Jump to content
Ständig interessante neue Typo-Inhalte auf Instagram. Abonniere @typography.guru.

Flattersatz – welche Regeln gibt es nun?

Empfohlene Beiträge

Kougla82

Frohes Neues!

Ich habe folgende Frage zum Flattersatz.

Wie lautet nun die Grundregel für den Flattersatz?

Ist es nun kurz-lang-kurz oder auch lang-kurz-lang?

Oder etwa kurz-lang-mittel-kurz?

Ich weiß er darf keinen Bauch machen mein Flattersatz....aber in manchen Büchern gibt es mehrere "kleine Bäuche". Ist das nun auch korregt oder einfach nur falsch gesetzt?

Der Unterschied zwischen Flattersatz und Rauhsatz ist doch auch der, dass man beim Rauhsatz Wörter trennen darf.

Wie kann man im Indesign die Flatterzone einstellen? Geht das im Illustrator auch?

Kann mir mal jemand weiterhelfen? Oder habt ihr etwa gute Beispiele für guten Flattersatz?

Viele liebe Grüße.

PS

Und ja ich habe schon die Suchfunktion benutzt.

Aber meine Fragen sind andere, die sich durch die Antworten, die ich per Suchfunktion erhalten habe, nicht beantworten lassen.

Link zu diesem Kommentar
Lars Kähler

Ich kenne die Anforderung, „rhythmisch akzentuierten Flattersatz“ produzieren zu wollen. Ein einfaches „lang–kurz–lang“ oder umgekehrt reicht da sicherlich nicht aus. „Bäuche“ sollten natürlich in beide Richtungen vermieden werden ebenso wie Treppen.

Für Rauhsatz gibt es eigentlich gar keine vernünftige Begründung außer Geld- und Zeitnot, dennoch sieht man ihn öfter als gut ist. Richtig guter Flattersatz ist aber auch eine Übungssache oder sollte ich sagen: „Kunst“? Ich konnte das früher viel besser als heute…

Lars

Link zu diesem Kommentar
Kougla82

mh.

somit gibt es also zwar "grobe" Regeln aber es zählt nur die Ästhetik jedes Einzelnen ob ein "Flattersatz" gut oder schlecht ist?

Link zu diesem Kommentar
Poms

Willberg und Forssmann definieren Flattersatz so:

Satzart, bei der die Zeilenbreite unterschiedlich und der Wortabstand gleichbleibend ist. Flattersatz kann linksbündig oder rechtsbündig gesetzt werden.

Willberg und Forssmann merken dazu an:

Schlechter und guter Flattersatz

Der Flattersatz hat es in sich, man darf ihn nicht allein dem Computer überlassen. Das linke Beispiel :lol: zeigt schlechten Flattersatz: sinnentstellende Trennungen und eine unrhythmische Flatterzone, so wie es das Satzprogramm hergibt.

Rechts der gleiche Text (hehe) in überarbeitetem Flattersatz. Der Zeilenfall ist nach sprachlichen und optischen Gesichtspunkten überarbeitet.

Quelle:

„Erste Hilfe Typografie“

von Hans Peter Willberg und Friedrich Forssmann

Verlag Hermann Schmidt Mainz

Mir ist zudem die Unterscheidung zwischen Rauhsatz und Flattersatz bekannt … – der Rauhsatz versucht eine einigermaßen glatte rechte Kante zu bekommen (Stichwort: Pseudo-Blocksatz) – und dem Flattersatz(siehe oben). Ich denke Willberg/Forssmann hätten den Rauhsatz dem Flattersatz untergeordnet.

Grüße

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Curated Quality Fonts from I Love Typography
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
FDI Type Foundry besuchen
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Hier beginnt deine kreative Reise.
Great Design Assets Just Got Affordable
Unser englischsprachiger Typografie-Kanal auf YouTube.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.