Jump to content
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>

Leipziger Typotage 2011

Ralf Herrmann

ccs-1-1357467390,4582.jpg

 

Wie schon in den letzten Jahren finden die Leipziger Typotage einmal mehr an ausschließlich einem Tag statt: am Samstag, dem 28. Mai 2011. Erstmals stehen die Leipziger Typotage im Zusammenhang mit einer Sonderausstellung im Museum für Druckkunst Leipzig und nehmen deren Thema »Schrift und Typografie in der zeitgenössischen Kunst« auf.

Die Ausstellung präsentiert vom 8. Mai bis 17. Juli 2011 rund 40 internationale Künstlerinnen und Künstler, die sich in ihrem Werk mit Schrift und Typografie auseinandersetzen. Das Spektrum der gezeigten Arbeiten reicht von Zeichnung, Buchkunst und Papierkunst über Fotografie, Skulptur, Multimedia, Installationen und Graffiti bis zur Kunst im öffentlichen Raum.

Da etliche künstlerische Erscheinungsformen nur bedingt ausstellbar sind, verfolgen die 17. Leipziger Typotage das Thema in Vorträgen weiter. Zu den Referenten zählen Alexander Branczyk (xplicit), Dr. Christian Gutschi (Medienpsychologe und Schriftberater), Lars Harmsen und Julia Kahl (MAGMA Brand Design/Slanted), Will Hill (Anglia Ruskin University), Anja Schulze und Barbara Dechant (Buchstabenmuseum Berlin)

Die Veranstaltung findet wie immer im Museum für Druckkunst Leipzig statt.

Weitere Informationen:
Offizielle Webseite: http://www.typotage.de/
Facebook-Seite: http://www.facebook.com/pages/Leipziger-Typotage/122115011194484
Twitter: http://twitter.com/TypotageLeipzig/



×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.