Jump to content

Meisterbuch deutscher Schrift

Ralf Herrmann

Im Meisterbuch deutscher Schrift zeigt Kurt Siebert anhand von Bildtafeln über 64 Seiten die Entwicklung der gebrochenen Schriften. Den Anfang machen Nachbildungen alter gotischer Handschriften. Anschließend folgen gebrochene Druckschriften. Es folgen Abbildungen aus Schreibmeisterbüchern, wie denen von Johann Neudörffer der Ältere. Den Abschluss bilden Abbildungen von Anwendungsbeispielen gebrochener Schrift, z.B. in Inschriften.

Das Buch erschien vermutlich Anfang der 1930er-Jahre.

ccs-1-0-50850000-1415526683_thumb.jpg

ccs-1-0-00967400-1415526686_thumb.jpg

ccs-1-0-35095900-1415527843_thumb.jpg


Autor(en): Kurt G. E. Siebert

Verlag: Verlag für Kunstwissenschaft Berlin

Sprache: , deutsch,

Seiten: 64


  • Gefällt 2


×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung