Jump to content
Typografie.info

Futura


Ralf Herrmann

Sie markiert den Aufbruch in eine neue Gestaltung in den wilden Zwanzigerjahren des 20. Jahrhunderts. Von Frankfurt aus eroberte sie die Welt, beeinflusste das Bauhaus und wurde zu einer der beliebtesten Schriften ever. Sie beflügelte die aufkommende Werbegrafik in Europa und den USA und wurde die Schrift des Wirtschaftswunders der Sechzigerjahre. Sie war als erste Schrift auf dem Mond. Banknoten trugen ihre Ziffern und Zeichen und sie kündigte James Bond im Diamantenfieber an. Erst stand sie für Radikalität in der Gestaltung, dann für (wirtschaftliche) Solidität. Sie ist belastbar und zeitlos, war nie vergessen und ist es doch wert, wiederentdeckt zu werden.

 

futura9.jpgfutura8.jpgfutura7.jpg

 

Die Herausgeber Petra Eisele, Annette Ludwig und Isabel Naegele legen mit »Futura. Die Schrift.« ein umfassendes Werk über Entstehung, Einsatz und Wirkung der Futura vor. Die Inhalte wurden ursprünglich für die gleichnamige Ausstellung im Gutenberg-Museum Mainz zusammengetragen, für die die Direktorin Annette Ludwig als Mitherausgeberin auftritt. Für den Partner in der Hochschule Mainz arbeiteten Petra Eisele und Isabel Naegele federführend an diesem Ausstellungs- und Buchprojekt.

Das Werk besticht schon allein durch das Bildmaterial. Es wurden keine Mühen gescheut, um aus Bibliotheken, Nachlässen und privaten Archiven die bislang umfassendste bildliche Darstellung von Futura-Materialien zusammenzutragen. Und so kommt das Buch auf stolze 520 Seiten. 

 

futura6.jpgfutura5.jpgfutura4.jpg

 

Ebenso beeindruckend ist die inhaltliche Auseinandersetzung. Entstehung, Einsatz und Wirkung der Futura werden umfassend und tiefgründig kulturhistorisch beleuchtet. Ausgehend vom Auftrag durch die Bauersche Gießerei bilden verschiedene Städte (Frankfurt, Hannover, Berlin, München, Wien, Prag, Paris und New York) als »Reise um die Welt« die Struktur des Buches und machen dessen größten Teil aus. Es folgen Detailinformationen zu Schriften Renners, ganzseitige Schriftmuster von Futura-Schnitten und Detailinformationen zum Entwurf. 

Die Artikel stammen neben den Herausgebern von Ute Brüning, Christopher Burke, Carina Danzer, Wolfgang Hartmann (Bauersche Gießerei), Steven Heller, Stephanie Kaplan, Klaus Klemp, Iva Knobloch, Andreas Koop, Erik Spiekermann, Ferdinand Ulrich und Michel Wlassikoff. 

 

futura3.jpgfutura2.jpgfutura1.jpg

bearbeitet von Ralf Herrmann


Untertitel: Die Schrift.

Autor(en): Petra Eisele, Annette Ludwig, Isabel Naegele (Herausgeber)

veröffentlicht: 2016

Verlag: Verlag Hermann Schmidt Mainz

Sprache: deutsch

Seiten: 520

ISBN: 978-3-87439-893-0


Für Fragen und Anregungen zu diesem und weiteren Typografie-Büchern benutze bitte das Forum.



Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
Graublau Sans Pro von Georg Seifert — ein MyFonts-Bestseller
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung