Jump to content
Registriere dich bei Typografie.info und schalte sofort alle Mitgliederfunktionen (einschließlich des Download-Portals) frei …

Schriftlizenz für kommerziell verkaufte Geräte mit Touchdisplay

Empfohlene Beiträge

Nimmerfall

Hallo zusammen,

 

ich möchte mich gerne zum Thema Schriftenlizenzierung für Geräte mit Touch-Displays informieren.

 

Und zwar am besten an einem konkreten Fall: eine bestimmte Anzahl Geräte wird mit Touch-Displays bestückt. Die darauf verwendete Schrift wird vom Programmierer über einen Pixel-Editor umgewandelt. Die Nutzer der Geräte haben keinerlei Zugriff auf die Schrift an sich. Es werden ca 500 Geräte pro Jahr hergestellt und verkauft werden. Geplant ist die Geräte international anzubieten. Der Hersteller der Geräte hat eine Hausschrift, Franklin Gothic Book, welche auf dem Display sehr gut aussieht. Ich habe Lizenzen für diese Schrift pro Gerät erfragt, allerdings möchte der Hersteller Geld sparen.

 

Mein Vorschlag wären nun Google Fonts gewesen, da diese lizenzfrei sind und auch so vertrieben werden dürfen (hoffe das stimmt - nehme gerne Korrekturen an). Problem: Leider kann das Display kein Antialiasing, weshalb die gewählten Schriften (Favorit war Roboto) durchweg schlimm aussehen. Das manuelle Aufbereiten mit Pixelschieben bei einzelnen Buchstaben wird zeitlich zu aufwändig (kyrillisch und ander Sprachen sollen ja auch eingesetzt werden), weshalb diese Möglichkeit wohl leider wegfällt.

 

Nun habe ich festgestellt, das Windows-Systemschriften sehr gut aussehen, vermutlich verfügen diese über besseres Hinting? Meine Frage ist, wie es da mit Lizenzen aussieht. Das Display wird in einer Windows-Umgebung programmiert, die rechtmäßig erworben wurde.  Dh, es sollte eigentlich kein Problem sein, diese in der geschilderten Art zu nutzen, oder?

 

Noch eine Frage: ich habe hier auf dieser Webseite in einer Auflistung der Windowssystemschriften die  Franklin Gothic entdeckt - wenn ich die verwenden wollte, wie ist es da mit den Lizenzen?

 

Bin Grafiker, aber Neuling in diesem Bereich, habe schon versucht mich so gut wie möglich zu informieren, aber fühle mich mittlerweile etwas verloren im Internetinformationsdschungel...

 

Wäre sehr dankbar für geteiltes Wissen!

 

mfG, Nimmerfall

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
catfonts
vor 18 Minuten schrieb Nimmerfall:

Die darauf verwendete Schrift wird vom Programmierer über einen Pixel-Editor umgewandelt.

Das dürfte der "Knusus Knaktus" der Sache sein.

Auf die Geräte kommt dann ja gar nicht mehr die Schrift (mit all den unsichtbaren, aber mit den Lizenzpreis ausmachenden Features, wie Hinting, Kerning. OpenType-Features usw) sondern eine Pixelschrift , die von eurem Programmierer unter Nutzung des Fonts nachgezeichnet wurde.  Nicht wesentlich anders, als wenn ich Bilder mit der Schriftart beschrifte.

 

Ich vermute mal, das so euer Pixelfont, der dann auf euren Geräten verwendet wird dann euer Produkt ist, und die eigentliche, lizenzierte Schrift dann eigentlich wie im normalen Designbetrieb einzig in eurem Haus verwendet wird.

 

Aber da kann ich mich natürlich auch irren...

Link zu diesem Kommentar
vor 30 Minuten schrieb Nimmerfall:

Mein Vorschlag wären nun Google Fonts gewesen, da diese lizenzfrei sind und auch so vertrieben werden dürfen (hoffe das stimmt - nehme gerne Korrekturen an).

Lizenzfrei ist ein irreführendes Wort. Die Nutzung ist sehr wohl an Lizenzen gebunden. Sie ist nur kostenlos. 

 

vor 30 Minuten schrieb Nimmerfall:

Ich vermute mal, das so euer Pixelfont, der dann auf euren Geräten verwendet wird dann euer Produkt ist, und die eigentliche, lizenzierte Schrift dann eigentlich wie im normalen Designbetrieb einzig in eurem Haus verwendet wird.

Naja, nein. Die erlaubte Weitergabe von »statische Schriftanwendungen« trifft hier nicht ganz zu, da nicht etwa ein einzelner Schriftzug weitergegebenen wird, sondern der Font in Pixelbilder zerlegt und dann eben doch wieder als (Pixel-)Font benutzt wird. Es bliebe also eine lizenzpflichtige Fontanwendung. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, muss also ein Font verwendet werden, der so etwas kostenlos erlaubt (wie die Google-Fonts) oder man einigt sich mit einem Schrifthersteller auf eine entsprechende Nutzung gegen Lizenzgebühr. 

Link zu diesem Kommentar
Nimmerfall

Vielen Dank für die schnellen Antworten! :) In der Tat hat mir der Schriftanbieter auch bitmap-schriften angeboten. Jetzt bleibt für mich nur noch die Frage, wie es mit den Lizenzen für Windows-Systemschriften aussieht. Windows-Lizenzen sind natürlich vorhanden... kann ich dann die Schriften tatsächlich kostenfrei nutzen? Bin gerade etwas verunsichert.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb Nimmerfall:

kann ich dann die Schriften tatsächlich kostenfrei nutzen? 

Ja, für so genannte Desktop-Anwendungen, also Texte in Word setzen und ausdrucken, einen Aufkleber in Photoshop gestalten und an die Druckerei als PDF liefern usw. 

Die Weitergabe oder Einbettung der Fonts in Websites, Apps, Geräte usw. ist davon ausgenommen. 

Link zu diesem Kommentar
Nimmerfall

Sorry, wenn ich nochmal nachbohre: dh, ich muß, da es ja nach dem Einpflegen in die Displays eine "Pixelfont" wird, davon ausgehen, daß die Verwendung nicht kostenfrei ist? (obwohl eigentlich keiner der Nutzer die Schrift anfassen, oder runterladen kann?)

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb Nimmerfall:

 (obwohl eigentlich keiner der Nutzer die Schrift anfassen, oder runterladen kann?)

Das ist irrelevant. Die Nutzung muss erlaubt und gegebenenfalls vergütet werden. Mehr dazu, was »Nutzung« bedeutet:

 

  • sehr interessant! 1
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Hier beginnt deine kreative Reise.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
Great Design Assets Just Got Affordable
Curated Quality Fonts from I Love Typography
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
Adobe Stock kostenlos testen und 10 Gratis-Medien sichern …
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.