnet / gesperrt

Empfohlene Beiträge

Doc_Snyder

Guten Morgen,

 

haben im Netzwerk ein neues NAS (QNAP), auf dem alle QXP-Dokumente gespeichert sind. Zugriff von einem Mac mit OS 10.13. und QXP2017 funktioniert problemlos.

Jetzt haben wir einen neuen MacMini 2018 gekauft (mit 10.14.), von dem aus der Zugriff nicht möglich ist, da bei jedem Dokument der Fehler 315 angezeigt wird, als sei das Dokument bereits geöffnet. Es lässt sich auch nicht öffnen und neu unter anderem Namen absichern.

Zieht man das Dokument erst auf den MacMini, funktioniert das Öffnen problemlos (also kein Konflikt zwischen QXP2017 und 10.14., obwohl offiziell nicht mehr unterstützt - hatte mir das aber vorher von Quark bestätigen lassen).

Schreib- und Leserechte sind vollständig vergeben.

 

Wer weiß Rat?

 

Herzlicher Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carlito Palm

hallo und willkommen!

ich kann dir leider keine spezifische antwort auf dein problem geben. ich kann dir nur einen allgemeinen rat geben, den ich selbst seit jahrzehnten befolge: man spart sich ein paar probleme, wenn man dokumente generell nie vom server öffnet sondern immer zuerst lokal kopiert und dann erst öffnet. allein schon wegen der performance. oder damit nicht jemand anderer zugleich auf die selbe datei zugreifen kann. oder noch 17 andere gründe, von denen ich als user gar nichts weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doc_Snyder

Hallo Carlito,

 

danke für den Tip! Ich sehe es genau andersherum und genau dieser Fall ist schon passiert: Die Kollegin sitzt an einem Dokument von 09.00 bis 17.00 und überarbeitet ein hochkomplexes Interview. Sie hat es, wie von Dir empfohlen, zuvor auf den Desktop gezogen.

Gleichzeitig schwirren die ausgedruckten Korrekturseiten rum und mir fällt um 16.55 auf, dass eine BU in ihren Seiten noch nicht ganz perfekt ist und ändere sie. 

Sie schließt erschöpft ihr Dokument um 17.00 und ich meins um 17.05.: Damit habe ich einen Tag Arbeit zunichte gemacht! Jetzt könnte man sagen, dass man sie immer unter unterschiedlichem Namen abspeichern sollte, dann wäre das nicht passiert. Aber irgendwie muss ja Interview + BU (aus dem Beispiel) in ein Dokument einfliessen - wer soll da den Überblick behalten?

Also wenn man mit wenigstens zwei Personen an denselben Dokumenten arbeitet, würde ich sie immer vom Server öffnen und darauf auch bearbeiten, damit andere sehen, dass ein Dokument bereits geöffnet ist.

Das Problem hat mein Chef übrigens schon gelöst: Man muss auf dem Server einfach nur die Ansicht ändern (Kachel statt Spalte), dann lässt sich das QXP-Dokument öffnen.

 

Grüße

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Callelulli

Ist denn der Einsatz von Versionskontroll-Systemen in Euren Branchen nicht üblich? Das verhindert solche Situationen. Dabei gibt es  verschiedene Strategien. Die optimistische Strategie erlaubt es, daß mehrere Anwender eine Datei editieren, und löst Konflikte erst auf, wenn die Datei eingecheckt wird (auf den Server hochgeladen wird). Die pessimistische sperrt die Datei, sobald sie von einem Anwender bearbeitet wird.

 

Bekannte Systeme sind CVS, subversion, Git. Der Wikipedia-Artikel hilft weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doc_Snyder

Hallo Callelulli,

 

so etwas war beim Print-Publishing noch nicht nötig, weil ein in Quark geöffnetes Dokument immer als gesperrt angezeigt wird, sofern es vom Server geöffnet worden ist. Wir kehren auch so gut wie nie zu vorherigen Versionen zurück, weil das sogar kontraproduktiv wäre (geht bei uns primär um Textkorrekturen). Also jedes zusätzliche Tool erhöht die Kosten und evtl. auch die Kosten.

Ich habe auch noch kein schlagkräftiges Argument gehört, warum man eine Quark-Datei nicht auf dem Server bearbeiten sollte. Das Programm ist so wenig ressourcenintensiv, dass selbst ein MacMini 2018 die Dateien in Millisekunden öffnet und speichert. Klar, bei enthaltenen riesigen Bildern nicht, aber das macht dann keinen Unterschied zur Festplatte. Quark bietet ja auch extra die Serverversionen an (hatten wir mal; d.h. bei sechs Lizenzen und 12 Macs, auf denen Quark grundsätzlich läuft, können immer nur sechs Bediener gleichzeitig zugreifen), selbst da gab es keine Performance-Schwierigkeiten.

 

Die Sperrung der Dateien unter Mac OS 10.14., wenn man die Spaltenansicht wählt, ist ganz klar ein Bug und ist kein generelles Problem.

 

Aber ich gebe zu, ich bin auch nicht so der Techniker, der alles ausreizt, was sinnvoll wäre. Als Redakteur versuche ich immer, Over-Engineering zu vermeiden, was mich von meiner originären Arbeit abhält, aber vernachlässige dadurch sicherlich auch ein paar sinnvolle Tools. Deswegen natürlich trotzdem Danke für den Tipp!

 

Grüße

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung