Jump to content

Schriftart für Roman mit historischen Bezugnahmen um den zweiten Weltkrieg


El Vulpes

Empfohlene Beiträge

El Vulpes

Einen schönen guten Abend,

 

ich unterstütze eine Freundin gerade dabei, für ein Buch (zeitgenössischer Roman mit historischen Bezugnahmen um den zweiten Weltkrieg) im Selbstpublishing das Layout in InDesign zu übernehmen. Nun bin ich auf der Suche nach einer passenden Schrift, die nicht zu abgedroschen ist und zugleich "modern" aussieht (Wunsch der "Kundin").

 

Klar ist: Es wird eine Serifenschrift und zu modern ohne Serifen etc. sollte es nicht werden um das Auge besser zu führen.

Bislang hatte ich folgende Schriften im näheren Augenschein:

 

- Marat

- Tisa Pro

- Rooney

- Jenny

- Karmina

 

Von diesen gefiel die Tisa der Autorin am besten, allerdings mit dem Wunsch, es dürfe gerne noch etwas moderner sein.

Da stoße ich nun an meine Grenzen. Ich habe schon ein wenig recherchiert zu frischeren Alternativen zu Garamond und Co, aber wirklich moderner als die Tisa wirkt da nichts auf mich. Ich unterstelle nun einmal, dass moderner für die Autorin bedeutet, weniger Serife, schlichter und schnörkelloser. Sie kann es selber nicht in Worte packen. 

 

Besten Dank für eure Unterstützung 🙂

 

/edit: Habe nun noch ein Bild eines Buches bekommen, bei dem der Autorin die Schrift ganz gut gefällt. Ich habe es angehängt.

Zudem habe ich nochmals zwei Schriften rausgesucht, bin da aber nicht sicher, ob die für einen Roman wirklich tauglich sind. (Habe keine Erfahrung mit dem Setzen von Büchern. Bin, wenn, eher im Bereich Webtypografie zuhause)

 

 

 

bearbeitet von El Vulpes
Ergänzung
Link zum Beitrag
Dieter Stockert

Das angehängte Muster aus dem Buch sehe ich nicht.
Von den erstgenannten fünf Schriften hat nur die Rooney ein Versal-Eszett, und ich gehe davon aus, dass man dieses Zeichen irgendwann im Buch benötigen wird. Die Tisa hat stattdessen immerhin ein SS, und für sie gibt’s auch eine Sans Serif, falls man Überschriften damit setzen möchte. Die Clavo hat auch ein Versal-Eszett und sie wäre im Rahmen des CC-Abos frei verfügbar.
Wenn ich meine Bestände durchschaue, so könnte ich mir auch die Rival vorstellen (https://www.myfonts.com/fonts/mostardesign/rival/), bei der es neben der Serif auch eine Sans und eine Slab gibt. Oder die Quador (https://www.myfonts.com/fonts/arne-freytag/quador?tab=familyPackages), die derzeit auch gut erschwinglich ist. Oder die Quiroga (https://www.myfonts.com/fonts/tipotype/quiroga-serif-pro?tab=familyPackages) oder Radiata (https://www.myfonts.com/fonts/untype/radiata/).
Weniger modern, aber vielleicht doch zum Thema passend und zur Zeit noch im Sonderangebot wäre die hier im Forum kürzlich besprochene Alkes (https://www.myfonts.com/fonts/font-fabric/alkes?tab=familyPackages).
Zur Alkes, Quador, Quiroga, Radiata und Riva kann ich Dir auf Wunsch auch ein paar Probeseiten mit Deinem Text setzen.

Link zum Beitrag
El Vulpes

Vielen lieben Dank für die Antwort, Dieter.

 

In dem Buch wird es keine Überschriften geben, von daher ist es nicht zwingend, dass es innerhalb der Schriftfamilie auch eine serifenlosen Variante gibt. Ich bin ohnehin ein Freund davon, verschiedene Schriften zu kombinieren, die nicht zur gleichen Familie gehören. Das erzeugt meines Erachtens mehr positive Spannung. 

 

Bzgl. des Versal-Eszett: Hilf mir bitte auf die Sprünge: Sofern es keine Überschriften gibt, die in Versalien ausgezeichnet sind, ist die Wahrscheinlichkeit, diese im Text anzutreffen ja schwindend gering. Ich kenne kein deutsches Wort, dass mit diesem Buchstaben beginnen würde. Oder übersehe ich da einen Anwendungsfall?

 

Die anderen Schriften schaue ich in Ruhe durch und gebe Bescheid, wenn da eine Probeseite interessant wird. Vielen lieben Dank jedenfalls schon einmal für das Angebot.

 

Lieben Gruß
Philip

Link zum Beitrag
Dieter Stockert
vor 18 Minuten schrieb El Vulpes:

Bzgl. des Versal-Eszett: Hilf mir bitte auf die Sprünge: Sofern es keine Überschriften gibt, die in Versalien ausgezeichnet sind, ist die Wahrscheinlichkeit, diese im Text anzutreffen ja schwindend gering. Ich kenne kein deutsches Wort, dass mit diesem Buchstaben beginnen würde. Ode

Never say never …

Es kommt vielleicht vor, dass einzelne Wörter und insbesondere Namen im Text oder in Fußnoten oder im Literaturverzeichnis durch Versalien oder Kapitälchen ausgezeichnet werden sollen. Dann sollte man »WEIẞMANN« und »WEISSMANN« unterscheiden können.

Link zum Beitrag
R::bert

Ich empfehle noch einen Blick auf folgende Fontliste, da es bei einem Buch noch weitere Anforderungen an die Fontfamlie geben kann, welche bei der Auswahl hier bereits berücksichtigt wurden:

 


Die Alda hatte ich für ein Buchprojekt auch mal im Rennen, allerdings hat die Tisa gewonnen, da sie etwas ruhiger daher kommt. 😉

Link zum Beitrag
El Vulpes

Danke. Die Liste hatte ich auch bereits gesehen.

 

Wir sind nun in einem Kopf an Kopf Rennen zwischen der Tisa und der Alkes.

Die Tisa finde ich im direkten Vergleich für zu schmal laufend. Die Alkes wirkt da irgendwie gefälliger für einen ganzen Roman. Zumindest subjektiv.

Link zum Beitrag
R::bert
vor 4 Stunden schrieb El Vulpes:

Von diesen gefiel die Tisa der Autorin am besten, allerdings mit dem Wunsch, es dürfe gerne noch etwas moderner sein

Warum dann nicht die Rooney?

Link zum Beitrag
Dieter Stockert
vor 3 Minuten schrieb R::bert:

Warum dann nicht die Rooney?

Sie hat keine Kapitälchen.

Link zum Beitrag
Microboy

In der Rooney Pro kann ich gerne mal ein paar Seiten setzen falls das hilft. Ich mag sie, finde sie aber für einen Roman mit historischen Bezügen zu weich und zu freundlich.

 

Ich würde klassischer und straighter bleiben. Die Schrift sollte sich ja beim lesen nicht unnötig in den Vordergrund drängen. Gestalterisch kann man sich auf dem Cover austoben.

 

Ich werfe mal Arnhem, Lyon und Elena in die Runde …

Link zum Beitrag
R::bert

Oha! Ganz übersehen. Wenn es da sogar um den zweiten Weltkrieg gehen soll, passt eine Rooney wirklich nicht, selbst mit einer Tisa oder Alkes würde ich mich da schwer tun.

 

Dann wohl doch eher etwas wie Kievit, Allrounder, Lyon, Canela, Edit, Tabac oder Noe, wenn es etwas ausgefallener sein soll.

Link zum Beitrag
El Vulpes

Wäre mir jemand so lieb, eine Probeseite bei 11 bzw 10 pt mit der Noe Text Regular und der Canela Light (Text) zu setzen?

Gerne im Blocksatz. 🙂

 

Vielen lieben Dank

 

Edit: Bei der Canela wäre die Canela der die Canela Text vozuziehen? Die Text finde ich ad hoc aufgrund des schwächer ausgeprägten Wechselstrichs homogener.

Link zum Beitrag
El Vulpes

Danke für den Hinweis mit der Canela. Habe mir die direkt mal installiert.

Leider nur nicht die Canela Text in Light - das wäre wenn diejenige, die in Frage kommt.

Link zum Beitrag
R::bert
vor 22 Stunden schrieb El Vulpes:

Canela Text in Light

Ist die nicht etwas zu hell für Mengensatz und dieses Thema?

Link zum Beitrag
  • 3 Monate später...
El Vulpes

Auch wenn es nun schon eine Weile her ist. Seit Montag ist der Roman im Handel erhältlich.

Die Schrift ist am Ende die Alkes Regulär geworden. Macht sich sehr gut im Druck. 🙂

 

Vielen Dank für Euer aller Unterstützung 🙂

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.</p>
<p>Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.</p>
<p>Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.</p>
<p>Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.</p>
<p>Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.</p>
<p>Unterstütze Typografie.info und erhalte diese exklusive Schrift im Gegenzug.</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung