Jump to content
Ständig interessante neue Typo-Inhalte auf Instagram. Abonniere @typography.guru.

Fontlab Glyphe wird trotz korr. Zuordnung nicht durch die Tastenbelegung angesprochen

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen,

ich bin einsteiger bei fontlab, und dabei türkische sonderzeichen in einen font

einzubauen. das klappt auch ganz gut, manche generiert fontlab von alleine,

um so besser. doch bei zweien – auch von fontlab generiert – funktioniert der

zugriff nachher im indesign über die tastenbelegung nicht. über die glyphenpalette

jedoch kann ich die beiden sonderzeichen problemlos einfügen, sie sind also da.

(da ich jedoch einen text importieren muss, welcher massenhaft dieser zeichen enthält,

muss das sauber und verlässlich funktionieren.)

es handelt sich um diese beiden buchstaben: Ğ und ğ

im fontlab habe ich die glyphen folgendermaßen benannt und mit dem unicode versehen:

Ğ 01E6 -> benannt "Gcaron"

ğ 01E7 -> benannt "gcaron"

hättet ihr eine idee, wieso es gerade bei diesen beiden nicht funktioniert, wobei die restlichen, welche auf die selbe art

und weise erzeugt wurden, problemlos erkannt werden?

danke vorab,

anne

Link zu diesem Kommentar

Da müsste man am besten erstmal in den generierten Font schauen, ob die Codes tatsächlich korrekt vergeben wurden.

Auch in der InDesign-Glyphenpalette kann man sich das ausgeben lassen.

Was mir ja bei FontLab früher öfter passiert ist, war, dass ich zwar Werte im Glyph Inspektor eingetragaben habe, aber dann den Klick auf »Apply« vergessen habe.

Wie gibst du das Zeichen denn ein? Das ist ja doch ein sehr spezieller Vertreter, der selten vorkommt. Ist der in dem Text den du da bekommen hast, auch wirklich mit diesem Unicode hinterlegt?

Link zu diesem Kommentar

hier zwei screenshots, wie die buchstaben in der tabelle angezeigt werden.

wie ich vorgegangen bin: auf glyph generieren, und als ich "Gcaron" eingab, hat er diesen automatisch

erstellt und in die korrekte unicode position eingefügt ...

habe den buchstaben von extern einfach in meinen indesign textrahmen mit

der modifizierten schrift kopiert, und er wurde als fehlend angezeigt, also mein

versuch war noch nicht mal mit dem text.

wie kann ich mir das denn in indesign anzeigen lassen?

und gibt es eine möglichkeit, den font zu sharen ... so dass man sich das mal anschauen kann?

grüße und nochmals danke,

anne

post-21727-1355407926,75_thumb.png

post-21727-1355407926,7822_thumb.png

Link zu diesem Kommentar

tasächlich, jens. das war der fehler. danke vielmals für die auflösung, darauf wäre ich sicher nie gekommen.

nun tritt noch ein weiteres problem auf, füge ich die sonderzeichen mittels copy&paste in mein textfeld ein,

macht mir indesign jeweils ein leerzeichen dahiner (siehe screenshot). das betrifft auch die anderen

von mir erstellten sonderzeichen. füge ich das zeichen jedoch mit der glyphentabelle ein, passiert das nicht.

vielleicht hat jemand von euch ja eine idee, woran das liegen könnte?

danke

post-21727-1355407926,9275_thumb.png

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unser Typografie-Netzwerk

Die besten Typografie-Neuigkeiten aus aller Welt bequem per E-Mail erhalten.
Typography.guru – der englischsprachige Ableger von Typografie.info.
Die Datenbank der Schriftmuster der Welt.
FDI Type Foundry besuchen
Tierra Nueva: 4 Schriften basierend auf einer alten Karte von Amerika
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.