Jump to content

Weichnachtsschriften, die (richtige) Zweite: Demeter


Oliver Weiß

Empfohlene Beiträge

Nachdem ich außerordentliche Schwierigkeiten hatte, Schriften zu finden, die aus sich heraus "weihnachtlich" wirken, gehe ich die Sache jetzt vom anderen Ende an. Norbert hatte ganz richtig festgestellt, daß der Schmuck den Wert dieses Design Kits bestimmen wird. So habe ich alle geplanten Umrandungen, Vignetten, und sonstigen Zierat in ein riesiges Dokument gestellt und dann verschiedene Schriften anprobiert. Eine herzlich warme, die sich besonders gut mit den kleinen, krakeligen Verzierungen von Schriftguß AG verträgt, ist die schraffierte Demeter, ebenfalls von Schriftguß. 

 

Übrigens hätte ich gutes Geld gewettet, daß die Schrift nach der Erntegöttin benannt ist. Tatsächlich wurde sie von einem Herrn Demeter entworfen. Man lernt nie aus. 

 

image.thumb.png.aaa01d4ff718aeaef9720e846ed91839.png

 

 

Link zu diesem Kommentar

Es gibt nur Großbuchstaben. Vielleicht erfinde ich Gemeine dazu, ich weiß es noch nicht. Für Fließtext ist diese Schrift ja nicht gedacht. Die Lettern der Probe habe ich eingescannt und kann in Fontlab schon mal damit herumspielen. 

image.thumb.png.820d0afb32607bf4c3d3a72c2288b3a7.png

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb Oliver Weiß:

Gemeine

… würde ich nicht unbedingt machen, die Schrift hat ohnehin irgendwie eher einen "initialen“ Chrakater …

Link zu diesem Kommentar

Jede Vektorisierung, egal wie gut, wirkt unnatürlich. Das Auge verlangt die fraktalen Unebenheiten, die es von Uferlinien, Wolken, dem Horizont u. ä. gewohnt ist. Die mathematisch perfekte Linie ist uns unheimlich. Zum Glück stellen kleckernde Tintenstrahldrucker und überkomprimierte JPG Dateien das naturgemäße Gleichgewicht wieder her 😄

D860B203-E248-46B9-B36A-1469D6C87C78.jpeg.57252ced577c89d55e29eb56b22e72cd.jpeg

8C58F444-B036-417A-8F6F-F94CA439A05B.jpeg.71f1ec437fa96e4df17f55b60a69e90d.jpeg
 

(Im Übrigen läßt sich hier noch einiges verbessern)

Link zu diesem Kommentar
  • 5 Wochen später...

Buchstaben und Zahlen sind jetzt fertig; ich mache gerade die Satzzeichen. Hier ein paar Bilder, die ich für mein Instagram aufgemotzt habe.

8BB9CAA7-599B-4707-BCA6-BFE863B1D3A9.jpeg.2f207de99d31587fe23b549fcd0fcf5b.jpeg

D357213F-650A-4084-9A7F-39FEC4AACEBA.jpeg.f047fb634a03151c5591db519f021abc.jpeg33D4F666-EEC5-4E05-9B79-D1274B562EDC.jpeg.95753461441d9f4c9efe43d863391167.jpegAF10792D-8807-472F-9205-0651DF609BCB.jpeg.3573a49868ed1b8d65e43f8bfa4e797c.jpeg3523748F-C844-48C4-A2B0-FDADCD96E9E3.jpeg.69a87dc5e182c065aee33cd5450b1be9.jpeg5B427651-621A-417A-BF0A-D4E1AF41ED7C.jpeg.4afe7e69a162ab0b5276b297a3ff7647.jpegFB2EB99E-F7C9-46B4-8B40-8B1F8BC510E4.jpeg.a21da95ffd8d846ff1c993dc3a168a80.jpeg6972F484-124C-4ECB-BE3B-76F31D91E7E8.jpeg.574bcc4f0e726b6e4111cb033c483638.jpeg35789885-A56A-4F2C-9149-5DD12B98D533.jpeg.25009800ba5a3a78a45b9a070defb380.jpeg45335DFE-AC9A-4B3B-AE72-0859EDCB7F45.jpeg.e6cd358ddfc09a042530a13a11ebdb7a.jpeg

 

 

Link zu diesem Kommentar

Gefällt mir alles sehr gut, außer der 8, die finde ich irgendwie falsch. Das liegt wohl daran, dass hier nur die eine Diagonale das Muster aufweist. Ich sehe natürlich ein, dass hier eine Lösung schwierig ist …

Link zu diesem Kommentar

Mein erster Eindruck: Wow, das wird was Feines und hat mich gleich etwas an Hoefler erinnert. 
 

Der Zweite: Vor allem die Schraffierungen – aber auch die übrigen Ecken könnten evtl. etwas abgerundet sein, damit man den noch etwas starren und technischen Eindruck der sehr korrekten Digitalisierung mildert?

Link zu diesem Kommentar

Okay, das habe ich jetzt erst gelesen:

 

Am 7.7.2021 um 15:37 schrieb Oliver Weiß:

Jede Vektorisierung, egal wie gut, wirkt unnatürlich. Das Auge verlangt die fraktalen Unebenheiten, die es von Uferlinien, Wolken, dem Horizont u. ä. gewohnt ist. Die mathematisch perfekte Linie ist uns unheimlich. Zum Glück stellen kleckernde Tintenstrahldrucker und überkomprimierte JPG Dateien das naturgemäße Gleichgewicht wieder her 😄

😬
 

Heißt das, das erste A ist das Tintenstrahldrucker-Ergebnis Deiner digitalisierten Version darunter?! Dann stellt sich aber trotzdem die Frage nach dem Eindruck beispielsweise auf einem Retina-Display. Vielleicht braucht es dafür einfach noch eine zweite dem Fest entsprechende wärmere-menschlichere „Printed-Version“. 😉🤐
 

Edit: Naja, vielleicht darfst Du uns einfach nicht nur große Einzellettern zeigen. 🙃

Link zu diesem Kommentar

Robert, die erste ist ein scan des Originals. Ich habe früher die "Menschlichkeit" in meine Schriften eingebaut, bin aber davon abgekommen, da es bei größeren Anwendungen stört.  Abgerundete Ecken tragen zur Wärme einer Schrift bei, stören aber bei Verkleinerungen, besonders am Bildschirm. Ich mache also erst mal eine Reinversion mit scharfen Kanten, und dann werden wir sehen, wie ich das Mittelmaß am besten treffe, u. U. mit zumindest zwei optischen Größen.  Übrigens habe ich auch bemerkt, daß in kleineren Graden der Demeter (zumindest in der amerikanischen Version) die Blätter weiter ausgezogen sind, also gibt es auch da wohl Spielraum. 

 

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Hier ist, so kurz vor dem Ziel, leider Baupause. Ich habe letzte Woche einen Auftrag für eine Hausschrift bekommen, die mich zumindest einen Monat lang beschäftigen wird. 

Link zu diesem Kommentar

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
<p>Eine elegante Display-Schrift von Friedrich Althausen mit 200 Ligaturen</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung