Jump to content
Typografie.info
Klicke hier, um mehr über Massimo Grafia, ihre zahlreichen Alternativen und ihren Hintergrund zu erfahren.
Klicke hier, um mehr über Massimo Grafia, ihre zahlreichen Alternativen und ihren Hintergrund zu erfahren.
Klicke hier, um mehr über Massimo Grafia, ihre zahlreichen Alternativen und ihren Hintergrund zu erfahren.
Klicke hier, um mehr über Massimo Grafia, ihre zahlreichen Alternativen und ihren Hintergrund zu erfahren.
grollwiesel

Vignette und Steckschriftkasten

Empfohlene Beiträge

grollwiesel

Liebe Schriftgelehrten,

 

Eigentlich wollt ich die „Bleilaus Guddi" durch „Whatthefont" jagen, aber da noch ne Vignette dazukam (und ich ein bekennendes Faulschwein bin) dacht ich, ich frag lieber gleich Euch... Ihr habt meist noch Hintergrundwissen – deswegen find ich Euch so toll ! 

 

Zur Schrift: auf diesem Kasten steht nur „Fraktur"...

 

Zur Vignette: unsere Schriftsetzer sind sich sogar uneins, WELCHE Buchstaben das nun sind, wahrscheinlich war das eine Agrargemeinschaft bei Krefeld (da kommt die Vignette her), mit ziemlicher Sicherheit von VOR den 1930er Jahren.

 

Ich soll auch von den aktiven Mitgliedern der „Bleilaus" grüßen und Euch schonmal unseren Dank aussprechen !

 

Datt Grollwiesel

 

unbekannte Fraktur.JPG

unbekannte Vignette.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erwin Krump

"Bleilaus Guddi" ist aus der „Suggestion“, Bauersche Gießerei, Frankfurt, 1918.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
catfonts
vor 5 Stunden schrieb grollwiesel:

Zur Schrift: auf diesem Kasten steht nur „Fraktur"...

Und dann isses noch nicht mal eine.

 

Und als bekennender "Noch nicht digital verfügbar" Sucher: Gäb es für mich die Möglichkeit alle Figuren davon zu sehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin Z. Schröder

Die Buchstaben der Gotischen würde ich für LWBNH halten. Welche anderen Leseweisen gibt es denn?

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grollwiesel

Lieber Catfonts, bin eben erst wieder zum Rechner gekommen... 

Ich hab den Schriftkasten mal fotografiert – wenn Du „mehr" oder gleich „alles" willst, hol' ich ich dann Dienstag nach. Und ich korrigiere mich schon jetzt: da steht „Kursive" und nicht „Fraktur"...IMG_0359.thumb.JPG.1b36875583ffeb5a4325aab1e53740c9.JPG

 

 

@Erwin Krump

gibt es da ne Seite, die Du dafür benutzt hast, oder war das einfach nur Wissen?

 

@Martin Z. Schröder

meine Kollegen waren sich nicht sicher, der eine sagt FWB?H – der andere TWBVH. Ich werd einfach mal DEINE Buchstaben googeln...

 

Ich bin SO froh, dass ich hier immer solche Sachen fragen darf!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Herrmann

[…]WBNH sollte eindeutig sein. Das N macht eventuell Probleme, da U und V sehr ähnlich, aber nicht oben geschlossen sein können. 

Der erste Buchstabe ist der einzige schwierige. Ein F kann es nicht sein. Da fehlt der Querstrich der nach rechts durchgeht. Für ein T müsste der obere Bogen durchgehen. Ein I käme noch infrage. Aber da wäre der rechte Stamm betont. Letztlich passt also nur das L, wie Martin schon sagt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grollwiesel

Sollte eindeutig sein... Isses aber leider nicht.

Mir schwirrt der Schädel: Ich hab heute soviele gebrochene Schriften angeguckt wie noch nie in meinem Leben. 

Der Vergleich mit anderen Schriften hat mich fast vom I überzeugt, aber ich würde ein L auch nimmer ausschliessen. 

Der viereckige Buchstabe macht mir echt zu schaffen, das V der WEDDING TEXT könnte durchaus passend sein, allerdings bin ich seitdem auch der Meinung, dass das ein verhunztes D sein könnte – alles passt, bis auf die Ecke oben rechts, die halt bei der Wedding rund ist... 

 

Aber egal jetzt erstmal, ich werd das alles den Kollegen mal vorlegen und die müssen sehen, ob ihnen das weiterhilft. Da es "nur" eine olle Vignette "noch von vorm Kartoffelkrieg" ist, wird es kaum Über-Lebenwichtig sein :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Martin Z. Schröder

Ein V hat in der Gotischen rechts unten keinen Schwanz (siehe W).
Die älteren I sind vom J nicht unterschieden, haben meistens eine Unterlänge. Aber vor allem ist der Buchstabe nach rechts orientiert, es kann kein I sein.
Ich bin mir in LWBNH sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grollwiesel

LWBV ist die Abkürzung von

„Landesverband der Wasser- und Bodenverbände"...

 

Was haltet Ihr von der These, dass es DAS ist, und das Logo von Holstein war? Das würde das H erklären. Natürlich könnte das auch für Hamburg o.ä. stehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grollwiesel

mist, wäre so schön gewesen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
<p>Die neue Fachbibliothek für Schrift und Typografie in Weimar</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung