Jump to content
Typografie.info
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas
Tierra Nueva – vier Fonts, basierend auf einer Karte Amerikas

Rudolf Koch: Die Schriftgießerei im Schattenbild


Ralf Herrmann

1918 veröffentlichte die Schriftgießerei Gebrüder Klingspor in Offenbach das Buch »Die Schriftgießerei im Schattenbild«. Darin wird in von Rudolf Koch geschnittenen Bildern die Entstehung einer Druckschrift im Hause Klingspor präsentiert. Heute, fast 100 Jahre später, hat sich die Entwicklung und der Vertrieb von Schriften gänzlich gewandelt. Umso mehr ist dieses Buch ein bemerkenswertes Stück typografischer Zeitgeschichte, das Typografie.info hiermit in Wort und Bild zur Verfügung stellt. 

 

ccs-1-0-83903600-1380652070_thumb.gif

Was der Zeichner erfand in jahrelang mühvoller Übung,

ſoll es dem Drucker erſtehn in der beweglichen Form,

Fügen muß es ſich erſt in des Handwerks notwendige Grenzen,

daß in die Wirklichkeit trete ſeine freie Idee.–

Mächtig fördert das Werk mit tiefem Verſtändnis der Meiſter,

lobt und tadelt zugleich, zweifelt, verwirft und erwägt,

Treibt den Armen dadurch zu immer erneuter Bemühung

bis die Zeichnung am Schluß doch beide lobet zugleich.

 

ccs-1-0-95450400-1380694888_thumb.gif

Um nun der fertigen Zeichnung die richtige Größe zu geben

ſiehst du den Lichtbildkünſtler hier walten im ſtattlichen Raum,

Wenn er nicht in der Kammer heimliches Dunkel entflohen iſt,

dorten bei rötlichem Schein entſteht das verkleinerte Bild

Unter der fleißigen Hand. – Doch vorher in mächtigem Kaſten

fängt er die Strahlen des Lichts durch der Linſe brechende Kraft.

 

ccs-1-0-98830500-1380695053_thumb.gif

Die Übertragung der Zeichnung auf das Metall zu erleichtern

gießt man die ätzende Säure über die Platte aus Zink.

Gierig frißt ſie den Grund und läßt nur die Buchſtaben ſtehen,

die nun der Stempelſchneider abdruckt nach ſeinem Bedarf.

 

ccs-1-0-51992800-1380695182_thumb.gif

Zierlich iſt ſeine Kunst. In Blei und Stahl nach der Zeichnung,

den Stichel in ſicherer Hand, ſchafft er das plaſtiſche Bild.

 

ccs-1-0-66837300-1380700388_thumb.gif

Für den Gießer die Form zu ſchaffen, prägt er den Stempel

in das rötliche Kupfer oder das ſchimmernde Erz.

 

ccs-1-0-82139000-1380695349_thumb.gif

Jener prägt nur den Stempel aus Stahl, der weichere Bleiſchnitt

kommt zur Erzielung der Form in das galvaniſche Bad.

Wochenlang hängt er in bläulicher Flut und ſtärker und ſtärker

wachſen Kupfer und Nickel wie die Korallen im Meer.

 

ccs-1-0-69801500-1380695493_thumb.gif

Daß das Schriftenmetall ſich vor allem leicht ſchmelzbar erweiſe,

doch im erkalteten Zustand zäh wird und Feſtigkeit zeigt,

Miſcht man hier in dem Raum nach ſorgſam erprobten Rezepten

Weichblei mit Zinn und dazu einen Teil Antimon.

 

ccs-1-0-11681800-1380701164_thumb.gif

Wie der Wiſent, der Walfiſch und der bengaliſche Löwe,

langſam ſtirbt er uns aus vor der haſtenden Zeit.

Mit dem ehrwürdigen Werkzeug Gutenbergs, Fuſtens und Schöffers

ſelten nur trifft man ihn an im ſtillen, weiträumigen Saal.

 

ccs-1-0-04971000-1380695606_thumb.gif

Spritzendes Blei erfüllet die Form und ſauber gehobelt,

fix und fertig, verläßt mit Tauſenden gleicher Gestalt,

Stoßweiſe weiterrückend, der Buchſtabe ſeinen Geburtsort,

blank liegt er da und erkaltet – eh er ſichs ſelber verſieht. –

Zögernd betrittſt du den Raum mit der Reihe ſolcher Maſchinen,

ſengende Hitze erſtrahlt aus den Schmelztiegeln dir ins Geſicht.

Ungehört verhallet im Trubel dein ſchreiender Anruf –

in gelaſſener Ruhe waltet dies ſtarke Geſchlecht.  

 

ccs-1-0-06449700-1380695808_thumb.gif

Die glänzenden Lettern entlang mit kundigem Blick durch die Lupe

prüft er die fertige Arbeit treulich ſeit manchem Jahrzehnt.

 

ccs-1-0-21545400-1380695921_thumb.gif

Lang ſchon trägt in Geduld er des Amtes vielfältige Bürde,

immer ſucht man ihn da, wo er gerade nicht iſt.

 

ccs-1-0-88910100-1380696040_thumb.gif

Wie die Böcklein im Mai auf blumiger Wieſe ſich tummeln,

lärmen ſie laut, mißachtend des Meiſters grämlichen Blick,

Machen ſie ſonſt auch alles verkehrt, bei der Arbeit des Frühſtücks

ſind ſie flink und geſchickt, ernſthaft und gründlich zugleich.

 

ccs-1-0-93297700-1380696192_thumb.gif

Zwischen den ſtillen Regalen des Lagers führt er ſein Leben

als ein Charakter in Ruhe, wie oft auch der Fernſprecher ruft.

 

ccs-1-0-93511200-1380696323_thumb.gif

Aus der Großväter Zeiten hat mancher Buchdrucker heut noch

eine beſondere Höhe der Schriften. Daß nun die neuen

Mit den älteren ſtimmen, muß man ſie ſonderlich hobeln –

dies nun verrichtet der Mann hier geduldig, jahraus und jahrein.

 

 

ccs-1-0-47869600-1380696422_thumb.gif

Daß der Drucker die Schrift in gerechter Verteilung erhalte

ſetzt ſie die Buchſtaben ein, richtig vom A bis zum Z, 

Macht ein Paketchen daraus, doch legt ſie zuvor einen Zettel

oben darauf mit der Zahl und drunter mit Schwung ſetzt ſie kühn,

Wie der Künſtler es tut, ihren ſelbſteigenen Namen,

der nun reiſt, wills das Glück, bis an die Ufer des Nils.

 

ccs-1-0-00261700-1380696549_thumb.gif

Wie die beweglichen Lettern mit gutem Geſchmack zu verwenden,

zeigt dieſer Meiſter hier an, rüſtig entwirft er im Geist

Muster, zierlich und neu und von gefälligen Farben,

und es wirket ſein Beiſpiel weithin über das Land.

 

ccs-1-0-29745000-1380696685_thumb.gif

Wie dunkler Tannen würzigen Harzduft,

wie wenn die Amſel weithin durch den Abend ruft,

wie des Wieſengraſes leichtſchwankende Zierlichkeit,

herrlichſte, deutſcheſte Schrift,

ſo lieben wir dich ſeit langer Zeit.

 

ccs-1-0-02821300-1380696775_thumb.gif

Ernſte, Gemeſſene du,

klaſſiſchen Geiſtes erhabene Künderin,

vieler Jahrhunderte Lauf Überwinderin

Alters und Neues Verbindende, du –

wie ſollten wir dein nicht gedenken

in Ehrfurcht?

 

ccs-1-0-82352700-1380696889_thumb.gif

Sind die Stempel geſchnitten, ſo macht der hurtige Setzer

mit der Gußprobe hier den allererſten Verſuch.

Oftmals erkennt man erſt dann des Entwurfs unvollkommene Faſſung,

und es macht ſich, ſchwer ſeufzend der Zeichner wieder ans Werk. –

Aber auch von den fertigen Schriften druckt er hier Proben,

daß man am Beiſpiel erkenne die Schönheit des neuen Produkts.

 

ccs-1-0-72811300-1380696988_thumb.gif

Tauſendfach um den Zylinder der langſam rollenden Preſſe

eilen die großen Bogen des blütenweißen Papiers.

Sorgſam achtet der Meiſter auf Farbe und Gleichmaß des Druckes,

daß jeder Buchſtabe ſchwarz und ſcharf umriſſen ſich zeigt.

 

 

ccs-1-0-67007100-1380697076_thumb.gif

Weitaus am längſten von allen wirkt hier der treuliche Alte,

wie ein Spinoza mißtraut er des Lebens äußerem Glanz.

 

ccs-1-0-01106100-1380697183_thumb.gif

Iſt nun die Kiſte gepackt, ſo birgt ſie an Fleiß wohl und Mühe

mehr als manch ein Gebilde anſpruchsvollerer Kunſt.

 

ccs-1-0-68901500-1380697298_thumb.gif

Aber was hilft uns die Kunſt, wenn nicht der rechnende Kaufmann

klaren Blicks überſchauend des Geſchäftes Ordnung erhält,

Draußen im Lande den Kunden die neuen Erzeugniſſe anzeigt,

daß das vollendete Werk finde den Weg in die Welt.


  • Gefällt 5
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
FF DIN – der Bestseller der FontFont-Bibliothek
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung