Jump to content

Lizenzen für Arabische Schriften


Vera Kurilo

Empfohlene Beiträge

Vera Kurilo

Hallo liebe Community,

Ich habe die Aufgabe bekommen, Flyer, die in Powerpoint bereits in 7 neuen Sprachen vorliegen, für PDFs hübsch zu setzen in unserer Hausschrift (Syntax). Diese deckt leider das Kyrillische sowie das Arabische Alphabet nicht hab. Also hab ich mich auf die Suche nach einer passenden Schrift begeben. Mit  Kyrillischen Schriftzeichen hatte ich keine Probleme eine gute, günstige Alternative zu finden... aber die Arabischen sind eine Katastrophe denn: ich muss bestenfalls unter 500€ bleiben. Benötigt werden jeweils Regular, Bold und Black. Hat jemand von euch einen guten Tipp? Eigentlich wollte ich nur eine Schrift als Ersatz suchen, aber das wir in dem Preisrahmen fürchte ich nichts. Die Kyrillischen Zeichen sollten schon zur Syntax einigermaßen passen, deshalb hab ich mich für die "Diaria Sans Pro " entschieden.

Ich weiß, dass gute Schriften ihren Preis haben, aber das soll hier bitte nicht das Thema sein.

Vielen Dank & liebe Grüße,
Vera

Link zum Beitrag
Vera Kurilo

@Phoibos

Lieben Dank für die schnelle Rückmeldung, die Seite kannte ich noch nicht! Ich kenne mich mit Arabisch auch gaaaar nicht aus, hab mich bisher auch nie um Lizenzbeschaffung gekümmert und bin dementsprechend auch ein wenig überfordert um ehrlich zu sein 😄
Hast du darüber schon mal Lizenzen gekauft?

Die Skolar sieht super aus! Hab mir direkt die Testversion runtergeladen und probiere sie aus. Danke!

Link zum Beitrag
Phoibos
vor einer Stunde schrieb Vera Kurilo:

Hast du darüber schon mal Lizenzen gekauft?

Nein, die sind leider jenseits meiner finanziellen Möglichkeiten 🙂 Aber @Ralf Herrmann hat die, wenn ich mich recht erinnere.

Link zum Beitrag
R::bert

Bei »Syntax-Alternative in arabisch« muss ich spontan an die hervorragend ausgebaute Fedra denken. Die deckt mittlerweile auch eine Menge anderer Sprachräume ab – kyrillisch sowieso. 🙃

 

Ein kostenfreier, sehr formschöner Ersatz mit kyrillischem Alphabet und Versaleszett wäre die Ysabeau von @CatharsisFonts.

Link zum Beitrag
catfonts

Bei der Gelegenheit: Unterstützt deine Software auch die arabische Eingabe, da ja fast jeder Buchstabe bis zu 4 Versionen  hat: Alleinstehend, am Wortanfabg, Wortmitte und Wortende.

Link zum Beitrag
CatharsisFonts
vor 14 Minuten schrieb Vera Kurilo:

Ich dachte Google-Fonts sind nur für Online Anwendungen kostenlos? Ich meine das da irgendwo gelesen zu haben.

Nein, sie unterliegen der Open Font License (OFL) und machen praktisch alles mit. 🙂

Link zum Beitrag
Mueck
Am 12.3.2021 um 09:19 schrieb CatharsisFonts:

 und machen praktisch alles mit. 🙂

Ja, wenn der Graphikdesigner anfängt zu stauchen, zu drehen und zu verbiegen, da macht man als Font schon einiges mit, wo der Schriftentwerfer wohl schreiend wegliefe ... scnr ;-)

Link zum Beitrag
Oliver Weiß

Mein Großvater war Herrenfriseur. Solange ich ihn kannte beklagte er sich wiederholt und bitterlich über die Hippies, die ihm mit ihren langen Haaren das Geschäft kaputt gemacht hatten. Mir geht es ähnlich, wenn ich Google Fonts höre 😆

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung