Jump to content
Registriere dich bei Typografie.info und schalte sofort alle Mitgliederfunktionen (einschließlich des Download-Portals) frei …

einbuchstabige abkürzungen in kapitälchen?

Empfohlene Beiträge

ThierryM

hi

die meisten typografen sind ja der ansicht, dass man abkürzungen im ?ießtext nicht in versalien setzen soll, weil das unharmonisch dominant wirkt. jut, also kapitälchen.

nun habe ich in einem englischen text folgendes: erstens zwei- oder dreibuchstabige abkürzungen (also so was wie ›BUC-modules‹ und ›FJ‹), zweitens einzelne abkürzende buchstaben, die mit den zwei- oder dreibuchstabigen abkürzungen inhaltlich zusammenhängen (also zum beispiel ›C‹ und ›J-domains‹). beide typen von abkürzung kommen solo und in zusammensetzungen vor. dass ich die zwei- und dreibuchstabigen abkürzungen in kapitälchen setze, ist so gut wie beschlossen. fügt sich wirklich besser in den text ein, zumal es viele sind.

aber: wie würdet ihr mit den einzelnen abkürzungsbuchstaben verfahren? logisch wäre es, die auch in kapitälchen zu setzen, abkürzung ist abkürzung. aber optisch ist es komisch, vielleicht nur, weil ohnehin kaum jemand abkürzungen in kapitälchen setzt. inzwischen kommen mir beide varianten verkorkst vor. hat jemand von euch erfahrung mit so was?

bye

thierry

Link zu diesem Kommentar
Gast njr

Salü Thierry

Ausgehend von der Annahme, dass dein Werk sehr gepflegter Satz ist (etwas anderes machst du sicher nicht — wo denk' ich hin!): persönlich würde ich von Kapitälchen für Versal-Abkürzungen eher absehen, weil mir die Kapitälchen vor lauter Sehgewohnheit zu sehr nach (Autoren-) Namen, Adels- und Professorentiteln oder gar Marken schmecken. Und englischen Leserinnen und Lesern — um die's hier ja geht — womöglich nach Kapitelanfang oder Anschlusswort ans Initial? Wirklich gepflegt wird's eh bloß möglichst ohne jegliche Abk.

Grüße,

Norbert II

–––

Nachtrag am Beispiel «Schriftwechsel» der De Jongs, eben erst aufgefallen : )

1 Buchstabe = Versal (Beispiel «i. d. R.» Seite 106, letzter Abschnitt)

2 und mehr Buchstaben = Kapitälchen (etwas gesperrt).

Ist eigentlich gar nicht sooo störend … in deutschem Text wirkt's aber auf mich trotzdem etwas «gestelzt», weil wir dank der vielen versal beginnenden Worte sowieso auf der unruhigen Seite starten … englisch präsentiert sich da ja grundsätzlich ruhiger …

Link zu diesem Kommentar
ThierryM

hallo,

danke für deine antwort!

Ausgehend von der Annahme, dass dein Werk sehr gepflegter Satz ist (etwas anderes machst du sicher nicht — wo denk' ich hin!)

hihi, du bist nett! ich bemühe mich um gep?egte typogra?e. der text, bei dessen satz diese frage aufkam, ist ein wissenschaftlicher. da wäre action-typogra?e wohl auch weniger gefragt.

persönlich würde ich von Kapitälchen für Versal-Abkürzungen eher absehen, weil mir die Kapitälchen vor lauter Sehgewohnheit zu sehr nach (Autoren-) Namen, Adels- und Professorentiteln oder gar Marken schmecken.

mhm, interessant. stimmt natürlich, dass es auch dafür häu?g eingesetzt wird. da in dem text nur wenige namen vorkommen, habe ich dabei auf kapitälchen verzichtet, außer im quellenverzeichnis am ende. das heißt, die kapitälchen haben im entwurf, wie er bisher aussieht, keinerlei auszeichnende funktion, sondern sollen lediglich den satz etwas beruhigen.

Wirklich gepflegt wird's eh bloß möglichst ohne jegliche Abk.

wenn’s nur zwei, drei wären, würde ich auf den verfasser einzuwirken versuchen, dass er die rausschmeißt. aber wenn ich meinem zeichenformat ›kapitälchen‹ mal zum spaß die papierfarbe zuweise, ist teilweise die halbe seite weiß. allerdings sind das keine abkürzungen wie ›i. d. r.‹ oder ›m. e.‹, sondern eben bezeichnungen gewisser phänomene, die offenbar auch im gesprochenen so verwendet werden. da bin ich machtlos, fürchte ich.

1 Buchstabe = Versal (Beispiel «i. d. R.» Seite 106, letzter Abschnitt)

2 und mehr Buchstaben = Kapitälchen (etwas gesperrt).

das klingt gut. so habe ich es bis jetzt und so lasse ich es wahrscheinlich auch. die lösungen in den forssman- und/oder de-jong-büchern sind ja meistens nicht die schlechtesten. ich werde noch mal testen, wie es aussieht, wenn man die kapitälchen komplett durch versalien ersetzt oder wenn man jede abkürzung, unabhängig von ihrer länge, als kapitälchen setzt.

wenn noch jemand andere ansichten zum thema hat: immer raus damit!

bye

thierry

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Hier beginnt deine kreative Reise.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
Jetzt exklusiv für Unterstützer von Typografie.info. Die FDI Reklameschrift …
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.