Jump to content

Schriftarten für ein gemeinnütziges Unternehmen im Gesundheitsbereich


Changement

Empfohlene Beiträge

Changement

Guten Morgen und einen schönen Sonntag an alle Typografie-Freunde,

 

wir gründen gerade ein gemeinnütziges Unternehmen mit dem Namen "Changement gUG". Da wir jetzt vor diversen Herausforderungen stehen und darunter auch die Wahl der richtigen Schriftarten fällt, wäre es ein Segen wenn wir kleine Hinweise und Tipps von euch Experten bekommen könnten. Kurz zu unseren Vorhaben:

 

- Projekte für gesunde Ernährung und gesundheitliche Aufklärung in Schulen (und teilweise auch Einrichtungen und Unternehmen)

- Projekte für mehr Bewegung in den Schulen (und teilweise auch Einrichtungen und Unternehmen)

 

Unsere Projekte sind in erster Linie Kindern und Jugendlichen gewidmet. Einen kleinen Einblick über unsere bisherigen Ergebnisse (Logo, Schriftart, Farben) könnt ihr auf unserer noch nicht veröffentlichten Homepage https://changement.de/wordpress/ bekommen.

 

Wir sind ein kleines Team aus Gesundheit- und Ernährungswissenschaftler/innen, Unternehmern, Pädagogen und Medizinern, die diese Unternehmung parallel zu ihren Vollzeitjobs gründen, weshalb wir uns wirklich sehr freuen würden wenn wir unentgeltlich kleine Hinweise von euch bekommen.

 

Vielen Dank vorab und alles Gute.

 

Dustin Gläske

Link zum Beitrag
Phoibos

Die Landingpage erwecht bei mir den Eindruck eines Ladebildschirms. Ich habe echt erwartet, dass sich da irgendwann noch was tut, bis ich ein wenig wild rumklickte und dann feststellte, dass es sich um einen Onepager zum runterscrollen handelte.

Link zum Beitrag
JulieParadise

Zu der eigentlichen Frage nach den Schriften kann ich leider nichts beisteuern, allerdings solltet ihr euch noch einmal um ein Lektorat/Korrektorat für die Texte bemühen. Einige Formulierungen sind holprig und Kommafehler gibt es auch.

Link zum Beitrag
bertel
vor 1 Stunde schrieb Phoibos:

Eindruck eines Ladebildschirms.

Die zur Zeit angesagten Themes sehen doch alle so aus … :huhu:

Die dort verwendete Montserrat ist für meine Begriffe im Fließtext schlecht lesbar, zumindest ich tu mich unnötig schwer damit.

 

Hier ein ganz interessanter Artikel zur Lesbarkeit: https://www.designtagebuch.de/wiki/die-gefuehlte-lesbarkeit/

 

Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Hallo Dustin, herzlich willkommen im Forum! :-D

 

Wie schön, dass Ihr rechtzeitig nachfragt und Wert auf Expertenrat legt – das habt Ihr manch anderem Projektteam definitiv voraus. ;-)

 

Meine ersten Eindrücke beim Betrachter Eures Website-Entwurfs: Wenn ich die Seite auf dem Laptop betrachte, sehe ich ausschließlich das große Bild oben, die vier darunter positionierten Menüpunkte sind verborgen, dafür muss ich erst nach unten scrollen. Insofern ergeht es mir wie Phoibos – ich verstehe nicht gleich auf Anhieb, was die Seite von mir will, was Ihr von mir als Besucher wollt. Es könnte also eine Überlegung wert sein, den Bildbereich oben etwas flacher zu halten, sodass auf einem normalen Laptopbildschirm auf den ersten Blick auch die vier weiterführenden Menüpunkte sichtbar sind. 

 

Punkt zwei ist für mich, dass ich derzeit beim ersten Anblick der angebotenen visuellen Inhalte nicht gleich einordnen kann, was Euer Projekt ist, beziehungsweise welche Menschen oder Intentionen dahinter stecken und wer angesprochen werden soll. Ich sehe ein sehr helles Bild, welches den Text „Together we can change the world“ enthält, darauf ein Logo mit drei gezeichneten Bergen und einem Schriftzug „Changement“, bei dem ein Buchstabe falsch herum sitzt. Meine spontanen Gedanken waren: Querdenker oder Klimaretter oder vielleicht ein ganzheitlicher Thinktank?

 

Mit dem, was Du oben in Deinem Eröffnungspost so klar und deutlich als Zweck Eures Projektes beschreibst … 

Zitat

- Projekte für gesunde Ernährung und gesundheitliche Aufklärung in Schulen (und teilweise auch Einrichtungen und Unternehmen)

- Projekte für mehr Bewegung in den Schulen (und teilweise auch Einrichtungen und Unternehmen)

 

Unsere Projekte sind in erster Linie Kindern und Jugendlichen gewidmet. (…)

… bringe ich momentan weder Optik noch Inhalt der als erstes sichtbaren Inhalte Eurer Seite zusammen. Dies könnte leider der Punkt sein, an dem viele Besucher Eure Seite direkt wieder verlassen. 

 

Wie Ihr aus der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und nicht zuletzt Erwachsenen selber wisst, haben sich die Aufmerksamkeitsspannen der meisten Menschen im Laufe der letzten zehn, zwanzig Jahre enorm verkürzt. Die Dauer eines Wimpernschlages entscheidet heute darüber, ob Menschen eine Zeitschriftenseite überblättern, ein Programm wegzappen oder eine Website wegklicken – oder eben nicht. Das Interesse des Betrachters muss daher schnellstmöglich geweckt werden, die Intention, beziehungsweise das inhaltliche Angebot müssen im Nu rübergebracht werden, damit die Entscheidung, diesem Thema Aufmerksamkeit zu schenken, positiv für den Anbieter (also für Euch und Euer Anliegen) ausfällt. 

 

Ein kryptischer Einstieg kann auch eine nicht zu unterschätzende Hemmschwelle beim Betrachter der Website erzeugen, ähnlich einer Ladenfront, die nicht gleich preisgibt, welche Waren oder Dienstleistungen sich im Inneren verbergen – oder ob das Preisniveau sich mit dem eigenen Geldbeutel verträgt. Mein Rat wäre daher, den ersten Einstieg in die Seite so freundlich, knackig und transparent wie möglich zu gestalten: Worum geht es, für wen ist das Angebot gedacht, was wird angeboten, wer steht hinter diesem Projekt?

 

So weit erstmal zu den Inhalten. :-D

 

Zur Gestaltung des Logos:

Ich sehe hier einen Berg (oder ein Hindernis), der – der westeuropäischen Leserichtung von links nach rechts folgend – in einer Dreierabfolge immer größer wird. Ein Problem, das sich verstärkt? Und ich sehe einen Schriftzug, in dem sich ein Buchstabe der Leserichtung widersetzt – ein Hindernis, ein Stolperseiten, ein Querulant? Ich ahne zwar, was Ihr aussagen wollt, aber ich sehe ein Logo, welches eher das Gegenteil dessen visualisiert, was Ihr sagen wollt. Oder? Was war Eure Intention bei der Gestaltung? 

 

Zur Typografie:

  • Ihr habt eine Schriftart gewählt, die sehr breit läuft, daher werden die Zeilen schnell recht lang (und es kann zu mehr Umbrüchen kommen als bei einer schmaler laufenden Schrift).
  • Einige Texte sind zudem in sehr langen Zeilen gesetzt (Eine gestalterische Faustregel lautet: möglichst nicht mehr als zwölf Wörter in einer Zeile).
  • Als Texthervorhebungen habt Ihr verschiedene Mittel eingesetzt: zum einen eine Vergrößerung der Schrift, zum anderen sehr viele Fettungen. Die Vergrößerung der Schrift wirkt im Fließtextkontext unruhig und erschwert die visuelle Orientierung, die vielen Fettungen erzeugen das Gegenteil der gewünschten Wirkung – sie kannibalisieren sich gegenseitig in der Konkurrenz um Aufmerksamkeit und erschweren damit das Lesen.
  • Durch einen zu geringen Zeilenabstand (z. B. bei Visionen) wird die Leserlichkeit des Textes weiter reduziert, hier wäre deutlich mehr Luft zwischen den Zeilen schön. 

Ich hoffe, ich verschrecke Dich nicht mit meinen vielen Anmerkungen, aber das ist das, was mir beim Betrachten der Seite als erstes durch den Kopf ging. Ich wünsche Euch viel Erfolg mit Eurem Vorhaben und bin gespannt wie es weitergeht. :-D

 

Link zum Beitrag
JulieParadise
vor 4 Stunden schrieb JulieParadise:

Zu der eigentlichen Frage nach den Schriften kann ich leider nichts beisteuern, allerdings solltet ihr euch noch einmal um ein Lektorat/Korrektorat für die Texte bemühen. Einige Formulierungen sind holprig und Kommafehler gibt es auch.

Ach weh, da hat mein Smartphone den Großteil meines Textes gefressen ... (Merke: Nix vom Handy aus losschicken.) Hier also noch einmal der etwas nettere Einstiegsteil:

 

Herzlich willkommen hier! Schön, dass ihr euch nicht nur Gedanken um euer Anliegen macht und dies neben dem Beruf ausführen und euch engagieren wollt, sondern auch bemerkt, dass die meist eher lästigen Formalia und das gestalterische Auftreten einen wichtigen Teil des ersten Eindrucks bilden.

Link zum Beitrag
R::bert
vor 7 Stunden schrieb Changement:

- Projekte für gesunde Ernährung und gesundheitliche Aufklärung in Schulen (und teilweise auch Einrichtungen und Unternehmen)

- Projekte für mehr Bewegung in den Schulen (und teilweise auch Einrichtungen und Unternehmen)

 

Unsere Projekte sind in erster Linie Kindern und Jugendlichen gewidmet.

Da schon so viel Gutes gesagt und empfohlen wurde, halte ich mich ganz kurz und lege Dir nur noch diese Fontliste ans Herz:

 


Über CSS kann man dann auch im Webeinsatz die gewünschten stilistischen Alternativzeichen der Fonts anzeigen lassen.

Link zum Beitrag
Changement

Guten Abend an Alle,

 

vorerst möchte ich mich bei euch allen herzlich für die hilfreichen Tipps und Anregungen bedanken. Insbesondere für die ausführlichen und zahlreichen Anmerkungen von Kathrin. Diese werde ich im Laufe nächster Woche für Überarbeitungen, Ergänzungen und weitere Ideenfindungen berücksichtigen. Mir ist durchaus bewusst wie wichtig es ist mit geeigneten und professionellen Mitteln die Aufmerksamkeit der Interessenten zu gewinnen und aufrecht zu erhalten. Umso dankbarer bin ich, hier auf so viel konstruktives Feedback von Experten gestoßen zu sein. Großartig, dass ihr euch dafür die Zeit genommen habt. Ich bin jederzeit offen und dankbar für weitere Feedbacks und jegliche Kritik. Gerne halte ich euch in Zukunft auf dem Laufenden. Einen schönen Sonntag Abend und alles Gute.

 

Dustin Gläske

Link zum Beitrag
bertel

Montserrat, Karla, Barlow Condensed und Roboto sind für meinen Geschmack unnötig viele unterschiedliche Fonts auf einer Seite, dazu noch fünf unterschiedliche Schriftgrößen. Da leidet die Augenführung ein wenig.

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
<p>Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung