Jump to content

Font für Eltern und Co.


Gast

Empfohlene Beiträge

Gast

Hallo,

darf ich die bei Windows Vista beziehungsweise XP mitgelieferten Schriften für kommerzielle Publikationen mit mehreren tausend Exemplaren Auflage verwenden?

Ferner: Ich suche einen frischen, unverbrauchten Font für eben jene Publikation.

Der Einzelschnitt sollte für circa 35€ erhältlich sein. Weitere Anforderungen: Keine Serifen, sehr hohe Lesbarkeit, kurze Zeilenlänge (40 bis 60 Zeichen), Blocksatz.

Zielgruppe: Eltern, welche sich bezüglich Ihrer Jugendlicher an das entsprechende Amt wenden, aber auch Jugendliche selbst, die Hilfe brauchen.

Mir gefällt sowas wie die DIN oder die Interstate schon sehr gut, allerdings finde ich diese schon wieder zu "wuchtig"/dominant. Die Compatil ist mir zu teuer.

Vielen Dank

Link zum Beitrag
Steff11
darf ich die bei Windows Vista beziehungsweise XP mitgelieferten Schriften für kommerzielle Publikationen mit mehreren tausend Exemplaren Auflage verwenden?

Ja. Vorausgesetzt natürlich, du besitzt die zugehörige OS-Lizenz.

Weitere Anforderungen: ... sehr hohe Lesbarkeit ... Mir gefällt sowas wie die DIN oder die Interstate schon sehr gut...

oha, ist das dein Empfinden von sehr hoher Lesbarkeit? Und nach meinem Empfinden in einem Umfeld, das mit sozialen/pädagogischen Fragen befasst ist, völlig neben der Spur in ihrer technischen, kühlen Designeranmutung.

Ich versteh deine Anforderungen eigentlich nicht: Zeilenlänge, Blocksatz, Zielgruppe ... kann da nicht recht erkennen, wie das die Auswahl grundsätzlich einschränkt.

Wie lang werden denn die Texte, die damit zu setzen sind? Welche Schriftgröße wird angepeilt? Soll sich die Schrift zurücknehmen oder extrovertiert daherkommen?

Link zum Beitrag
Gast
Weitere Anforderungen: ... sehr hohe Lesbarkeit ... Mir gefällt sowas wie die DIN oder die Interstate schon sehr gut...

oha, ist das dein Empfinden von sehr hoher Lesbarkeit?

Nein, aber von Ästhetik.

Die Caput gefällt mir schon mal, da sie einige interessante und nicht alltägliche Details bietet. Mit "Demos" sieht es in diesem Bereich wohl eher schlecht aus!?

Wie lang werden denn die Texte, die damit zu setzen sind? Welche Schriftgröße wird angepeilt? Soll sich die Schrift zurücknehmen oder extrovertiert daherkommen?

Die einzelnen Unterpunkte (A bis Z System) werden zwischen 100 und 300 Wörter lang.

Insgesamt werden es circa 9.000 Wörter.

Die Schrift sollte freundlich sein, diese Ämter haben doch inzwischen den Ruf als böse Eingriffsbehörde.

Ich möchte einfach von vornherein etwas machen, was von Format und Typografie auffällt, nicht alltäglich aussieht - da gebe ich dann gerne mal 35€ für einen Schnitt aus, wenn es denn sein muss.

Link zum Beitrag
Steff11

Also Behördendokumente, die ästhetisch, wohlmöglich gestylt auffallen sollen??? Also ich weiß nicht. Nimm was vornehm zurückhaltendes mit einem warmen humanistischen Touch: Syntax, Legato, Today fallen mir spontan ein.

Link zum Beitrag
Gast
Also Behördendokumente, die ästhetisch, wohlmöglich gestylt auffallen sollen??? Also ich weiß nicht. Nimm was vornehm zurückhaltendes mit einem warmen humanistischen Touch: Syntax, Legato, Today fallen mir spontan ein.

Keine Behördendokumente!

Zielgruppe sind von Eltern, die ihr Kind zum Abenteuerspielplatz schicken möchten bis hin zu Junkies, die die Nummer der Drogenberatung brauchen alle.

Link zum Beitrag
Steff11
Die Schrift sollte freundlich sein, diese Ämter haben doch inzwischen den Ruf als böse Eingriffsbehörde.

Dann nimm dir halt fünf Minuten Zeit, um die Situation klar zu beschreiben. Oder ist das hier ein SAT1-Ratespiel? :?

Link zum Beitrag
Gast

Dann nimm dir halt fünf Minuten Zeit, um die Situation klar zu beschreiben. Oder ist das hier ein SAT1-Ratespiel? :?

Inzwischen steht doch im Grunde alles da. Wenn Du noch was wissen willst, einfach fragen.

Die Caput gefällt mir, wie gesagt, schon mal gut, aber geht die nicht auch eher in eine technische Richtung, ähnlich DIN oder Interstate?

Link zum Beitrag
hey

Nein. Der Unterschied ist sogar (zumindest in der unterschwelligen Wirkung und in Sachen Lesbarkeit) recht groß. Während Din und Interstate konstruierte Schriften sind, die mit Zirkel und Lineal über ein grobes Raster gezeichnet sind, sind die anderen genannten humanistische, dynamische Grotesken. Duktus und Buchstabenformen zeigen ihre mittelbare Verwandschaft zur Handschrift und leiten das Auge beim Lesen.

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung