Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kathrinvdm

Gibt es Photoshop-Mock-ups mit integrierter Verformungsmaske?

Empfohlene Beiträge

Kathrinvdm

Liebe Kollegen, 

 

ein Kunde von mir hat sich Photoshop-Mock-ups gekauft, die eine perspektivische Darstellung eines Broschürenstapels enthalten. Mit Schatten, Glanz und leichter Verformung der Ränder. Jetzt fragt er, ob es da nicht eine Funktion gäbe, durch die das Bild eines Broschürentitels automatisch korrekt in das Mock-up eingefügt wird (eine Maske oder Verknüpfung oder ähnliches). Ich bin da leider völlig überfragt, da ich bisher noch nicht mit solchen Dateien gearbeitet habe und auch absolut keine Spezialistin bin, was das fotorealistische, perspektivische Arbeiten mit Photoshop angeht. 

 

Wisst Ihr mehr und würdet’s mir verraten?

 

Fragt mit herzlichen Grüßen

Kathrin :huhu:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

Naja, vollautomatisch geht das nicht, wenn das die Frage war. Entweder ist die Verformungsmaske (meist eines Smart Objects) im PSD drin oder man muss sie erstmal manuell reinbasteln. 

Ist sie einmal angelegt kann man in der Tat spielend neue Inhalte mit einem Klick projizieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R::bert

Gute Mock-ups enthalten ein Platzhalter-Smart-Objekt. Das öffnet man und lädt dort die entsprechende Gestaltung ein. Dann wird diese bei Abspeichern automatisch auf die Perspektive des Objekts, also in Deinem Fall der Broschüre, angepasst*. Ganz simpel eigentlich. :-) 

 

*Diese Funktionalität würde ich bei einem gekauften Mock-up einfach mal voraussetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Aaaah … ha. Verstehe! Schaut mal, so sieht die Ebenepalette der Datei aus:

5a9573c39f37d_Bildschirmfoto2018-02-27um16_04_50.png.930f9a4577578eb22bb42468ef6af656.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Huuuuiiiii – das klappt ja wirklich! 

Tausend Dank, Ihr Lieben! :biglove:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kathrinvdm

Nachtrag: Ich sehe gerade, eigentlich ist dies das falsche Forum – bei den Adobe-Programmen wäre die Frage besser aufgehoben, oder? Ralf, wenn Du magst: gerne verschieben. Nächstes Mal frage ich dann gleich im richtigen Unterforum. :nicken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnitzel

Ich hatte auch die Tage gerade nach Mock-ups gesucht und war erstaunt was es da mittlerweile gibt: Tassen mit Krümmung als animiertes GIF – auch mit einem Klick mit Smart-Object zu erstellen etc. :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

Wir hatten das Thema vor einem Jahr schon mal angerissen:

 

Wahrscheinlich findet sich in dem thread noch allerlei Interessantes :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
catfonts

Kann es sein, dass beim Duden-Mock-Up die Sache mit dem Buchgelenk nicht so deutlich durchgekommen ist, weil auch hier so eine fertige Vorlage (eben mit flacheren Gelenk) verwendet wurde?

  • sehr interessant! 2
  • Clever! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Buchlayout

Unser Hausgrafiker, natürlich auch Nutzer von Photoshop, hat sich für unsere Cover-Mockups ein separates Programm besorgt. Das wäre teuer, aber rechne sich alleine durch die Zeitersparnis. Wenn mir nur einfallen würde, wie dieses Programm hieß ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hans Schumacher
vor 15 Stunden schrieb catfonts:

Kann es sein, dass beim Duden-Mock-Up die Sache mit dem Buchgelenk nicht so deutlich durchgekommen ist, weil auch hier so eine fertige Vorlage (eben mit flacheren Gelenk) verwendet wurde?

Morgen! Interessante Annahme, ich würde in dem Fall aber eher von einem selbst erstellten Mockup ausgehen, ohne Smart-Objects-Funktion. Das hat einfach etwas damit zu tun, daß der Buchblock, auf den die Funktion dann angewendet wird, ein ziemlich individuelles Format hat. Die vorgefertigten Mockups gehen ja meistens von Standardformaten aus, und die Flächen, die zum Beispiel für Titel und Buchrücken angelegt sind und in die man dann sein Layout einfügen kann, richten sich danach. Das kann man nach meiner Erfahrung auch nicht so einfach modifizieren, so im Sinne von Format bitte Oktav, Buchblock bitte folgende Höhe usw. … Aber ich bin da kein Experte, bin aber auch ziemlich fasziniert von der Technologie und der Verbreitung, macht auch Spaß wenn man in die Smart-Object-Ebenen keine Layouts, sondern Fotos einfügt (ich habe da ein kleines Collage Projekt draus gemacht, kann man hier sehen: https://www.instagram.com/projektgrafik)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bertel

boxshot hab ich mal ausprobiert, das schien mir ganz leistungsfähig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andrea Preiss
vor 56 Minuten schrieb Hans Schumacher:

 Interessante Annahme, ich würde in dem Fall aber eher von einem selbst erstellten Mockup ausgehen, ohne Smart-Objects-Funktion.

Äh, verstehe nicht so ganz, wie du das meinst. Wenn ich bei irgendwelchen Renderings von Messen ein Layout auf die Wand packe, erstelle ich mir mein Mockup auch selbst. Aber natürlich mit Smart-Object-Funktion. Sonst müsste ich ja die Perspektiven etc. bei jeder Layoutänderung neu anpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hans Schumacher

Hast du dein mockup dann von Grund auf selbst erstellt, oder verwendest du ein vorgefundenes oder vorgefertigtes à la Messelayout_Mockup_free.psd? Ich würde mal vermuten ersteres und daß dein Kenntnisstand was den Umgang mit Photoshop betrifft, weit über meinen hinausgeht. Ich habe lediglich Erfahrungen im Umgang mit vorgefertigten Mockups vom Schlage Poster_Mockup_Din.psd, mit denen man schöne Mockups für die eigene Website erstellen kann. Da ist die Smart-Object-Funktion schon angelegt, und man muss lediglich sein Layout auf die richtige Ebene legen, wie Kathrin das schon oben beschrieben hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andrea Preiss

Nein, ich erstelle die jedes mal neu, da jede Messe anders aussieht ;-)

Es sind große Messen mit eigener Architektur, da hilft mir ein Mockup mit einer Stellwand nicht viel.

Ist aber wirklich kein Hexenwerk, gerade bei Wänden geht das easy, an Tassen und Bällen o.ä. stelle ich es mir auch etwas schwieriger vor.

Man braucht halt ein Auge für Perspektive und Beleuchtung etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RobertMichael
vor 4 Stunden schrieb Buchlayout:

Unser Hausgrafiker, natürlich auch Nutzer von Photoshop, hat sich für unsere Cover-Mockups ein separates Programm besorgt. Das wäre teuer, aber rechne sich alleine durch die Zeitersparnis. Wenn mir nur einfallen würde, wie dieses Programm hieß ...

wir nutzen hier BoxShot3d, allerdings noch in der Vorgängerversion.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Buchlayout

BoxShot. So hieß das wohl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung