Jump to content
Typografie.info
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Wayfinding Sans Pro – die ultimative Beschilderungsschrift
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Typotype

Type-1-Fonts unter OS X verwalten

Empfohlene Beiträge

Typotype

Hallo Leute!

Gerne würde alte Type-1-Fonts oder Type-3-Fonts unter Mac OS X nutzen und verwalten. Ich brauche die Schriften zunächst vor allem in InDesign, evtl. zukünftig auch in Illustrator.

Ich weiß, daß es die Möglichkeit gibt, die Schriften direkt in den Programm-Ordner von InDesign zu kopieren und so nutzen zu können, aber das wäre ja keine richtige Art der Verwaltung.

Eigentlich wollte ich den Linotype FontExplorer X nutzen, der kann meine Type-1-Fonts jedoch nicht importieren, obwohl ich in den Import-Optionen auch die eine Checkbox für Type-1-Schriften sehe.

Liegt das Problem hier eventuell an meinen Type-1-Fonts? Ich habe mal gehört, daß sich Type-1-Fonts für Mac OS von denen für Windows unterscheiden. Irgendwie habe ich noch in Erinnerung, daß Windows pfm-Dateien nutzt, Mac OS hingegen afm-Dateien. Stimmt das so?

Eigentlich wollte ich eher einen Bogen um Suitcase Fusion machen, da ich doch gehäuft Negatives zu diesem Programm gehört habe. Seit kurzem ist aber die Version 2 draußen. Kann da jemand dazu berichten? Wie sieht es hier mit der Nutzung von Type-1-Fonts aus?

Und wie gut kann FontAgent Pro 4 mit Type-1-Fonts?

Gruß – typotype

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Unter Windows besteht ein Type1-Font aus einer PFM- und PFB-Datei. Das sind reine Windows-Versionen. MacOS X kann damit nichts anfangen und dementsprechend auch kein Fontmanager.

Type1-Fonts für OS X funktionieren auch unter weiterhin und können mit den gängigen Fontmanagern verwaltet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Typotype

Danke für die schnelle Antwort!

Das stellt mich allerdings vor einige Probleme, da ich viele alte Dokumente, die ich noch zu meinen Windows-Zeiten erstellt habe, damit nicht mehr orginaltreu öffnen können werde. :oops:

Aber wenigstens meldet sich dann ja InDesign und macht einen darauf aufmerksam. :!:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pachulke
Aber wenigstens meldet sich dann ja InDesign und macht einen darauf aufmerksam. :!:

Bei mir nicht. :?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung