Jump to content

pantone problem


Fontastic
Zur besten Antwort springen Solved by bertel,

Empfohlene Beiträge

Fontastic

Hallo ihr lieben,

ich habe ein Problem und blicke nicht mehr durch. Habe schon dieses Forum und auch andere Foren durchgefilzt.

Ich soll eine Druckbereite PDF erstellen, diese soll für einen Block (A4, oben geleimt) genutzt werden.

Ich habe hierfür das mir bereits gegebene Logo in Pantone Farben genutzt, kleine Punkte in Kästchen angeordnet und auch hier bei allem die Hausfarben in Pantone genommen. 

Denn die Druckerei möchte gerne 3 Farben Pantone haben, bzw die Auftraggeber auch, da es günstiger sei. 

Ich habe also alles in Pantone angelegt. Dann ne PDF geschrieben (kein Haken bei Volltonfarben konvertieren etc, farbraum alles richtig). Jetzt meint die Druckerei es seien normale prozessfarben verwendet worden. 
Ich hab das ganze dann in Acrobat Pro aufgemacht mir die Farben angeschaut, und hier festgestellt das es passen müsste. 

Im InDesign (Seperationsvorschau) werden mir die Pantone aber gar nicht angezeigt, sondern nur die CMYK's. Jetzt bin ich überfragt. Was die meinen ist das eine Pantone nur aus Volltonfarben bestehen kann. Wie soll denn das gehen. Schließlich ist in der Pantone 458 auch Yellow mit drin. Ist doch klar sonst wäre das ja nur magenta. 

 

Oder bin ich einfach blöd und sollte meine Ausbildung wiederholen?

 

 

Liebe Grüße und danke für jede Hilfe.

 

Link zum Beitrag
TYPOGRAFSKI

natürlich müssen die pantone farben im indesign in der palette als vollton definiert werden, egal wie sie aussehen. die druckerei braucht in dem fall die drei auszüge anders geht es nicht.

Link zum Beitrag
Fontastic

natürlich müssen die pantone farben im indesign in der palette als vollton definiert werden, egal wie sie aussehen. die druckerei braucht in dem fall die drei auszüge anders geht es nicht.

Wie meinst du das? Hab doch die Farbfelder von der Pantone Bibliothek genutzt. Reicht das nicht? Oo

Link zum Beitrag
Fontastic

 

Du musst in der Farbpalette »Vollton« einstellen, dann sollte es eigentlich klappen:

 

 

Brauch ich eigentlich nicht weil ich in Indesign nur die EPS von Illustrator platziere. 

Es gibt keine eingefärbten Objekte in indesign. nur Verknüpfungen! Bei denen hatte ich das eigentlich so gemacht.

Danke trotzdem!

Link zum Beitrag
Kathrinvdm

 

Ich habe hierfür das mir bereits gegebene Logo in Pantone Farben genutzt, kleine Punkte in Kästchen angeordnet und auch hier bei allem die Hausfarben in Pantone genommen. 

 

Ach so! Dies las sich für mich so, als habest Du die Farben auch direkt eingesetzt. 

Link zum Beitrag
TYPOGRAFSKI

Brauch ich eigentlich nicht weil ich in Indesign nur die EPS von Illustrator platziere. 

Es gibt keine eingefärbten Objekte in indesign. nur Verknüpfungen! Bei denen hatte ich das eigentlich so gemacht.

Danke trotzdem!

dann musst du es in illustrator machen, irgendwo hast du ein fehler gemacht.

Link zum Beitrag
Fontastic

EPS gibt es also immernoch :-)

Jau. Die Agentur die das Logo der Firma gemacht hat hat damals das ganze als EPS verschickt. Also habe ich das übernommen und kein Spartakus zu sein. 

Link zum Beitrag
Carlito Palm

jaja, die beigestellten logos  :nicken:

ich hab’s mir zur gewohnheit gemacht, jedes logo aufzureißen und mal unter die haube zu schaun. die hälfte ist immer irgendwie verkehrt (ganz egal wie vertrauensvoll der dateiname auch sein mag)

Link zum Beitrag
Andrea Preiss

Ich übernehme auch keine gelieferten Logos mehr, ohne sie mir in Illustrator anzusehen und ggf. einzugreifen.

Alles schon erlebt ...

überdruckendes Weiß, 8 verschiedene Volltonfarben, Jpeg-Logo mal kurz als EPS gespeichert (wie, das hat dann keine Vektoren? meinte der Kunde). Macht immer wieder Spaß ;-)

Link zum Beitrag
bertel

So mach ich das auch und halte mir viel Ärger vom Leib. Wenn irgendwas nicht passt, wird’s passend gemacht oder neu angefordert. Meine Lieblinge sind eps mit Schrift, der nicht in Vektoren gewandelt wurde.

Link zum Beitrag
Fontastic

Ja aber die Agentur die das gemacht hat - die hat wirklich was drauf. Hatten damals nur EPS verschickt weil in der Marketingabteilung vom Kunden die Leute kein Illustrator hatten :P
 

wie war das letztens hier?

„vektor_logo.jpg“

:hammer:

Naaaa. Da gibt es noch besseres...  :nicken:

Zum Beispiel wenn Datei-Suffixe einfach anpassen. So wird dann aus einem jpg ein tiff, .ai, hab sogar schon wen kennen gelernt der mir ne word geschickt hat, wo er hinten einfach mal .idml drangehangen hat. :party:

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung