Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Robert01

Feng Shui

Empfohlene Beiträge

Robert01

Welche Schrift passt zum Oberbegriff Feng Shui? Also nicht unbedingt die chinesischen Zeichen, sondern allgemein als gefühlte Designschrift....

(hoffentlich versteht man, was ich meine)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Also, wenn Du nichts verwenden willst, was so eine typische Asia-Bambus-Anmutung hat, dann würde ich zu etwas ganz Purem greifen. Wir hatten hier in ähnlichem Zusammenhang mal den Einsatz einer sehr dünnen Futura diskutiert. Könntest Du Dir etwas in der Richtung vorstellen? :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

dünn, klar und sehr breit, würde ich spontan sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Das heißt, Du plädierst für eine dünne Gotham? ;-) Oder noch breiter? Aviano Sans?

bearbeitet von Kathrinvdm
Jaaaaaaaaaaa, ich weiß, Aviano …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Robert01

richtig, es muss nicht der Bambushalm sein! Bitte nicht! Wenn möglich ein freier Font der vielleicht auch als Webfont geht.... aber auf jeden Fall danke für die schnellen Antworten, sehr nett!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Hmmmm, von der Museo Sans gibt es einen freien Schnitt, der vielleicht was wäre … Die District könnte auch interessant sein. Schau doch mal in unseren Freefonts-Thread rein, da gibt es ein paar schöne Sachen, die vielleicht für Dich passen könnten. :-)

bearbeitet von Kathrinvdm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Gotham könnte ich mir gut vorstellen, weil die sehr geometrisch, ausgeglichen und harmonisch ist. Ich kann mir aber auch eine Extended oder Expanded vorstellen …

Vielleicht sieht die im Kontext auch zu sehr nach Café aus, da müsste man den Rest kennen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass die funktioniert. Sehr eigenständig ist sie auf alle Fälle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Minimalist

Sehr dünne Varianten gibt es auch von dem sehr kostenlosen M+ ... ;-)

Auch als Kit fürs Web.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Oh hübsch … sehr minimalistisch. Steht das M dafür?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Wobei das auch nur ein weiterbearbeiteter Frutiger-Klon ist – daher jetzt auch nicht sooo empfehlenswert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

Verstehe … also empfehlen wir dann doch besser gleich das Original. Aber wer oder was steckt denn hinter M+Fonts? Habe ich noch nie vorher gehört … :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Joshua K.

Ich sehe da keinen Frutiger-Klon. Die Unterschiede sind doch sehr deutlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ralf Herrmann

Ich sprach auch von »weiterbearbeitet«. Auch wenn man hier und da ein paar unschöne Beulen dazu baut, die nicht ins Gesamtbild passen, erkennt man des Meisters Werk noch dahinter.

Und ich spreche auch ausdrücklich von einem digitalen Klon. Selbst die Metrics stimmen beim einem 1000-UPM-Wert auf einen Rasterpunkt genau! So etwas entsteht nicht zufällig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Thomas Kunz
Aber wer oder was steckt denn hinter M+Fonts?

Der Schriftschöpfer heißt Coji Morishita. Mehr konnte ich auch nicht in Erfahrung bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Minimalist

Ralf hat schon Recht, viele gute kostenlose Fonts gibt es nicht ... Aber da die Frage nach einem Freefont gestellt wurde, und sowas ultradünnes vorgeschlagen wurde ... war das der erste, der mir einfiel ... :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Thomas Kunz

Zur Veranschaulichung:

Frutiger-M%2B.png

(Ein Klick auf die Abbildung öffnet ein pdf-Dokument.)

  • Gefällt 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Koni

Selber wunder ich mich manchmal, wie rasch eigentlich unzureichende Information zu scheinbar fundamentalen Anworten führt. mit "Feng Shui" als Stichwort traute ich mir aber auch nicht den Hauch eines Tipps zu ohne zusätzliche Information, was mit dem in der Schrift geschriebenem denn vermittelt werden soll. Wird es eine Leuchtschrift über einem Esoterikshop, Fliestext in einem Sachbuch, Tatoos in Schenkelinnenseiten, Überschrift zum Thema in einem Boulevard-Blatt …?

Zu letzteren Infos fiele es mir leichter jeweils Schriften zuzuordnen ohne übergeordnetes Thema.

Die ganze Bandbreite an gestaltrischem Intrumentarium nutzend verleihe ich zur Not auch einem Heavy-Schnitt Feng-Shui Touch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Joshua K.

Also doch ein Klon … und jetzt sehe auch ich nur noch eine verbogene Frutiger. :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung