Jump to content

ABC of Lettering and Printing types

Tobias L

»ABC of Lettering and Printing types« ist ein umfangreiches, dreiteiliges Werk des schwedischen Designers und Kalligrafen Erik Lindegren. Die Einzelbände beschäftigen sich mit den Themen Lettering (im weitesten Sinne, also auch Kalligrafie und zeichnerisches Gestalten mit Schrift), Printing Types (Druckschriften) und Schriftgeschichte.

 

Band A – Lettering:

Im ersten Band werden schriftkünstlerische Arbeiten vorgestellt, angefangen bei bei Aufbau und Form römischer Inschriften bis zu seinerzeit zeitgemäßen Schriften im angewandten Bereich wie Logos und Buchcover. Die 133 Seiten sind voll mit teils mehrfarbigen Abbildungen von Arbeiten internationaler Künstler – einiges auch von Hermann Zapf – und vom Autoren selber.

 

Band B – Printing Types:

Der zweite Band ist mehr oder weniger ein Schriftmusterbuch für Druckschriften in 333 Seiten. Im Vorwort werden auch verschiedene Ansätze zur Klassifizierung vorgestellt. Die Auswahl der Schriften scheint etwas zusammengesucht, es werden aber viele Schriften mit handschriftlichen Charakter und Zierschriften vorgestellt, aber auch Klassiker ihrer Art.

 

Band C – An Historical Survey:

Der geschichtliche Überblick zeigt die Entwicklung der lateinischen Schriften in Form und Technik. Auf Grund der Seitenzahl lässt sich schon schließen, dass es die Geschichte nicht besonders umfangreich darstellt. Ein Fokus liegt auch in den historischen Persönlichkeiten, die hier vorgestellt werden (wie Bodoni, Morris, Zapf etc.). Die 135 Seiten sind aber auch ausgiebig und mehrfarbig bebildert.

6E5AB692-10F8-43E2-B6C7-9AB76204B446.thumb.JPG.2884c868fc11c98210300843011696be.JPGFE8DB8CA-5806-47C6-9D62-66EFA32C0296.thumb.JPG.cf00120fb0e3231a0c5e070c9b9875b7.JPG87A48D8D-3D87-4C8B-BBAA-688DEC5BE37A.thumb.JPG.da244605422a13b44aad236491dd6b66.JPG2D5E9B97-81DA-46F6-8BAF-AAAC8F5F190A.thumb.JPG.2999da5665ded6bc127681d0ab78b157.JPGF31A59FC-A9FB-4B08-82D4-0E1115B0747A.thumb.JPG.892c8ca9fb5ef55d0be05f340e2692c5.JPG22737046-63FA-4A5E-BD49-FEEDEE457BD7.thumb.JPG.4f8870c6be9a76c80923bcd16f7e64a5.JPG591B9AD4-A37A-4078-85D3-44EA3FE0DD82.thumb.JPG.78f1a995684a653345ec4ea9e1ea6812.JPG

Zusammenfassung:

Als deutsche/westeuropäische Designer:innen haben wir naturgemäß oft die deutschen Bücher auf dem Schirm, Bücher aus dem englischsprachigen Raum oder den Niederlanden sieht man hin und wieder auch noch – von skandinavischen Gestaltern und Kalligrafen hört man allerdings recht wenig. Und so hat es mich sehr überrascht als ich dieses Buch als Empfehlung aus einem Workshop mit dem norwegischen Kalligrafen Christopher Haanes mitgenommen habe. Dieses Buch lohnt sich für alle, die sich für Kalligrafie und Lettering interessieren, historische Einblicke haben wollen oder Inspiration suchen. Schriftbeispiele für Druckschriften gibt es sicherlich umfangreichere Sammlungen. Auch wenn der zweite Band hier seinen Fokus drauflegt, ist es bestimmt kein Standardwerk zu diesem Thema.

Das Werk, und die Einzelbände, sind hin und wieder antiquarisch erhältlich.

bearbeitet von R::bert


Autor(en): Erik Lindegren

veröffentlicht: 1965

Verlag: Erik Lindegren Grafisk studio

Sprache: englisch

Seiten: Zusammen 623

  • Gefällt 1


<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
<p>Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk</p>
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung