Jump to content

Zeitung 4 Seiten auf einen din A3 gefaltet drucken

Empfohlene Beiträge

hubraumking

Wir möchten eine "Zeitung" erstellen.
Es ist im Prinzip ein DIN A3 Blatt Quer, welches einmal zusammengefaltet wird, also sozusagen DIN A4 Hoch ist

Wie lege ich das Dokment richtig in Quarkxpress an, damit es dann als Druckdokument die Druckerei richtig bekommen.

ich hoffe, habe mich richtig ausgedrückt, was wir brauchen.

Also bei dem DIN A3 Blatt ist sozusagen
Vorderseite rechte Hälfte die Titelseite der Zeitung
Vorderseite linke Hälfte die letzte Seite der Zeitung
Hinterseite linke hälfte die 2. Seite der Zeitung &
Hinterseite rechte Hälfte die 3. Seite der Zeitung

Link zu diesem Kommentar
Martin Schulz

Das hängt ein wenig von den Vorgaben der Druckerei ab. Manche Druckereien akzeptieren A4-Einzelseiten und montieren die selbst, andere wollen gleich die Seiten — wie Du das beschrieben hast — als A3-Druckbogen. Das solltest Du zuerst in Erfahrung bringen. Auch die Größe der Beschittzugabe ist eine wichtige Information.

Flyeralarm bspw. möchte die Daten so bekommen: https://www.flyeralarm.com/sheets/de/falt_a3aufa4_hoch_mass.pdf

Individuellere Druckereien sind im Zweifel auch ansprechbar.

Link zu diesem Kommentar
Uwe Borchert

Hallo,

 

unter unixoiden Systemen (Linux):

* PS-Datei erstellen

* mit psbook sortieren

* mit psnup montieren

* PDF-Datei erstellen

 

Hier als Beispiel ein Makefile mit pdflatex:...


 

# Makefile Buch/Book pdflatex
#
#   with imposition A5 -> A4
#   mit Ausschießen A5 -> A4
#
# --------------------------

RM=rm -f

.SUFFIXES: .tex .ps .pdf .zip
.PHONY: plain index book all clean print archiv

PRINT=lpr
NUMBERS=1

# --------------------------
# Notes/Notizen:
#
#
# --------------------------

#
# --- Define Basename ---
#
BASENAME= Studie_CC

#
# --- base dokument A5 ---
#
plain:    $(BASENAME).pdf

#
# --- base dokument A5 + -> A4 ---
#

all:    index book
book:    $(BASENAME).pdf $(BASENAME)_Book.pdf

index:    $(BASENAME).tex
    pdflatex $(BASENAME)
    makeindex $(BASENAME)
    pdflatex $(BASENAME)

$(BASENAME).pdf:    $(BASENAME).tex
    pdflatex $(BASENAME)

$(BASENAME)_Book.pdf: $(BASENAME).pdf $(BASENAME).ps $(BASENAME)_Sort.ps $(BASENAME)_Book.ps

$(BASENAME).ps: $(BASENAME).pdf
    pdf2ps $(BASENAME).pdf

$(BASENAME)_Sort.ps: $(BASENAME).ps
    psbook $(BASENAME).ps $(BASENAME)_Sort.ps

$(BASENAME)_Book.ps: $(BASENAME)_Sort.ps
    psnup -2 -Pa4 -s1 $(BASENAME)_Sort.ps $(BASENAME)_Book.ps

$(BASENAME)_Book.pdf: $(BASENAME)_Book.ps
    ps2pdf $(BASENAME)_Book.ps
#
# --- archiv ---
#
RELEASE_ZIP := $(BASENAME)_$(shell date +%F).zip
archiv:
    zip -x $(BASENAME)*.zip -r $(RELEASE_ZIP) *

# --- print $(NUMBERS) ---
# (print numbers $(NUMBERS) of pages)
# (Anzahl $(NUMBERS) Seiten drucken)
#
# Beispiel/Example: make print NUMBERS=3
#
print:
    @echo Printing $(NUMBERS) sheets
    $(PRINT) -o sides=two-sided-short-edge -#$(NUMBERS) $(BASENAME)_Book.pdf
    
clean:
    $(RM) *.aux *.ilg *.ind *.idx  *.out *.log *.ps

mrproper:
    $(RM) *.aux *.ilg *.ind *.idx  *.out *.log *.ps *.pdf *~
    

 

MfG

  • verwirrt 1
Link zu diesem Kommentar
hubraumking
vor 15 Minuten schrieb Martin Schulz:

Das hängt ein wenig von den Vorgaben der Druckerei ab. Manche Druckereien akzeptieren A4-Einzelseiten und montieren die selbst, andere wollen gleich die Seiten — wie Du das beschrieben hast — als A3-Druckbogen. Das solltest Du zuerst in Erfahrung bringen. Auch die Größe der Beschittzugabe ist eine wichtige Information.

Flyeralarm bspw. möchte die Daten so bekommen: https://www.flyeralarm.com/sheets/de/falt_a3aufa4_hoch_mass.pdf

Individuellere Druckereien sind im Zweifel auch ansprechbar.

 

vor 15 Minuten schrieb Martin Schulz:

Das hängt ein wenig von den Vorgaben der Druckerei ab. Manche Druckereien akzeptieren A4-Einzelseiten und montieren die selbst, andere wollen gleich die Seiten — wie Du das beschrieben hast — als A3-Druckbogen. Das solltest Du zuerst in Erfahrung bringen. Auch die Größe der Beschittzugabe ist eine wichtige Information.

Flyeralarm bspw. möchte die Daten so bekommen: https://www.flyeralarm.com/sheets/de/falt_a3aufa4_hoch_mass.pdf

Individuellere Druckereien sind im Zweifel auch ansprechbar.

Druckerei braucht es als a3 quer.

geht es trotzdem irgendwie, dass wir in quark 4 Seiten a4 anlegen, damit man die Reihenfolge hat und quark das dann so exportieren kann?

Link zu diesem Kommentar
Phoibos

Schau Dir mal die "Export als PDF"-Funktion an. Da konnte man früher quasi mehrere Seiten auf eine "drucken".

 

Faltet Ihr selbst oder faltet eine Maschine? Fragt Euren Druckermenschen, ob er Euch nicht eine Template-Datei geben kann.

 

Link zu diesem Kommentar
Martin Schulz

Ich nutze InDesign statt Quark, würde mich aber soweit aus dem Fenster lehnen und behaupten, es gibt diese Lösungen, die Du mit Quark sicherlich auch umsetzen kannst.

  1. Das Satzdokument besteht aus zwei A3-Seiten im Querformat – Innenseite und Außenseite. Wie Du das verteilst, hast Du ja schon selbst richtig beschrieben.
  2. Du erstellst im Satzprogramm zwei × zwei nebeneinanderliegende A4-Seiten, die Du dann als Druckbögen exportierst. 
  3. Du erstellt ein einfaches vierseitiges Dokument in A4 (hoch) und exportierst die Seiten einzeln als PDF. Im zweiten Schritt platzierst Du dann die PDF-Seiten in der richtigen Reihenfolge auf einem A3-Quer-Dokument. 
Link zu diesem Kommentar
hubraumking
vor 32 Minuten schrieb Martin Schulz:

Ich nutze InDesign statt Quark, würde mich aber soweit aus dem Fenster lehnen und behaupten, es gibt diese Lösungen, die Du mit Quark sicherlich auch umsetzen kannst.

  1. Das Satzdokument besteht aus zwei A3-Seiten im Querformat – Innenseite und Außenseite. Wie Du das verteilst, hast Du ja schon selbst richtig beschrieben.
  2. Du erstellst im Satzprogramm zwei × zwei nebeneinanderliegende A4-Seiten, die Du dann als Druckbögen exportierst. 
  3. Du erstellt ein einfaches vierseitiges Dokument in A4 (hoch) und exportierst die Seiten einzeln als PDF. Im zweiten Schritt platzierst Du dann die PDF-Seiten in der richtigen Reihenfolge auf einem A3-Quer-Dokument. 

dankeschön. dein Punkt 3 wäre genau das richtige. Aber wie bekomme ich das DinA4 inklusive der 3 mm beschnitt oben/unten/aussen hin. Ich habe innen auf 0 gemacht, da ja die DinA4 Seite , wenn sie ins Din3 Dokument importiert wird innen sein muss, aber die äußeren Ränder müssen dann ja auch Beschnitt haben. Das exportierte PDF hat immer genau 210x297 - es müsste aber 213 x 303 sein. Gibt es da eine Einstellung?

Link zu diesem Kommentar
Martin Schulz
vor 8 Minuten schrieb hubraumking:

Gibt es da eine Einstellung?

Puh. Ich vermute mal, dass ist eine Standard-Einstellung im Dokument. Ich bin aber – wie gesagt – kein QXP-User mehr. Im InDesign legst Du die gewünschte Beschnittzugabe (3mm an allen Seiten) direkt bei der Dokument-Erstellung an. Beim PDF-Export muss die dann inkludiert sein. Wie genau, musst Du mal im Quark-Unterforum nachfragen oder googeln

Die Beschnittzugabe muss dann logischerweise auch beim dem A3-Dokument angelegt werden. In die 4 Bildboxen packst Du dann das A4-PDF in 100% rein und ziehst dann den Rahmen an den Aussenseiten in den Beschnitt.

Link zu diesem Kommentar
hubraumking

Hat da jemand noch ne idee, wie man das in qxp anstellen kann?

Link zu diesem Kommentar
Gast
vor 8 Stunden schrieb hubraumking:

Druckerei braucht es als a3 quer.

geht es trotzdem irgendwie, dass wir in quark 4 Seiten a4 anlegen, damit man die Reihenfolge hat und quark das dann so exportieren kann?

Dann leg es einfach in DIN A3 quer an und tu so, als wären das 2 DIN-A4-Seiten ;-).

 

Wenn du es in A4 anlegst, musst du die Seiten 4–1 und 2–3 als Doppelseiten anlegen, damit die Druckerei es ohne auszuschießen verwenden kann, damit ist also nichts gewonnen. Die Doppelseiten kannst du als Montageflächen ausgeben und der Druckerei so ein pdf mit 2 Seiten (4–1 und 2–3) liefern.

Link zu diesem Kommentar
hubraumking
vor 52 Minuten schrieb WEIẞ:

Dann leg es einfach in DIN A3 quer an und tu so, als wären das 2 DIN-A4-Seiten ;-).

 

Wenn du es in A4 anlegst, musst du die Seiten 4–1 und 2–3 als Doppelseiten anlegen, damit die Druckerei es ohne auszuschießen verwenden kann, damit ist also nichts gewonnen. Die Doppelseiten kannst du als Montageflächen ausgeben und der Druckerei so ein pdf mit 2 Seiten (4–1 und 2–3) liefern.

ja mit den 2 DIN3 quer ist mir schon klar. Man muss da aber eben auf der ersten Seite den Beginn der Zeitung rechts platzieren und die Letzte Seite links auf dieser Seite. Das ist das was ich umgehen wollte.

 

Bei 4 Seiten ist das ja überschaubar, aber wenn es z.B. 40 Seiten sind, da muss man ständig überlegen, wo muss ich jetzt die Seitennnummer platzieren, damit dann auch die Reihenfolge stimmt auf den DIN3-Bögen.

 

Dachte, so was kann Quark als Non+Ultra Software ;-)

Link zu diesem Kommentar
Gast

Meine letzte Quark-Version war 3.56, ich denke aber, dass das mit mehreren Seiten genauso leicht wie in InDesign anzulegen ist, siehe Screenshot. Die Seitennummerierung erfolgt ja seitengesteuert und wird nicht von Hand nummeriert – wenn das Dokument also einmal richtig eingerichtet ist, brauchst du dir über eine Seitennummerierung keine Gedanken mehr machen.

 

Für mehr als 4 Seiten macht ein Anlegen auf DIN A3 allerdings keinen Sinn. Hier bist du besser beraten, das auf DIN A4 anzulegen, Einzelseiten auszugeben und das Ausschießen der Druckerei zu überlassen. Oder – falls das auf einem eigenen Drucker ausgegeben werden soll – das Ausschießen über den Druckertreiber oder die Quark-eigene Funktion (falls vorhanden) zu erledigen.

 

bildschirmfoto2022-04tykne.png

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.