Jump to content
Typografie.info
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
AriSafari

(freie) Schrift für Fahrradladen gesucht (Logo redesign)

Empfohlene Beiträge

AriSafari

Hallo Leute,

 

ich versuche mich gerade an einem Redesign von unserem Logo. Das aktuelle seht ihr unten links. Die Idee mit dem Kettenblatt als Hintergrund finde ich nett und es ist auch ein gängiges Motiv in Logos von Fahrradläden. Das Fahrrad in der Mitte und den Schriftzug finde ich aber eher unpassend - besonders die Schriftart (ITC Bauhaus ?). Sie ist mir zu geometrisch und strahlt, wie ich finde, einen Technizismus aus, der zu uns nicht so richtig passt. Der Versuch mit dem aufstrebenden Winkel eine Dynamik zu transportieren wirkt etwas verkrampft (genauso wie die Achsen im "d" und "b") und widerspricht auch meiner Meinung nach der statischen geometrischen Schrift (die ich ja sowieso loswerden will). Das rot sollte aus Gründen der Wiedererkennung bleiben, auch wenn es mir eigentlich zu grell und aggressiv ist - ich habe es im Entwurf etwas abgedunkelt.

Findet ihr meine Analyse soweit nachvollziehbar?

 

Der erste grobe Entwurf ist unten rechts. Ich hab hier im Freefonts-Thread ein bisschen gestöbert und bin auf die Bitter gestoßen, die ich in kursiv erst mal ganz passend fand. Was sagt ihr dazu?

 

Wie ich schon angedeutet habe sind wir ein kleines Fahrradgeschäft / Werkstatt mit drei Mitarbeitern. Unsere Kundschaft besteht z.Zt. hauptsächlich aus Pendlern, Freizeitfahrern und (noch) wenigen Radsportlern aus dem näheren Umkreis einer ländlichen, aber wachsenden suburbanen Umgebung. Wir verkaufen alle arten von Rädern, aber hauptsächlich Mountainbikes, Trekkingräder und natürlich E-Bikes.

 

Die Schrift sollte also sein:

warm und freundlich, aber nicht verspielt, bodenständig aber nicht konservativ, präzise und verlässlich, aber nicht technizistisch, dynamisch, aber nicht zu sportlich, handwerklich, aber nicht zu grob, minimalistisch, aber nicht zu clean.

 

Ich freue mich auf offene Kritik, Alternativen oder Gegenvorschläge!

 

Grüße,

AriSafari

 

 

Radgeber-aktuell.jpg

Radgeber 2017d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Uwe Borchert

Hallo,

 

nach meinem persönlichem Geschmack finde ich weder Italic noch Serifen als angemessen. Ich würde da einen sehr viel schlichteren Ansatz ins Auge fassen. Eine relativ neutrale Serifenlose aufrecht wäre meine Vorgehensweise. Ein praktischer Nebeneffekt wäre die Möglichkeit die Schrift aus dem Logo auch auf anderen Dokumenten, vom Brief bis zum Plakat, verwenden zu können.

 

Ein gut abgehangener und seit einem halben Jahrhundert erprobter Ansatz wären Schriften wie die Helvetica. Von dieser gibt es auch einiges an freien Versionen wie die Nimbus SansL von URWPP und die TexGyre Heros. Hier mal der Link zur letzteren beim Schriftenhörnchen:

https://www.fontsquirrel.com/fonts/tex-gyre-heros

 

Die dort ausliegenden Nimbuis SansL ist leider unvollständig und es fehlen die schmalen/condensed Schnitte:

https://www.fontsquirrel.com/fonts/nimbus-sans-l

 

Hier findet man das komplette Base 35 Paket inkl. der Nimbus Sans L in acht Schnitten im PSType1 Format:

https://sourceforge.net/projects/gs-fonts/

 

Und hier gibt es alle acht Schnitte als Truetype:

https://fontlibrary.org/de/font/nimbus-sans-l

 

Daher mein Vorschlag: Die Nimbus Sans L öder ähnliches aufrecht, ggf. die Condensed und/oder Bold, dann diese Schrift auch für den restlichen Grafikkram verwenden.

 

In die Richtung gehen da noch einige andere Schriften, wie die Roboto 2014

https://www.fontsquirrel.com/fonts/roboto-2014

und die Cooper Hewitt, auch wenn es diese nur in einer Laufweite gibt:

https://www.fontsquirrel.com/fonts/cooper-hewitt

 

Einfach mal versuchen den Ansatz nachzuvollziehen. Unspektakulär, aber effizient ...

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos

Irgendwie scheint mir Dein Schriftzug unausgewogen. Gegen die Schrift selbst ist nichts einzuwenden, aber für mein Auge bedürfte es im Versalsatz noch der Zurichtung. Das ist aber etwas für einen Profi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
AriSafari

Hey Uwe,

 

danke für die Ideen! Vor allem an den Aspekt der universellen Verwendbarkeit habe ich nicht gedacht - bzw. hätte dafür noch eine weitere Schrift gesucht. Im Moment wird in Rechnungen usw. teilw. Comic Sans genutzt - ich glaub das spricht für sich.

 

Die TexGyre Heros bzw. Nimbus Sans L finde ich richtig gut. Im Logo würden mir aber das "R" und das "G" nicht so gut gefallen. Das liegt auch sicher an den Verwendung im Versalsatz wofür die vielleicht nicht vorgesehen ist.

 

Die Cooper Hewitt Book oder Roboto 2014 in schmal evtl. fett würden mir im Logo am besten gefallen - die Roboto macht sich auch im Fließtext nicht schlecht, wie ich finde - bei der Cooper Hewitt finde ich die Oberlänge etwas zu groß, dafür gefallen mir die etwas eckigeren Kurven bei den Majuskeln - wirkt dann schön plakativ.

 

Ich werde mit den dreien wahrscheinlich erst mal weitermachen und melde mich nochmal sobald ich was zeigen kann.

 

Besten Dank und Grüße!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
AriSafari
vor 9 Minuten schrieb Phoibos:

Irgendwie scheint mir Dein Schriftzug unausgewogen. Gegen die Schrift selbst ist nichts einzuwenden, aber für mein Auge bedürfte es im Versalsatz noch der Zurichtung. Das ist aber etwas für einen Profi.

Ich merke gerade, dass der Versalsatz generell nicht ganz so einfach ist. Das Logo ist aber auch nur ein Grobentwurf . Ich wollte erst mal vermeiden mich sofort auf etwas einzuschießen um dann auf dem falschen Dampfer zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schnitzel

Ich finde den Entwurf gut und die Slab Serif auch passend. Nimbus/Helvetica ist alles andere als dynamisch – da würde ich absolut von abraten.

Was mir so ein bisschen komisch vorkommt ist die zentrierte Kursive. Zentriert heißt stabil, auf den Punkt gebracht, vielleicht auch erhaben. Kursiv ist eher beweglich, dynamisch. Das kriege ich von der Idee her nicht so richtig zusammen und durch die Schräglage der Schrift ist es schwer die optische Mitte zu finden, damit es ausgeglichen wirkt. 

Das Schlichte und reduzierte finde ich aber gut. Vielleicht noch alles etwas ausgleichen: Stärke des Blattes, Buchstabenabstände, Lücken zwischen Schrift und Blatt etc. 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
AriSafari
vor 1 Minute schrieb Schnitzel:

Ich finde den Entwurf gut und die Slab Serif auch passend. Nimbus/Helvetica ist alles andere als dynamisch – da würde ich absolut von abraten.

Was mir so ein bisschen komisch vorkommt ist die zentrierte Kursive. Zentriert heißt stabil, auf den Punkt gebracht, vielleicht auch erhaben. Kursiv ist eher beweglich, dynamisch. Das kriege ich von der Idee her nicht so richtig zusammen und durch die Schräglage der Schrift ist es schwer die optische Mitte zu finden, damit es ausgeglichen wirkt. 

Das Schlichte und reduzierte finde ich aber gut. Vielleicht noch alles etwas ausgleichen: Stärke des Blattes, Buchstabenabstände, Lücken zwischen Schrift und Blatt etc. 

Das mit der Dynamik fällt mir auch gerade bei Nimbus auf, vor allem ist sie und die anderen beiden sehr clean - die Serifen wirken irgendwie organischer.

Zentriert und kursiv ist wirklich schwierig. Werde ich nochmal drüber nachdenken. Zentrierung über dem Blatt muss schon sein, weil ich den Umriss des Logos nicht zu sehr verändern möchte. Aber vielleicht ist kursiv wirklich zuviel.

Ganz klar fehlt noch die Feinarbeit - wollte nur schon mal zeigen wohin es ungefähr gehen soll!

 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Uwe Borchert

Hallo,

 

Am 7.2.2017 um 19:20 schrieb Schnitzel:

Ich finde den Entwurf gut und die Slab Serif auch passend. Nimbus/Helvetica ist alles andere als dynamisch – da würde ich absolut von abraten.

So eine Italic weckt Assoziationen an umfallende Fahrräder, verzogenen Hinterbauten und chinesische Reisbauern, die ihre Ernte zum Markt bringen. Schon das ist wenig passend, so man wirklich ernst an das Thema rangeht. Technik sollte schnörkellos, einfach und zuverlässig sein. Zierrat wie Serifen ist da Fehl am Platz. Da hilft auch keine lahme Ausrede: Das sind endverstärkte Serifen und man hat hochpreisigen Laufrädern auch endverstärkte Speichen.

 

Wirf mal einen Blick auf die typischen Logos von Fahrzeugherstellern. Statische und teilweise sehr technokratische Schriften sind da nicht selten. Erst wenn es „edel“ werden soll, dann pappt man ggf. Serifen dran. Das Logo soll Stabilität ausstrahlen und nicht dynamische Labilität (Italic) mit spazierengeführter Dekokacke (Serifen). Es bleibt also aus dieser Betrachtung eine relativ statische und schnörkellose (Neo-) Grotesk als einfachster und unproblematischster Ansatz.

 

http://www.fontscape.com/

Home > Classification > Sans-serif > Neo-Grotesk

http://www.fontscape.com/explore?8CF

 

Ich hoffe ich konnte den technokratisch-geradlinigen Gedankengang eindeutig erklären. Gerade bei solchen „einfachen“ Dingen sollte man ganz unten auf dem harten Boden der Tatsachen bleiben und sich jede künstlerische Abitionen in das Körperteil schieben, das dem Sattel am nächsten ist. :-P

 

Ich erinnere mich da noch an ein Fahrradladenlogo ... Fahrrad aus Werkzeugen ... Sattel war der Hammer ... im wahrsten Sinn des Wortes ... Ich habe den Kopf geschüttelt und dann nur noch gegrinst. Das Logo wurde dann aber auch sehr schnell ausgetauscht. Da war einfach jemand voll kreativ! Oder voll und dabei kreativ? :-?

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung