Jump to content

Editor Halbgeviertstrich Tastenkombination


alexkopf

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mit welcher Tastenkombination kann ich im Microsoft Editor (Notepad) einen Halbgeviertstrich erzeugen? Momentan kopiere ich jedesmal den Halbgeviertstrich in den edior, wenn ich einen brauche, allerdings ist das suboptimal.

Link zu diesem Kommentar

ich benutze ein Notebook (DE-Belegung) ohne Ziffernblock und es funktioniert nicht.

dann hast du aber die Fn-Taste?

Wenn du sie drückst, erreichst du die orangenen oder blauen Zeichen auf den Tasten - die Zahlen usw.

Damit geht es auch.

Link zu diesem Kommentar

Für die paar Sonderzeichen wie – und — œ und ï usw. reicht mir Allchars aus.

 

In einer frühen Version konnte man sich die Kombination selbst definieren.

Es ist tatsächlich auf einen (recht großen) Satz an Sonderzeichen, mathematischen Zeichen, Brüche, Akzente usw. begrenzt.

Link zu diesem Kommentar

Hallo, habe mir jetzt AllChars (Engliche Version) heruntergeladen, ich habe die Windows-Menü-Taste als Haupttaste eingestellt und wo kann ich den Halbgeviertstrich einstellen?  

Link zu diesem Kommentar

wo kann ich den Halbgeviertstrich einstellen?  

Wenn du das icon von Allchars anklickst, erscheint die Liste der Ersetzungsmöglichkeiten.

für dich: <STRG>, dann "n", dann "-" => –

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

ich habe das programm gestartet, dann dort in der liste nachgesehen. habe dann den windows text editor geöffnet und STRG + N gedrückt, - hat leider nicht funktioniert, habe dann versucht noch gleizeitig das bindestrich-zeichen zu drücken, also alle drei tasetn, hat auch nicht funktoniert. 

Link zu diesem Kommentar

Wenn ich GePix und Dich wörtlich nehmen darf, hast Du genau das, was er vorgeschlagen hat, nicht getan. Er schreibt »dann«, also nacheinander, und Du schreibst, Du hast die Tasten »gleichzeitig« gedrückt.

Link zu diesem Kommentar
  • 9 Monate später...

Und noch ein etwas „exotisches“ Tool, das eigentlich für dsen Fraktursatz mit verschieden codierten Schriftarten ersonnen wurde, aber in seiner Antiqua-Schaltung gerade für diesen Zweck sehr nützlich ist: Ligafaktur

 

1. die „Compose-Funktion“ über # + einem gut merkbaren Code:  # + - ergibt –, # + _ ergibt —, # + c ergint ©

weitere:

 

post-22079-0-64857900-1392310672_thumb.p

 

2. die selbst gewählte Compose-Funktion, für Dinge, die man selbst dringend braucht: Zuerst über AltGr + y sich seine Unicodes und Eingabecodes dafür selbst festlegen, dann Aufruf wie oben, nur # länger drücken.

 

3. direkte Code-Eingabe in allen Programmen, und nicht, je nach Programm die Kürzund auf ANSI-Bereich mit [Einfg] + Unicode  21FF ergibt z.B. ⇿

 

4 eigene 4. Tastenbelegung mit der Feststelltaste als Umschalttaste über AltGr + 4 belegbar z.B. ™ auf Feststell + t belegt.

 

Zudem setzt das „automatisch“ ›typografischge‹ »Anführungszeichen« auch für « Franzosen » und richt’ge Apostrophe. ☺☻

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung