Jump to content

Zeitgemäß Gebrochene


Marc Dm

Empfohlene Beiträge

Liebe Gemeinschaft,

Meine Neugierde an dem Thema gebrochene Schriften veranlasst mich mal wieder eine Frage in die Runde zu stellen, worauf ich mich auch – wie immer – auf fachkundige Auskünfte freue, und zwar:

Gibt es aktuell oder vergangen einige nennenswerte Vertreter der gebrochenen Schriften, welche man als »zeigemäß« oder gar »modern« bezeichnen könnte? Ich denke dabei an Schriften die ihre Vergangenheit hinter sich gelassen haben und die schlicht, sachlich, geometrisch, etc. aber keinesfalls »modisch« daher kommen.

Stichwort: Zeitungsheader, usw.

Nur das Beste und viele Grüße.

bearbeitet von Catspell
Link zu diesem Kommentar

modern aber nicht modisch? zeitgemäß sind ja frakturen nur wenn sie sich neu erfinden,

oder? vielleicht hilft dir diese liste etwas weiter. sind sie dann modisch?

http://new.myfonts.com/fonts/jukebox/baroque-text-jf

http://new.myfonts.com/fonts/virusfonts/bastard

http://new.myfonts.com/fonts/cheapprofonts/kingthings-spike-pro

http://new.myfonts.com/fonts/linotype/amherst

man könnte auch die ganzen pixel blackletters dazu zählen:

http://new.myfonts.com/fonts/flat-it/flat20-gothic

http://new.myfonts.com/fonts/flat-it/flat10-fraktur

http://new.myfonts.com/fonts/flat-it/civilite-vigesimals

http://www.andreasbrietzke.de/en/newhildegard.html

da gibts noch ne menge mehr, wir hatten hier mal ne liste ich finde sie aber nicht mehr.

Link zu diesem Kommentar
Wenn ich mich recht entsinne, hattest du doch mit der Malz auch noch eine zeitgenössische Gebrochene in Arbeit, oder? ;-)

Stimmt – habe ich auch weiterhin noch. Aber alles der Reihe nach ... :)

(Wobei auch da die Frage ist, ob das eine Gebrochene ist, oder eher eine eckige Antiqua ...)

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
  • 2 Jahre später...

… Vertreter der gebrochenen Schriften, welche man als »zeigemäß« oder gar »modern« bezeichnen könnte? Ich denke dabei an Schriften die ihre Vergangenheit hinter sich gelassen haben und die schlicht, sachlich, geometrisch, etc. aber keinesfalls »modisch« daher kommen.

 

 

Die Gryffensee von Christian Tahlmann. Wie ich finde, ein herausragender Entwurf, ein Meisterwerk. Sie scheint der obigen Beschreibung komplett zu entsprechen.

Link zu diesem Kommentar

Die Lex von Holger Königsdörfer war bei vllg.com lange Zeit mit dem Hinweis »coming soon« aufgeführt. Jetzt ist sie dort gar nicht mehr gelistet.

Mir fällt sonst noch die Enzian von Janson Mannix ein:

https://www.myfonts.com/fonts/polygraph/enzian/regular/?meta=/200890/Zeitgem%C3%A4%C3%9Fe/Enzian

Link zu diesem Kommentar

Gibt es aktuell oder vergangen einige nennenswerte Vertreter der gebrochenen Schriften, welche man als »zeigemäß« oder gar »modern« bezeichnen könnte? Ich denke dabei an Schriften die ihre Vergangenheit hinter sich gelassen haben und die schlicht, sachlich, geometrisch, etc. aber keinesfalls »modisch« daher kommen.

Stichwort: Zeitungsheader, usw.

Eine Meinung: Alle genannten Schriften wirken unzeitgemäß, wenn sie brauchbar sind, und dekorativ verspielt, wenn sie neu aussehen. Das, wonach du fragst, kann es nicht geben.

Link zu diesem Kommentar

Eine interessante Idee, Antiqua und Fraktur in einer Schriftsippe zu vereinen. Ich habe auch bisweilen mit dem Gedanken gespielt. Aber die Eskapade Fraktur gefällt mir leider gar nicht. Gibt es da nicht noch andere, die diesen Versuch unternommen haben?

Link zu diesem Kommentar

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel</p>
<p>Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel</p>
<p>Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel</p>
<p>Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel</p>
<p>Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel</p>
<p>Canapé – die gemütliche Schriftfamilie von Sebastian Nagel</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung