Jump to content

Weihnachtliche Schriften?


Oliver Weiß

Empfohlene Beiträge

Oliver Weiß

Hallo Leute,

Ich möchte versuchen, eine Auswahl ausgestorbener Schriften zusammenzustellen, die alle den Gedanken "Weihnachten" vermitteln. Ich habe schon damit begonnen, habe aber Schwierigkeiten, die Idee zu destillieren. Die Adjektive, die sich mir da aufdrängen sind oftmals widersprüchlich. (kindlich, verspielt, gemütlich vs. festlich, erhaben) Zudem bin ich ja kein Gestalter, es fehlen mir also das Vokabular und die Konzepte zu einer vernünftigen Artikulierung. 
 

Habt Ihr Beispiele "weihnachtlicher" Schriften, und könnt ihr mir sagen, welche Eigenschaften sie dazu besonders eignen?

 

Ich danke im Voraus!

Link zum Beitrag
Norbert P

Ein »zeitgemäßes« Weihnachtsgefühl hängt wohl mit der Sozialisierung zusammen, so empfinde ich alles, was auch annähernd an die Augsburger Puppenkiste erinnert, als »weihnachtlich«, bei anderen wäre es wahrscheinlich eine Schrift wie diese:

Ein »historisches« Weihnachtsgefühl kommt eventuell eher bei Gebrochenen und Jugendstil (sic) auf. Da müsste man wohl einfach mal nach historischen Abbildungen (Grußkarten, Werbung) suchen … :-?

  • Gefällt 2
  • sehr interessant! 1
Link zum Beitrag
Phoibos

Ich verbinde Weihnachten immer mit einer warmen, familiären Atmosphäre (daher mag ich auch die hellweißen LED-Lichter nicht. Weihnachtsbeleuchtung muss einen hohen Gelbanteil haben!), weswegen die üblichen Sans-Serif schon mal rausfallen. Zu kalt, zu gewöhnlich, zu beliebig. Eine Schrift, die jetzt wirklich Weihnachten aus sich selbst heraus verströmt, fällt mir nicht ein. Weihnachten ist da eher ein ganzheitliches Konzept. Was sich hier in Hamburg in den Schaufenstern durchgesetzt hat, sind diese Hipster-Handschriften der Kategorie creative market (ich mag die ja nicht, sind oft zu gewollt als persönlich). Wobei wir bei dem wichtigsten Punkt imo sind: der persönliche, individuelle Touch. Müsste ich jetzt ein weihnachtliches Massenmailing initiieren, würde ich da auf die Kombi warme Serif (wie Vulpa, Vollkorn oder Canape) und etwas hardcore-opentypiges an Handschrift (ad hoc fällt mir nur Mister K und Sigmund Freud oder, grad neu für mich entdeckt ein, Liebe Heide ein, aber es gibt da auch noch viel mehr) setzen. 
Sollte ich um etwas Sans nicht herum kommen, würde ich da zu etwas ausgefallenerem tendieren. wie Siruca beispielsweise.

Oder, alles kombiniert, der Kuschelfraktur

Link zum Beitrag
Oliver Weiß

Vielen Dank für Eure Meinungen und Beispiele!

 

@Diatronic – der Tannenrand ist sehr schick! Wenn ich das richtig sehe, ist der aber immer noch zu haben, wäre also nicht für mich zugänglich. Weißt Du wer den herstellt, oder hergestellt hat? 

 

@Dan Reynolds Schneekönigin ist der Hammer! Ich fand ein kleine Probe auf Stephen Coles' Flickr. Fontsinuse sagt, sie basiert auf Teutonia. @Ralf Herrmannhier steht geschrieben, daß das Museum einen vollständigen Satz in 20p besitzt. Besteht die Möglichkeit, davon einen Abzug oder Scan zu bekommen? 

 

  • Gefällt 1
  • sehr interessant! 1
Link zum Beitrag
Diatronic

Moin Oliver, das verstehe ich nicht. Er ist für dich nicht zugänglich, weil er noch zu haben ist?

Hersteller ist mir nicht bekannt, eine Signatur oder Marke habe ich nicht entdeckt.

Einzige Möglichkeit wäre, jemand würde einen Barytabzug drucken. Bei einer kurzen Netzsuche kam ich auf Martin Z. Schröder. Der scheint den Rahmen zu haben.

https://www.letterpressberlin.com/weihnachten-neujahr/koks-empfehlung.html

 

Gruß, Carsten

Link zum Beitrag
Oliver Weiß

Carsten, ich kann guten Gewissens nur Sachen aufarbeiten und vertreiben für die das Urheberrecht abgelaufen ist. Da für mich amerikanisches Recht gilt, ist alles vor 1923 geschaffene Freiwild, danach nur bedingt. Die Beschreibung auf Deinem Bild sieht sehr modern aus, deshalb nahm ich an, es ist eine Neuschaffung, oder wird jedenfalls noch vertrieben. Wenn das nicht der Fall ist...

Link zum Beitrag
Diatronic

Nein, den im Rahmen enthaltenen Text habe ich selber für eBay eingearbeitet, damit es verkaufsfördernder aussieht. Vielleicht weiß der Kollege Schröder näheres.

Link zum Beitrag
Taurec
vor 21 Stunden schrieb Oliver Weiß:

Carsten, ich kann guten Gewissens nur Sachen aufarbeiten und vertreiben für die das Urheberrecht abgelaufen ist. Da für mich amerikanisches Recht gilt, ist alles vor 1923 geschaffene Freiwild, danach nur bedingt. Die Beschreibung auf Deinem Bild sieht sehr modern aus, deshalb nahm ich an, es ist eine Neuschaffung, oder wird jedenfalls noch vertrieben. Wenn das nicht der Fall ist...

Hallo Oliver,

 

ich kann gerne nochmal bei Rainer Gerstenberg im Maternfundus nachschauen, was es da an Weihnachtszierrat gibt. Ich weiss von einer ziemlich tollen Serie die ursprünglich von Klingspor stammte und die m. E. nicht mehr im Gußprogramm war als die D. Stempel AG die Schriftrechte an Linotype übertragen hat. 

 

 

Link zum Beitrag
Martin Z. Schröder

Den beschneiten Tannenrand habe ich in Blei:

tannenrahmen5.jpg

tannenrahmen3.jpg

Und auch die beschneite Schrift »Schneekönigin«. Ein komplettes Alphabet habe ich davon aber noch nie gedruckt.

 

Link zum Beitrag
RobertMichael

Servus,

in ein weihnachtliches Schriften-Paket gehört für mich etwas

 

· geschnitzes (Neuland, Mendelssohn Type, Fanfare)

· verziertes/geschwungenes (Ornata, Saphier, Parson Family, )

· initiales (weihnachtliche Initialen, gern auch länglich wie Saint Georg Initials)

· gebrochenes (Abbey Text, Barlösius,  Lichte Chronika, Weiß Fraktur, Klingspor Fraktur, Deutsche Zierschrift)

· geschriebenes (Trinanon, Wieland, Gavotte, Reklame-Kursivschrift Belvedere, div. Zirkularschriften)

· dekoriertes (diverser Weihnachtsschmuck + Tannenrand)

 

es kommt evtl. auch etwas auf den Markt an, soll es amerikanisch oder eher europäisch wirken?

Link zum Beitrag
RobertMichael
Am 1.1.2021 um 20:11 schrieb Martin Z. Schröder:

Den beschneiten Tannenrand habe ich in Blei:

 

Das ist übrigens der Tannenschmuck "Serie Schneetanne Nr. 129" von Brüder Butter

 

 

2021-01-05_11-46-03.jpg

Link zum Beitrag
Martin Z. Schröder

Oh, das ist ja überhaupt sehr schön! Und ich kenne jetzt die Herkunft, vielen Dank! Ist dem Katalog ein Erscheinungsjahr zu entnehmen?

Ob du mir von der unteren Hälfte einen hochaufgelösten Scan zukommen lassen könntest? Das sind deutlich schönere Vignetten als die meisten. Ich könnte es dir mit Originaldrucken vergelten. Irgendwann im Sommer geht die Weihnachtskartenproduktion wieder los.

Die verschneite Stadt in der Nacht drucke ich auch seit Jahren.

weihnachtsmann1.jpg

 

 

 

Link zum Beitrag
RobertMichael

Achso, das Muster ist die Probe Nr. 55  und trägt die Drucknummer R 740, 20, 1028

Innen wird mehrmals das Jahr 1928 erwähnt, im Zusammespiel mit der Drucknummer sollte das also hinkommen.

Link zum Beitrag
Oliver Weiß
vor 4 Stunden schrieb RobertMichael:

Servus,

in ein weihnachtliches Schriften-Paket gehört für mich etwas

 

· geschnitzes (Neuland, Mendelssohn Type, Fanfare)

· verziertes/geschwungenes (Ornata, Saphier, Parson Family, )

· initiales (weihnachtliche Initialen, gern auch länglich wie Saint Georg Initials)

· gebrochenes (Abbey Text, Barlösius,  Lichte Chronika, Weiß Fraktur, Klingspor Fraktur, Deutsche Zierschrift)

· geschriebenes (Trinanon, Wieland, Gavotte, Reklame-Kursivschrift Belvedere, div. Zirkularschriften)

· dekoriertes (diverser Weihnachtsschmuck + Tannenrand)

 

es kommt evtl. auch etwas auf den Markt an, soll es amerikanisch oder eher europäisch wirken?

Robert, vielen Dank - bei den verschiedenen Typen sind wir auf der gleichen Wellenlänge. Das Design Kit sollte international ansprechen. Verspielt und originell auf jeden Fall, aber nicht kitschig. Es werden also ein paar skurrile Sachen dabei sein, aber keine Candy Cane Schriften, etc.  Dabei dürfen ruhig verschiede Stilrichtungen vertreten sein, ich muß nur zusehen, daß ich für jede Richtung passenden Schmuck dabei habe.

 

Bis jetzt habe ich einige vorläufige Kandidaten ausgesucht, zumeist victorianisch-amerikanisch. Das Feld wird sicher noch breiter werden, ehe es sich sich auf die angestrebten 10-12 Schriften reduziert. Die oben erwähnte Schneekönigin ist aber auf jeden Fall dabei - herzlichsten Dank dafür an Martin! 

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Norbert P
vor 9 Minuten schrieb RobertMichael:

ähnliche

nahezu identisch, würde ich sagen.

Link zum Beitrag
bleisatzkontor

Hallo,

ich habe auch einmal in meinem Fundus gekramt und nachfolgendes gefunden. Entweder gab es also verschieden breite Versionen oder in den Katalogen wurde an den Vignetten etwas retuschiert damit es reinpasst. Grüße an alle.111709838_IMG_0953bearb.thumb.jpg.f5339962ac0dd441763de8b4b9c9a741.jpg 

IMG_0954 bearb.jpg

  • Gefällt 4
  • sehr interessant! 1
Link zum Beitrag
Taurec

Das habe ich heute im Matern-Lager bei Rainer Gerstenberg gefunden. Leider nur eine schlechte Kopie aus einem Klingsport-Schriftmusterbuch.

Aber dafür sind die Matern in 1A Zustand … mich juckts ja in den Fingern die komplette Serie nochmal gießen zu lassen, zumal ich einige Elemente schon im Bestand habe. 

FullSizeRender.jpg

Link zum Beitrag
Oliver Weiß
vor 14 Stunden schrieb bleisatzkontor:

Entweder gab es also verschieden breite Versionen

Das ist ja kurios, diese Teile sehen in der Tat viel breiter aus, als die im Katalog. Sobald ich mich an die Schneetannen mache, werde ich sehen wie es passt. Wird aber noch ein Weilchen dauern 🙂

Link zum Beitrag
Oliver Weiß
vor 17 Stunden schrieb RobertMichael:

 

Von Trennert gibt es eine ähnliche Serie an Tanneneinfassungen

 

Eieiei, da gibts ja noch ein Christkind!

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
<p>Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung