Jump to content

Copperplate Gothic Bold kommerziell nutzbar?


Simp17

Empfohlene Beiträge

Simp17

Hallo zusammen,

 

ich habe mir jetzt schon den Wolf im Internet gesucht.

Ich würde gerne eine Marke anmelden und für den Markennamen und das Logo, folgende Schriftart verwenden: Copperplate Gothic Bold

Leider finde ich nirgendwo die korrekte Antwort, ob diese Schriftart kommerziell nutzbar ist und ich weiß nicht, ob ich das z. B. auf  T-Shirts drucken darf.

 

Könnt ihr mir helfen? 

 

Gruß und vielen Dank

Simp17

 

Link zum Beitrag
Phoibos

Es reicht völlig, dass Du der Lizenz zustimmst, bevor Du die Schrift kaufst. Du brauchst sie nicht auszudrucken und kauen :mrgreen:

Link zum Beitrag
Simp17
vor 22 Minuten schrieb Þorsten:

… wenn du eine Lizenz gekaut hast, z.B. bei MyFonts (sie Link eine Zeile höher).

Danke Þorsten :) Wenn ich diese Kommerziell mit der Markenanmeldung beim dpma nutzen will, reicht es auch nicht, wenn diese bei Windows gratis dabei war oder?

Ist mir gerade aufgefallen, das auf meinem Laptop diese Schriftart unter Windows schon dabei ist.

Link zum Beitrag
Phoibos

Wenn die Schrift beim Betriebssystem dabei war (auf was für einer Krücke bist Du denn unterwegs?), dann hast Du sie bereits mit der Lizensierung selbigens mitlizensiert.

Link zum Beitrag
Simp17
vor 1 Minute schrieb Phoibos:

Wenn die Schrift beim Betriebssystem dabei war (auf was für einer Krücke bist Du denn unterwegs?), dann hast Du sie bereits mit der Lizensierung selbigens mitlizensiert.

Danke Phoibos. Windows 8.1

Das bedeutet also ich kann die Schriftart nutzen, um Sie auf so viele T-Shirts zu drucken wie ich Lust und Laune habe,und meine Marke mit der Schriftart anmelden usw. ohne das ich die noch extra bei myfonts kaufen muss?

Link zum Beitrag
Phoibos

Ja, darfst Du. Aber guck dir die Liste bei Microsoft mal an, ob Du eines von den Produkten gekauft hast. Nicht dass die Schrift von irgendwoher kam und Du ggf. nicht die Lizensierung nachweisen kannst. Da sind die 29 Euro für ein gutes Gewissen mit nachweislicher Lizensierung wohl gut angelegt.

Link zum Beitrag
Simp17
vor 7 Minuten schrieb Phoibos:

Ja, darfst Du. Aber guck dir die Liste bei Microsoft mal an, ob Du eines von den Produkten gekauft hast. Nicht dass die Schrift von irgendwoher kam und Du ggf. nicht die Lizensierung nachweisen kannst. Da sind die 29 Euro für ein gutes Gewissen mit nachweislicher Lizensierung wohl gut angelegt.

Naja wenn ich mir das angucken, müsste ich ja 507,50 € für alle Lizenzen zahlen oder sehe ich das falsch?

Sonst kann ich es ja nicht für alles benutzen.

 

Welche Liste von Microsoft meinst du?

 

Ich danke dir nochmal für deine hilfreichen und schnellen Antworten :)

Link zum Beitrag
Phoibos

Diese Liste: https://www.microsoft.com/typography/fonts/font.aspx?FMID=938 (etwas nach unten scrollen)

 

 

Alle Lizenzen brauchst Du nur, wenn Du auch alle Lizenzgründe nutzen willst. Die interaktive Nutzung auf einem Server ist mit der Version, die mit Microsoft-Produkten kommt, übrigens nicht gestattet. Microsoft hat Dir die Nutzung nur auf einem PC für Dich lizensiert.

Link zum Beitrag
catfonts

So weit ich weiß, gehört Copperplate nicht zu den mit Windows ausgelieferten Schriften, aber gehört zum lieferumfang mancher Grafiksoftware, so ist sie z.B. bei CotrelDraw dabei und wird da als Grundausstattung quasi ungefagt installiert. Damit hättest du dann aber auch eine gültige Lizenz, die Schrift für alle Anwendungen zu nutzen (abgesehen als Webfont, oder in eine appeinzubauen).

 

Und dann ist es nicht so, dass du einfach die 29 Euro mit der Zahl der installierten Schriftebn multiplizieren kannst, der Preis für die Lizenzen ist durchaus sehr unterschiedlich. Hast du jedoch die Schrift im Bundle mit dem Betriebssystem bekommen.

(Bei Windows sind es diese: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_typefaces_included_with_Microsoft_Windows)

(da ist kein Copperplate mit dabei)

 

oder im Budle mit einer vGrafikanwendung, einem Officepaket oder ähnliches, also einer Software, bei der du die mitgelieferten schriften zum Erstellen von Dukumenten nutzt, ist das mit der Lizenz auch erledigt. Das giklt dann auch für Schriftarten aus älteren Versionen dieser Softwarepakete, wenn die durch ein Update nicht mehr im aktuellen Lieferumfang der Updatevbersion enthalten sind, aber sich noch von der Vorgängerversion, oder gar dessen Vorgänger auf deinem System befinden.

Link zum Beitrag
Simp17
vor 7 Minuten schrieb Phoibos:

Diese Liste: https://www.microsoft.com/typography/fonts/font.aspx?FMID=938 (etwas nach unten scrollen)

 

 

Alle Lizenzen brauchst Du nur, wenn Du auch alle Lizenzgründe nutzen willst. Die interaktive Nutzung auf einem Server ist mit der Version, die mit Microsoft-Produkten kommt, übrigens nicht gestattet. Microsoft hat Dir die Nutzung nur auf einem PC für Dich lizensiert.

Okay danke. Naja um es auf T-Shirts zu drucken, brauche ich ja die Server-Lizenz.

 

Dann suche ich mir mal eine Free Commercial Use Font auf http://www.1001fonts.com/

 

Danke dir :)

 

Link zum Beitrag
Simp17
vor 9 Minuten schrieb catfonts:

So weit ich weiß, gehört Copperplate nicht zu den mit Windows ausgelieferten Schriften, aber gehört zum lieferumfang mancher Grafiksoftware, so ist sie z.B. bei CotrelDraw dabei und wird da als Grundausstattung quasi ungefagt installiert. Damit hättest du dann aber auch eine gültige Lizenz, die Schrift für alle Anwendungen zu nutzen (abgesehen als Webfont, oder in eine appeinzubauen).

 

Und dann ist es nicht so, dass du einfach die 29 Euro mit der Zahl der installierten Schriftebn multiplizieren kannst, der Preis für die Lizenzen ist durchaus sehr unterschiedlich. Hast du jedoch die Schrift im Bundle mit dem Betriebssystem bekommen.

(Bei Windows sind es diese: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_typefaces_included_with_Microsoft_Windows)

(da ist kein Copperplate mit dabei)

 

oder im Budle mit einer vGrafikanwendung, einem Officepaket oder ähnliches, also einer Software, bei der du die mitgelieferten schriften zum Erstellen von Dukumenten nutzt, ist das mit der Lizenz auch erledigt. Das giklt dann auch für Schriftarten aus älteren Versionen dieser Softwarepakete, wenn die durch ein Update nicht mehr im aktuellen Lieferumfang der Updatevbersion enthalten sind, aber sich noch von der Vorgängerversion, oder gar dessen Vorgänger auf deinem System befinden.

Hallo catfonts, danke für die ausführliche Erklärung. Es scheint mir als sei diese rechtliche Lage wirklich nicht einfach.

Ich habe die Schriftart wohl mit Office 365 bekommen. Das ist dann auch eine, ich nenne Sie mal "Komplett-Lizenz" mit der ich alles anstellen kann, auf T-Shirts drucken usw. oder ist da z.B. die Server-Lizenz nicht dabei?

 

Gruß

Simp17

Link zum Beitrag
Phoibos

Wie muss ich mir denn Deinen Vertriebsweg vorstellen?

 

Fall 1: Du erstellst mehrere Designs für T-Shirts und stellst diese zur Auswahl und zum Kauf ins Internet? Desktop-Lizenz reicht.

Fall 2: Du hast ein Design, dass Internet-Nutzer mit Hilfe der Copperplate interaktiv personalisieren können? Du brauchst eine Server-Lizenz 

Fall 3: Wie Fall 2, doch die Individualisierung mit der Copperplate findet bei Dir zu Hause statt, dem Nutzer wird irgendeine andere Schrift angezeigt? Desktop-Lizenz reicht. 

Link zum Beitrag
Uwe Borchert

Hallo,

 

es ist jetzt zwar in diesem Fall zu spät, aber man sollte sich grundsätzlich die Bezugsquellen der Schriften irgendwie dokumentieren. Im Normalfall hebt man sich die Sammlung auf und weiß dann so woher die Schriften kommen. Manchmal zieht man sich das Paket mit den Schriften aus den Softwarepaket raus und dokumentiert dann woher man dieses hat. Meine Helvetica? Aus dem OS/2 Warp 4! Meine Neuzeit Grotesk? Heißt Geometric 706 BT, ist daher aus der Bitstream-Sammlung die mit vielen Corel-Paketen mitgeliefert wurde und daher aus dem alten Corel Draw 6. Andere Schriften? Namen einfach in der automatisch erzeugten Liste im Archiv suchen und ich finde bei einigen Schriften die Quellen wie Softmaker-Office Version 5.1 für OS/2 oder das Insiderbuch Typedesign ...

 

Das extra Sichern der Schriften und Dokumentieren hat auch noch weitere Vorteile. Nach dem Abschalten der alten Software kann man die Schriften jederzeit, auch auf neuen Rechner, wieder aus dem Archiv herausholen und installieren. Und man kommt nicht in die Situation in der Du voher warst. Ich habe gerade mal nachgesehen ... Ich habe mindestens 3 legale Versionen. Die BT-Version aus dem alten Corel Draw 6 OEM, eine Softmakerversion von der CD zum Buch Type Design, eine Version von einer Data-Becker CD. Aber installiert habe ich keine davon ... Ahhh! Conga! Wurde im Star-Office 5.1 und 5.2 für OS/2 mitgeliefert ... Hätte ich auch noch ... Die hab ich sogar (noch) installiert, was in dem Fall heißt: Im dem Archiv der lokal installierten Schriften (/usr/local/share/fonts), welches bei jedem Systembackup mitgesichert und bei Neuinstallationen dann einfach reingeklatscht wird. Das große Archiv mit den Schriften und Dokumentationen wird natürlich auch regelmäßig gesichert.

 

MfG

Link zum Beitrag
Simp17
vor 20 Stunden schrieb Phoibos:

Wie muss ich mir denn Deinen Vertriebsweg vorstellen?

 

Fall 1: Du erstellst mehrere Designs für T-Shirts und stellst diese zur Auswahl und zum Kauf ins Internet? Desktop-Lizenz reicht.

Fall 2: Du hast ein Design, dass Internet-Nutzer mit Hilfe der Copperplate interaktiv personalisieren können? Du brauchst eine Server-Lizenz 

Fall 3: Wie Fall 2, doch die Individualisierung mit der Copperplate findet bei Dir zu Hause statt, dem Nutzer wird irgendeine andere Schrift angezeigt? Desktop-Lizenz reicht. 

Fall 1 trifft zu.

 

Die Schriftart soll hier benutzt werden:

 

-Website

-Kleidung aufgedruckt

-Logo (Eingetragen ins DPMA)

-Name der Marke (Eingetragen ins DPMA)

 

Also reicht eine Desktop-Lizenz aus?

 

Die Serverlizenz ist also nur dafür da, wenn diese Schriftart z. B. wie bei Spreadshirt benutzt wird oder?

 

Danke und Gruß

Simp17

Link zum Beitrag
Phoibos

Wenn Du die Schrift als Bild auf der Website nutzt, reicht die Desktop-Lizenz. Solltest Du die Schrift als Webfont nutzen wollen, wird eine entsprechende Lizenz fällt. 

Zur zweiten Frage: Ja, so verstehe ich den Lizenz-Text von Myfonts.

Link zum Beitrag
Simp17
vor 2 Minuten schrieb Phoibos:

Wenn Du die Schrift als Bild auf der Website nutzt, reicht die Desktop-Lizenz. Solltest Du die Schrift als Webfont nutzen wollen, wird eine entsprechende Lizenz fällt. 

Zur zweiten Frage: Ja, so verstehe ich den Lizenz-Text von Myfonts.

Also ich kaufe mir die Desktoplizenz

 

Dann darf ich diese wie folgt verwenden:

 

-auf der Website nutzen

- auf Kleidung aufdrucken

-Logo (Eingetragen ins DPMA) / Darf ich die Schrift für das Logo auch ein wenig abändern oder muss das speziell im Lizenzvertrag drin stehne?

-Name der Marke (Eingetragen ins DPMA)

 

 

Link zum Beitrag
Ralf Herrmann
vor 1 Minute schrieb Simp17:

Also ich kaufe mir die Desktoplizenz

 

Dann darf ich diese wie folgt verwenden:

 

-auf der Website nutzen

- auf Kleidung aufdrucken

-Logo …

Der Knackpunkt ist nicht das »wo«, sondern das »wie«. Wenn du ein Logo gestaltet hast und dann davon eine statische Grafik anfertigst, kannst du diese mit der Desktop-Lizenz auf Drucksachen, Webseiten, Kleidungsstücken oder Flugzeugrümpfen verwenden  – das ist völlig egal. 

Was du nicht kannst ist die Font-Software selbst in anderen Medien einsetzen, also auf Webseiten, auf Druckdienstleister-Servern, in E-Book oder Apps. Alle diese Anwendungen der Fontsoftware selbst verlangen eine eigene Lizenz. 

 

Link zum Beitrag
Simp17
vor 7 Minuten schrieb Ralf Herrmann:

Der Knackpunkt ist nicht das »wo«, sondern das »wie«. Wenn du ein Logo gestaltet hast und dann davon eine statische Grafik anfertigst, kannst du diese mit der Desktop-Lizenz auf Drucksachen, Webseiten, Kleidungsstücken oder Flugzeugrümpfen verwenden  – das ist völlig egal. 

Was du nicht kannst ist die Font-Software selbst in anderen Medien einsetzen, also auf Webseiten, auf Druckdienstleister-Servern, in E-Book oder Apps. Alle diese Anwendungen der Fontsoftware selbst verlangen eine eigene Lizenz. 

 

Ich danke dir Ralf Herrmann :) 

Also kaufe ich mir jetzt die Desktoplizenz, erstelle mir mein Logo mit der Schriftart.

Dann wandel ich das in eine Vectorgrafik um und danach kann ich dieses sogenannte "Logo" auf Kleidungsstücke, Flugzeugrümpfe und U-Boote verwenden. Ich kann es auch als Logo auf meiner Website nutzen.

 

Nur ich darf nicht mit dieser Schriftart z.B. Texte auf meiner Website schreiben.

 

Dann kauf ich mir die mal und erstelle das Logo und den Namen mit dieser Schriftart.

Danach lasse ich alles beim DPMA eintragen und kann loslegen.

 

Wenn ich mir z.B. Corel X8 Graphic Suit kaufe, habe ich dann auch nur die Desktop-Lizenz oder?

 

Link zum Beitrag
Simp17
vor 21 Minuten schrieb Phoibos:

Jupp. Sofern die Schrift noch beiliegt, bei meiner Edu-Lizenz gab's gar keine Schriften dazu.

Ja wenn man sich die Vollversion kaufst, glaube ich schon.

Link zum Beitrag
catfonts

Mit der Vollversion bezahlst du eigentlich nur die ganzen Schriftlizenzen, und das sogar im Vergleich zum Einzekauf noch recht günstig. Da sind ja dann gut 1000 wirklich komertzielle Schriften dabei, die allerdings nicht mehr auf einem Datenträger geliefert werden, sondern nach Bedarf vom Corel-Server geladen werden. Da sind Schriftfamilen tels mit X Gewichten dabei, die alein gekauft fast o viel, wie das ganze Corel kosten.

 

Und ja, das sind Desktop-Lizenzen, wobei ich hioert nicht sagen würde "nur" Desktop-Lizenzen, denn damit läst sich schon eine ganze Menge machen, im grunde ales, bei dem nur du die Schrift benuzt, also ganze Bücher kannst du damit schreiben, Flyer mit viel Text, den du zum Druck auch nicht in Vektoren wandeln musst, lieferst du das als Druck-PDF an den Drucker. Und wenn du Buttons auf deiner Website damit gestaltest, ist das auch OK

Link zum Beitrag
Uwe Borchert

Hallo,

 

noch eine legale Bezugsquelle sind die Beigaben für Drucker. Hier aus meiner Liste die leichengefledderten Schriften von verstorbenen Druckern:

 

borchert@grafix:/home/toaster/schriften/font_dvd$ grep printer 00_fonts.lst | grep Copper
Copperplate32bc........................[TT]   printer/fs6750/Agfa161/14514.ttf
Copperplate32bc........................[TT]   printer/hp_color/PS_14514.TTF
Copperplate33bc........................[TT]   printer/fs6750/Agfa161/14515.ttf
Copperplate33bc........................[TT]   printer/hp_color/PS_14515.TTF
Copperplate ThirtyOneAB................[PS]   printer/HPSJ5100C.zip(cp31a___.afm)
Copperplate ThirtyThreeBC..............[PS]   printer/HPSJ5100C.zip(cp33c___.afm)
borchert@grafix:/home/toaster/schriften/font_dvd$

Hier die Bescheibung für die jeweiligen Drucker zu denen diese Schriften mitgeliefert wurden:
 

printer/fs6750          Kyrocera FS 6750: AGFA 161 und 80, PCL 45 und 59 (Bitstream)
printer/hp_color        HP Color LaserJet 3600, 3800 ... (158 OEM-Schriften)
printer/HPSJ5100C.zip   HP SJ 5100 C, 51 PSType1-Schriften

Das waren aber Geschäftsdrucker und daher ist der Übergang der Datenträger in meine Hände nur treuhänderisch gewesen.  Man kann daraus keine Nutzungsrechte außerhalb der Benutzung auf Arbeit herleiten. Und selbst auf  Arbeit wird es kritisch wegen der Zahl der Rechner ... man müsste ggf. Lizenzen nachkaufen ... oder nachwühlen wieviele alte SO-CDs ich noch mit der Conga habe? Das kostet nicht nur Geld, sondern auch Arbeitszeit. Versteht ihr jetzt warum ich so gerne auf freie Schriften setze?

 

MfG

Link zum Beitrag
Þorsten
Am 8/2/2016 um 15:08 schrieb Phoibos:

Es reicht völlig, dass Du der Lizenz zustimmst, bevor Du die Schrift kaufst. Du brauchst sie nicht auszudrucken und kauen :mrgreen:

Also ich gehe da lieber auf  Nummer Sicher und kaue jede Lizenz, die ich nutze, erst mal ordentlich durch! :tutor:

 

Siehe auch neuen Strang: Tippfehler, die der Rechtschreibprüfung egal sind :-o

Link zum Beitrag

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
<p>Druckgrafisches Museum Pavillon-Presse in Weimar</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung