Jump to content

JPG in Word bei Druck zu dunkel


Unhitzen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mein Kunde platziert sein Logo als JPG in Word, nicht als Wasserzeichen, sondern oben in die Kopfzeile. Beim Druck auf seinem Bürolaserdrucker ist das Logo dann zu dunkel. Beim Druck als PDF aus Acrobat ist alles okay. Deswegen denke ich, dass es nicht am Drucker liegt, sondern an Word. Das JPG als CMYK oder RGB abzuspeichern, macht keinen Unterschied. PNG auch nicht. Und PDF importiert Word nicht, zumindest nicht in die Kopfzeile.

Wisst ihr da was?

Danke!

Link zu diesem Kommentar

Hallo @Unhitzen, eine mögliche Ursache für das unterschiedliche Druckbild: in Acrobat kann ein geeignetes Farbprofil für den Drucker und das zu bedruckende Medium eingestellt sein. Dadurch kann das Dokument aus Acrobat mit besserer Farbtreue (Ton und Helligkeitsstufen) gedruckt werden als aus Word und anderen Programmen, in denen sich (meines Wissens) kein Farbprofil individuell für den Druckvorgang auswählen lässt.

Für unsere Drucker haben wir jeweils individuelle Profile für den gewünschten Farbeindruck und die meistbenutzten Druckmedien anfertigen lassen. In Acrobat sind solche Profile nach deren Installation verfügbar unter Drucken → Erweitert → Farbprofil.

Link zu diesem Kommentar

Das ist das Sekretariat einer Schule. Ich bin mir fast sicher, dass sie dort nicht mit Druckerprofilen arbeiten. Ich dachte mir, dass das an etwas anderem liegt. Dass Word beispielsweise JPGs nicht korrekt interpretiert.

Link zu diesem Kommentar

Die Allerwenigsten arbeiten aktiv mit Druckerprofilen. Doch schon die Standardeinstellungen von Acrobat können hier einen Unterschied machen – oder im PDF eingebettete Profile, die Acrobat ebenfalls berücksichtigt.

Link zu diesem Kommentar

Ah, das kann sein, das ist gut.

Das Dumme ist nur, dass die ihre Briefe eben aus Word heraus drucken. <Ironie>Ich kann ja schlecht das Logo heller machen, nur weil Word es zu dunkel ausdruckt.</Ironie> Was bleibt? Mal alle Formate durchprobieren, die Word importiert, svg, emf, etc .. Und schauen, ob das was bringt?

Link zu diesem Kommentar

png geht erfahrungsgemäß am besten. Wenn das bei deinem Kunden auch nicht funktioniert, muss das Logo eben in Word heller werden, Bilder kann man dort ja einstellen. Dass Bilder zu dunkel gedruckt werden, ist in Word leider Quasi-Standard.

Link zu diesem Kommentar

Nun, was Word so unter der Haube treibt, ist stets ein Quell augenverdrehenden Staunens. Arbeitet Ihr mit fertigen Vorlagen? Dann könntest Du das Bild statt Word das Managen zu überlassen schlicht als Datei einbinden. Vielleicht umgeht das Words interne Magie 🙂

Link zu diesem Kommentar

Was meinst du mit "fertigen Vorlagen"? Bisher exportiere ich das Logo als jpg (ab  jetzt als png, siehe oben) und importiere es in Word. Das Word-Dokument gebe ich an den Kunden, der schreibt dann seine Briefe oder was auch immer damit.

 

Oder meinst du damit, es sei besser, das png zu verlinken anstatt einzubinden? Diese Option gibt's in Word ja auch.

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Minuten schrieb Unhitzen:

Oder meinst du damit, es sei besser, das png zu verlinken anstatt einzubinden?

Das meinte ich. Ich weiss es aber nicht, ob das funktioniert, es wäre für mich nur ein Versuch wert.

Für eine fertigen Vorlage müsstest Du das dann, wenn es klappt, nur einmal alles richtig einrichten, es als Vorlage speichern (ich glaube, die Endung wird .dot oder .dotx sein, habe kein Word). Dann hast Du und alle anderen dann immer ein Ausgangsdokument als Grundlage. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: https://support.microsoft.com/de-de/topic/erstellen-einer-vorlage-86a1d089-5ae2-4d53-9042-1191bce57deb

Link zu diesem Kommentar

Ich seh grad, dass Dein Kunde eine Schule ist. Wenn die wie in Hamburg ausgestattet sind, haben die einen Drucker, der sehr gut Schrift, aber bestenfalls mäßig Graphik kann (in Hamburg Kyocera FS-10xx, habe auch so einen, da mir die Graphik egal ist, und der hat die geringsten Kosten pro Seite). Zudem nutzen die ein Papier, dass nicht wirklich für Laserdrucker geeignet ist (in Hamburg ein No Name-Universalreceyclingpapier, zwischen Xerox Laserdruckerpapier und dem Behördenpapier liegen Welten im Druckbild (hatte Zugang zu beidem und Tests gemacht)).
Insofern würde ich Dir raten, sowieso nicht die besten Ergebnisse zu erwarten, sondern mit einer recht breiten Varianz der Ergebnisse zu rechnen.

Link zu diesem Kommentar

Denen ist nur das Logo zu dunkel, der Rest geht schon.

 

Jetzt mach ich einen Versuch mit dem Verlinken, sonst dreh ich das Logo in Word heller, wie bertel es angeregt hat.

 

Das Verlinken hat nur einen Nachteil: Wenn die das Briefpapier innerhalb der Schule weitergeben, müssen sie ja dann auch immer die verlinkte Datei dazupacken. Das macht nicht jeder.

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb Unhitzen:

Das macht nicht jeder.

Ohne jetzt in einen Rant über die IT-Fähigkeiten unserer Lehrerschaft auszubrechen, können auch viele gar nicht so etwas "kompliziertes"... Nach meiner Erfahrung hilft für die Nichtschülerschaft nur die allergrößtmögliche Einfachheit (oder einen Admin, der so gut wie alles komplizierte automatisiert).

Link zu diesem Kommentar

Hihi.

 

Und mich ruft dann der Admin an, dass sich alle die Warnmeldung beschweren, der verlinkte File sei nicht aufzufinden (s. Anhang).

 

 

Capture d’écran 2021-05-05 à 10.09.06.png

Link zu diesem Kommentar
vor 16 Minuten schrieb Unhitzen:

ruft dann der Admin

Hat der die Funktionsstelle bekommen, weil er dran war? Oder weil er der kompetenteste ist? Im ersteren Fall würd ich aufgeben. Im zweiteren Fall gibt es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit die Möglichkeit, das über relative Pfadangaben über Netzwerkfreigaben etc. zu regeln. Einfach mal die Hilfe befragen bzw. googlen. Ich kann da mangels Programm und Netzwerkkenntnissen der Schule nicht weiterhelfen. Es funktioniert jedoch weltweit bei tausenden Unternehmen. Zur Not lässt man das die Nerds in der IT-AG regeln 🙂

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Minuten schrieb bertel:

Verlinken ist in dieser Konstellation zum Scheitern verurteilt.

Ooooh ja. Hinter mir im Home-Office sitzt mein Mann, der in der Hotline für den Schulservice Berlin arbeitet. Obwohl da der Aufgabenbereich ganz klar definiert ist, rufen offenbar auch gern mal Menschen an, die entsetzt rufen: "Die Datei geht nicht auf!" oder: "Mein Drucker ist weg!" :blabla:

 

So einfach wie möglich für möglichst wenig Verwirrung.

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten schrieb Phoibos:

Richte ihm bitte mein tiefempfundenes Beileid aus!

Ach, so schlimm ist das nicht: Meistens kann er ja direkt oder nur wenig später helfen und das ist dann immer sehr nett und auch befriedigend. :-D

Link zu diesem Kommentar

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …</p>
<p>Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …</p>
<p>Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …</p>
<p>Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …</p>
<p>Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …</p>
<p>Typography.Guru—Lehrreiche Typografie-Videos auf YouTube …</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung