Jump to content
Typografie.info
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
Proxima Nova – ein MyFonts-Bestseller
Buchlayout

»Französischer Duden« gesucht für Silbentrennung

Empfohlene Beiträge

Buchlayout

Hallo in die Runde,

 

ich setze gerade ein französischsprachiges Buch, kann aber leider kein Französisch.:-(

Kennt jemand einen  »französischen Duden« (oder sowas in der Art), eine Onlinereferenz, die mir bei der Silbentrennung helfen kann? Grund: Ich will an einigen Stellen mit bedingten Trennstrichen nachtrennen, um zu große Wortabstände zu vermeiden, will aber keinen Fehler machen. Ich würde das entsprechende Wort vorher gerne in irgendeiner Onlinereferenz prüfen.

 

Danke und einen schönen Arbeitstag!

Hinweis: Die abweichenden Regeln für die französischen Zeichensetzung sind mir mehr oder weniger vertraut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Designfreak

Vielleicht hilft dir ja dict.cc bezüglich "irgendeiner Onlinereferenz" weiter :-?

 

Ansonsten glaube ich, dass der Langenscheidt-"Duden" in Französisch schon recht umfangreich ist.

 

Edit: Eine gescheite Website zum Thema französische Silbentrennung konnte ich bis jetzt noch nicht finden :-(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Buchlayout

Danke für die Tipps! Leider zeigen alle diese Nachschlagewerke keine Trennfugen an, so wie das der Duden mit diesem Zeichen | macht. Muss ich wohl doch noch Französisch lernen.;-)

 

Nachtrag: Ich frage einfach die französischsprachige Redakteurin. Das ist sicher die beste Lösung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Rima

Hallo Buchlayout, leider kommt die Antwort sehr spät. Tatsächlich ist es recht mühsam, Trennregeln für Französisch zu finden. Hilfreich ist ein Duden-Band, den man vielleicht noch antiquarisch erhält: Satz- und Korrekturanweisungen. Richtlinien für die Texterfassung. Einige Trennregeln sind wie im Deutschen, es gibt aber ein paar Unterschiede. Die wichtigsten Regeln sind:

• Vokale sind meist nicht trennbar (Ausnahme: Präfixe und Suffixe dürfen abgetrennt werden)
• Ein einzener Konsonant tritt zur folgenden Silbe

• Von mehreren Konsonanten tritt der letzte zur folgenden Silbe, auch s wird von p und t getrennt

• Die Verschluss- und Reibelaute b,p,d,t,g,c,v,f bleiben mit den Fließlauten l und r zusammen

• Stumme Silben dürfen nur abgetrennt werden, wenn sie aus drei oder mehr Buchstaben bestehen (lunet|tes)

 

Dzu kann ich dir noch Empfehlungen des Guide du Typographe geben, das ist ein Fachbuch aus der französischen Schweiz für Satz und Korrektur:

• Grundsätzlich wird nach Silben getrennt. Siehe oben.

• Bei Fremdwörtern werden etymologische Trennungen (Trennung nach Herkunft, siehe Duden) bevorzugt.

• Fremdsprachige Eigennamen dürfen nach den Trennregeln der «Ursprungssprache» getrennt werden.

• Bei Verben mit einem «t euphonique» (erscheint bei Inversionsfragen) wird vor dem t getrennt: aime-|t-elle, rêve-|t-il, finira|-t-on.

• Keinen einzelnen Vokal am Wortanfang abtrennen (nicht: a|vare, l’o|bligation).

• Wörter mit nur vier Buchstaben nicht trennen (déja, site)

• Nicht unmittelbar vor oder nach einem Apostroph trennen

• Nicht trennen vor oder nach x oder y, wenn der Buchstabe einem Vokal folgt oder ihm vorangeht (also nicht: deux|ième). Ausnahme: Man darf nach x oder y trennen, wenn der Buchstabe einem Vokal folgt und einem Konsonanten vorangeht (inex|tinguible, pay|san).

• c’est-|à-dire so trennen.

Desweiteren gelten die üblichen typografischen Trennregeln.

 

 

  • Gefällt 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Buchlayout

Danke, Rima, für die großartige Referenz! Werde ich beim nächsten französischsprachigen Projekt (demnächst!) zu Rate ziehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Buchlayout

Cool, Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Buchlayout

Ja, auch interessant. Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
deaneau
Am 6.6.2017 um 12:05 schrieb Buchlayout:

Hallo in die Runde,

 

ich setze gerade ein französischsprachiges Buch, kann aber leider kein Französisch.:-(

Kennt jemand einen  »französischen Duden« (oder sowas in der Art), eine Onlinereferenz, die mir bei der Silbentrennung helfen kann? Grund: Ich will an einigen Stellen mit bedingten Trennstrichen nachtrennen, um zu große Wortabstände zu vermeiden, will aber keinen Fehler machen. Ich würde das entsprechende Wort vorher gerne in irgendeiner Onlinereferenz prüfen.

 

Danke und einen schönen Arbeitstag!

Hinweis: Die abweichenden Regeln für die französischen Zeichensetzung sind mir mehr oder weniger vertraut.

http://www.aidenet.eu/grammaire01s.htm

 

 

https://de.wiktionary.org/wiki/Hilfe:Worttrennung#Franz.C3.B6sisch
---------------------------------------------------------------
Das Französische kennt ein paar gute Regeln:

1. Ein einzelner Konsonant zwischen zwei Vokalen gehört zur Folgesilbe.
2. Zwei aufeinanderfolgende Konsonanten werden getrennt
Ausnahmen:
1. Konsonant + l
2. Konsonant + r
3. ch, ph, gn, th und ll (wenn es [j] gesprochen wird)
3. Folgen drei oder mehr Konsonanten aufeinander, wird nach dem zweiten Konsonanten getrennt.
4. Aufeinanderfolgende Vokale nicht trennen.
5. Durch einen Apostroph verbundene Wörter werden nicht an der Verbindungsstelle getrennt.
6. Tonlose Endsilben nicht abtrennen.
7. Keine Zeile endet mit einem einzelnen Vokal.
8. Bisweilen wird bei der Silbentrennung auch die Herkunft des Wortes beachtet.

Beispiele folgen noch.

Quellen:

* Reumuth, Wolfgang und Winkelmann, Otto: Praktische Grammatik der französischen Sprache; 2. Auflage, Gottfried Egert Verlag, 2005, ISBN 3-936496-29-3
* Klein, Hans-Wilhelm und Kleineidam, Hartmut: Grammatik des heutigen Französisch; 1. Auflage, Ernst Klett, 1991, ISBN 3-12-521720-2
---------------------------------------------------------------

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Phoibos

Oft wird hier als Enchiridion der entsprechende Beitrag von Alfred Alisch empfohlen, der jenen in dem Buch "Richtlinien für den Satz fremder Sprachen" veröffentlicht hat. Leider ist das Buch nicht so ohne weiteres erhältlich, aber die größeren Bibliotheken haben das noch im Bestand. Die Hamburger SUB hat ihn noch, ich hab mir das Buch dort kopiert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Logotypia Pro – Für Logos und Überschriften
Logotypia Pro – Für Logos und Überschriften
Logotypia Pro – Für Logos und Überschriften
Logotypia Pro – Für Logos und Überschriften
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung