Jump to content

Deutsche Straßenschilder - Verschiedene Schriften


AAgarius
Zur besten Antwort springen Solved by catfonts,

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,
 

ich benötige Hilfe bei der Erkennung einer Schriftart eines deutschen Straßenschildes. 

Ich weiß, dass die DIN 1451 die Regel auf deutschen Straßen ist, aber man findet ja oft Außnahmen (Fraktur, Schreibschrift, Zwitter). Eine weitere Ausnahme ist die angehängte Datei. Ich habe über "what the font" versucht die Schrift zu erkennen, aber dieses Tool ist nur bedingt zuverlässig und hat keine Treffer gefunden. Gängige Grotesk-Schriften weisen leider keine Übereinstimmungen auf.

Man beachte die Unterlänge des ß, den geraden Endstrick des oberen "Haken" des a, die Schräge des t in der Oberlänge.

Vielen Dank für Hilfe

 

jordanstraße.jpg

Link zu diesem Kommentar

Da nützt Whatthefont nichts, weil das keine Satzschriften sind. Diese Schilder wurden früher von lokalen Betrieben z.B. mit Schablonen in »DIN-artigen« Schriftgestaltungen hergestellt. Daher sehen sie überall ein bisschen anders aus. Allgemeingültige Namen haben diese Entwürfe dann meist auch nicht, da sie ja gar nicht vertrieben wurden und somit auch keinen Produktnamen benötigten. 

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

diese Schriften sind geometrisch konstruiert in Anlehnung an die Schriften nach DIN 1451 entstanden. In Karlsruhe gab es da eine Spezialversion, welche man immer noch findet. In diesen fand man 3 Versionen des kleinen a mit verschiedenen Winkeln beim Übergang der Schleife in den Stamm. Die Schrift ist aber etwas anders konstruiert als das von Dir gezeigte Beispiel. Die hiesige Schrift hat bei den Buschstaben keinen durchgehenden runden Bogen oben und unten sondern noch einen geraden Abschnitt eingesetzt. Die hier zu den Buchstaben verwendeten Ziffern sehen jedoch wie Beutekunst oder Zwiebelfische aus und könnten aus einer Schrift wie aus Deinem Beispiel geraubt worden sein.

 

schilder.jpg?v=20130416

 

http://www.abstractfonts.com/font/15638

 

Dieses Beispiel ist aus Karlsruhe. Rund 100 km im Norden habe ich bei einer Durchreise durchs Hohenlohische zwischen Heilbronn und Ingelfingen mehrfach eine Deinem Beispiel sehr ähnliche Schrift auf den Straßenschildern gesehen.

 

Diese spezielle Form des kleinen t findet man in den ersten Schriftmustern der DIN 1451 von 1906 und dieses t verschwand dann im Laufe der Jahrzehnte aus den Schriften 1932 war es nur noch in der Engschrift, jedoch nicht mehr in der Mittel- und Weitschrift.

 

Ansonsten könnte ein kurzer Kurz in Fontforge (einem Fonteditor für Linux) und etwas Zeit für ein Praktikum durchaus zu dieser Schrift als Font führen.

 

https://en.wikipedia.org/wiki/FontForge

https://de.wikipedia.org/wiki/FontForge

 

Es gibt eine Version der Engschrift nach DIN 1451 mit Open Font License, welche man sich als Basis ggf. heranziehen könnte. Mein Vorschlag wäre die OSP-DIN. Diese behauptet zwar auf dem 1932er Schriftmuster aufzubauen, aber das t ist neuer.

 

http://ospublish.constantvzw.org/foundry/osp-din/

https://www.fontsquirrel.com/fonts/osp-din

https://fontlibrary.org/en/font/osp-din

 

 

MfG

Link zu diesem Kommentar
  • Beste Antwort

Das gute an selbst gebauten Schriften ist ja, das man sie selbst auch mal ruck zuck etwas verändern darf...

 

jord.png.d16a96d686ce645a41c38e9e6bfb16c0.png

TGL_0-1451Jor.ttf

 

Da ich die unter OFL anbiete, darfst du das übrigens auch. Sollze da was noch nicht so passen.

 

Link zu diesem Kommentar

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung