Jump to content

Beschriftung WC


Microboy

Empfohlene Beiträge

Microboy

Für ein Café bzw. eine kleine Bar sollen die Türen der WCs beschriftet werden. Ich hadere etwas die klassischen Icons/Zeichen zu verwenden und habe auch schon nach Alternativen recherchiert. Wirklich hübsche Lösungen waren allerdings noch nicht dabei. Hat jemand von euch eine Idee oder Empfehlung?

 

:-?

Link zum Beitrag
Phoibos
vor 26 Minuten schrieb Microboy:

Hat jemand von euch eine Idee oder Empfehlung?

Such Dir einen Künstler und lass Dir ein Symbol für Frauen und ein Symbol für Unisex zeichnen/malern/töpfern/...

Link zum Beitrag
JulieParadise
vor 5 Minuten schrieb bertel:

Bin kein Künstler …

 

bildschirmfoto2021-04c2kcf.png

Je nach Tagesform und Beschwipstheitgrad würde ich wohl sicherheitshalber in der Mitte pinkeln gehen ... 

  • Gefällt 1
  • lustig! 1
Link zum Beitrag
Phoibos
vor 21 Minuten schrieb bertel:

Bin kein Künstler

Gefällt mir, so schön abstrakt!

Link zum Beitrag
Schnitzel
vor 5 Stunden schrieb bertel:

Bin kein Künstler …

 

bildschirmfoto2021-04c2kcf.png

Würde ich nicht machen …

Ich habe schon vor so vielen Klos mit künstlerischen Schildchen gestanden und wusste nicht wohin – hier ist m. E. Eindeutigkeit das wichtigste! Schön aussehen sollten sie auch, Kunst ist fehl am Platze …

Link zum Beitrag
Oliver Weiß

Genau. Ich wurde schon einige male von avantgardistischen Schildern auf den Holzweg geschickt. Peinlich! 

  • Gefällt 1
  • lustig! 1
Link zum Beitrag
Schnitzel

Im Schwimmbad in der Müritz sind oder waren so adipöse Symbole, wo das dicke Männchen fast die gleiche Form hatte, wie das berockte Weibchen … ohne Brille hatte ich keine Chance einen Unterschied zu erkennen … auch nicht aus 50 cm Entfernung … über die Ästhetik kann ich demnach natürlich auch nix sagen …

Link zum Beitrag
Phoibos

Im Zuge des Gendermainstreamings werden eh mehr und mehr Unisex-Toiletten kommen und meiner Erfahrung nach werden die Männertoiletten bei großem Andrang auf die Frauentoiletten eh ganz pragmatisch auch von den Frauen bevölkert.

Link zum Beitrag
Phoibos
vor 11 Stunden schrieb Oliver Weiß:

Peinlich

 

vor 10 Stunden schrieb Schnitzel:

gleiche Form

 

vor 11 Stunden schrieb Schnitzel:

Eindeutigkeit das wichtigste

In unseren Badeanstalten gibt es ja fast nur noch Gruppenumkleiden, die alle bis auf eine unisex sind. Das wird die Normalität werden, wie ich von befreundeten Wissenschaftler*Innen, die sich näher mit Genderfragen beschäftigen, erfahren habe. Es scheint Untersuchungen zur Akzeptanz von Unisex zu geben (ich kann keine belegen, da Hörensagen), die eine breite Akzeptanz von Unisex-Räumen zusammen mit einem Safe Space für Frauen nahelegen. Warum es keinen Safe Space für Männer gibt, fragte ich, worauf ich die traurige Antwort bekam, dass Männer den im generellen schlicht nicht brauchen (Belästigungen aufgrund von Cis-Maskulinität kommen quasi nicht vor).

Link zum Beitrag
Schnitzel

Ich finde ja gerade in einem Café müssen die Schildchen auch zeigen, dass sich hinter der Tür die Toilette befindet. Bei den klassischen Figuren erkenne ich das sofort – eine große Banane auf der Tür sagt mir erstmal nichts. Ich finde das hat auch etwas mit Service zu tun, dass die Gäste sich leicht zurecht finden. So eine lustige Spielerei kann man ja zusätzlich machen …

(Also ich habe gerade die Bored-Panda-Beispiele durchgeguckt)

Link zum Beitrag
Schnitzel
vor 1 Stunde schrieb Phoibos:

worauf ich die traurige Antwort bekam, dass Männer den im generellen schlicht nicht brauchen

Du findest es traurig, dass Männer nicht belästigt werden 🤔

Link zum Beitrag
bertel

 

vor 2 Minuten schrieb Schnitzel:

gerade in einem Café müssen die Schildchen auch zeigen, dass sich hinter der Tür die Toilette befindet.

Bei einem Café sollte das sicher klarer gelöst sein als bei einer Hipster-Bar.

Ich hab in meiner bayrischen Heimat Bayern immer öfter feststellen müssen, dass Menschen verwirrt vor der Klohäusl-Tür standen und die seit Jahrhunderten übliche Kennzeichnung mittels zweier Figuren in bayrischer Tracht nicht verstanden haben. Selber denken kommt wohl außer Mode, es muss alles möglichst zweifelsfrei vorgekaut sein.

Bei boredpanda sind schon abstruse Beispiele dabei, wo ich auch in die falsche (oder gar keine) Tür laufen würde, aber so ein bisschen Witz oder Lokalkolorit darf schon dabei sein, wie ich finde.

 

T%C3%BCrschilder-2-Toiletten-Schilder-Da

Link zum Beitrag
Phoibos
vor 13 Minuten schrieb Schnitzel:

Du findest es traurig, dass Männer nicht belästigt werden

Nein, die betreffende fand es traurig, dass Frauen einen Safe Space brauchen.

Link zum Beitrag
109
vor 2 Stunden schrieb pürsti:

Habe ich mal in Krumau gesehen. Fand ich recht eindeutig.

KrumauWC.jpg

Rechts darf nur Klaus Nomi rein? :-);-)

Link zum Beitrag
109
vor 19 Stunden schrieb Phoibos:

Nein, die betreffende fand es traurig, dass Frauen einen Safe Space brauchen.

Natürlich werden auch Männer belästigt ...

Link zum Beitrag
Phoibos
vor 19 Stunden schrieb Microboy:

Café bzw. eine kleine Bar

Was spricht gegen die üblichen Strichfiguren? Die sind international wiedererkennbar.
Und im Falle eines Cafes: Ist im Klo auch eine Wickelmöglichkeit? Ich fand bei meiner USA-Reise es sehr praktisch, dass ich in einigen Gebäuden die Toiletten mit Strichfrau, Strichfraumann (so hälftig) und Rollstuhl/Baby beschriftet vorfand. Ist aber natürlich in Deinem Falle auch eine Platzfrage. Und eine gesellschaftspolitische, unisex explizit auszuweisen (wie gesagt, meiner Erfahrung nach ist bei langer Schlange vor dem Frauenlocus die Männertoilette immer unisex). Und gibt es eine größere Toilette, die barrierefrei/-arm ist? Die bräuchte dann auch noch einen entsprechenden Hinweis.

Link zum Beitrag
Andrea Preiss

Da finde ich allerdings das Unendlichkeitszeichen beängstigend …

  • Gefällt 1
  • lustig! 2
Link zum Beitrag
bertel
vor einer Stunde schrieb Andrea Preiss:

Unendlichkeitszeichen

Manche Sitzung dauert halt länger.

Link zum Beitrag
Mueck
vor 23 Stunden schrieb Phoibos:

Abhängig vom Publikum und Lage kann aber das Prinzip Kloschüssel verwirren (es gibt ja einige Länder, die statt eines Thrones ein Loch zum Hinhocken haben).

Dann ist der Thron ja gerade eine wertvolle Info: Lochscheiſʒer müssen in den nächsten Wald, denn dieses Klo ist nicht diskriminierungsfrei!

 

Ich erinner mich noch dunkel an einen Urlaub durch die Schweiz und umzu, immer paar Tage an einem Ort in Jugendherbergen, dann mit dem Auto (erster Autourlaub, muss 1987 gewesen sein?) weiter. Ich meine, die JH in Italien nahe der Schweizer Grenze war klomäßig nur auf Schluchten... äh ... Lochscheiſʒer ausgerichtet, daher morgens eben schnell über die Grenze gefahren aufs nächste Schweizer Autobahnklo ...

Anatomisch soll Lochscheiſʒen ja günstiger sein, aber zum Umlernen bin ich wohl schon zu alt ...

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
<p>Typografie-Bestseller-Bücher bei Amazon</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung