Jump to content

Handgeschriebene Schriften

Gast Schnitzel

›Handgeschrieben Schriften‹ ist ein Reprint eines Heftes, das 1905 als Teil einer Schriftenreihe zu Typografie erschien. Als Flohmarktfundstück gelang es in den Hermann-Schmidt-Verlag und geriet in Vergessenheit. Zum Glück wurde es beim Aufräumen von Karin und Bertram Schmidt-Friderichs wieder entdeckt und neu verlegt.

Auf den 64 engbeschriebenen Seiten werden diverse Schriften vorgestellt, die mit kurzen Reimmerksätzen erläutert werden.

»Den freien Raum, – gemeint sind Lücken, – muß man recht schön zusammenrücken.«

Im Prinzip ist es ein Schreib- und Schriftvorlagenbuch wie viele andere auch aus der Zeit. Aber allein die hochwertige Ausstattung und Verarbeitung des Reprints machen dieses Büchlein zu einem Kleinod.

ccs-1-0-85035700-1357978761_thumb.jpgccs-1-0-85035700-1357978761_thumb.jpgccs-1-0-76078300-1357978780_thumb.jpg


Autor(en): Franz Endreß

veröffentlicht: 2012

Sprache: , deutsch,

ISBN: 978-3874396912




<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung