Jump to content
Typografie.info
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
Graublau Slab – Die Erweiterung zum Bestseller Graublau Sans
bertel

Frage zum substantivierten Infinitiv …

Empfohlene Beiträge

bertel

1) Zu bequem zum Müll Trennen?

oder

2) Zu bequem zum Müll trennen?

?

 

Ich sag 1), weil substantivierter Infinitiv, bin mir aber desto unsicherer, je öfter ich das anschau … :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Norbert P

Mülltrennen?

  • Gefällt 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Wär auch eine Möglichkeit, es soll aber das "Trennen" betont werden, ist größer geschrieben und muss daher einzeln stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Norbert P

... um (den) Müll zu trennen ...

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Ginge auch, mir geht’s aber nur allein um diese eine Formulierung und die Frage, ob mit t oder T ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

Ich sag auch 1), weil: zu dem Trennen

 

Ich wäre mir eher unsicher, ob man das auseinander schreiben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Gibt es/siehst du einen Unterschied zu »Rad fahren«? Wenn nicht, scheint die Sache klar zu sein: https://www.duden.de/rechtschreibung/Rad_fahren

 

edit: Ne, Quatsch, es geht hier ja um das Radfahren, das der Duden noch zusammenschreibt. Dann hmm …

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

Den Unterschied macht doch das zum, oder?

 

Wie gut, dass sich sicher bald unsere Rechtschreib-Jokerin zu Wort melden wird. :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Ja, hatte ich auch gerade erkannt. Die Frage wäre dann wohl, ob das Müll Trennen (auseinander geschrieben) überhaupt »dudisch« korrekt wäre.

 

edit: Unkonventionell erscheint es mir allemal. Ist es notwendig? Gibt es eine Bedeutung/Betonung, die noch zwischen Mülltrennen und Trennen des Mülls

liegt und also von keiner dieser Formulierungen bestmöglich kommuniziert werden kann? Ich würde wohl umformulieren oder eben Mülltrennen schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

»dudisch« :biglove:

 

3) Zu bequem zum Trennen des Mülls. 

4) Zu bequem zum Mülltrennen. 

  • Gefällt 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kathrinvdm

„Dudisch“ sprechen die coolen Dudes, richtig? 

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
vor 6 Minuten schrieb Þorsten:

Gibt es eine Bedeutung/Betonung, die noch zwischen Mülltrennen und Trennen des Mülls

liegt

Da es die ganze Zeit um Müll geht, soll hier das Trennen herausgehoben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
Gerade eben schrieb Kathrinvdm:

„Dudisch“ sprechen die coolen Dudes, richtig? 

Rischtisch.

  • Gefällt 2
  • lustig! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Dat’s right, ma’am. 🤠

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten
vor 1 Minute schrieb bertel:

Da es die ganze Zeit um Müll geht

5. zu bequem zum Trennen/um zu trennen

 

(also ohne Müll?)

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Ich bin wirklich gerührt, dass ihr so viele Alternativvorschläge habt :rockon:, aber es geht wirklich nur um "T" oder "t". An der Formulierung wird nicht gerüttelt.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Þorsten

Dann, befürchte ich fast, wird du dein Ziel, das Trennen besonders zu betonen, möglicherweise nicht erreichen können. Mich hat das ja schon wegen der unkonventionellen Schreibung (getrennt statt zusammen) so irritiert, dass ich eine Weile gebraucht habe, um das grammatische Äquivalent zu erkennen. Hinter solchen Irritationen (wenn ich da nicht das Ausnahmebeispiel bin) verschwimmen besondere Betonungen dann wohl schnell.

  • Gefällt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
MalteM

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dürfte außer „das Mülltrennen“ auch „das Müll-Trennen“ korrekt sein, so wie man z. B. bei Dreifachbuchstaben und in leichter Sprache auch mit Bindestrich arbeiten darf: „Seeelefant“ oder „See-Elefant“. „Das Müll Trennen“ ist jedenfalls falsch.

 

Edit: https://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/Crashkurs-25-Schritten-zur-neuen-Rechtschreibung#Regel 13

  • Gefällt 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
vor 5 Minuten schrieb MalteM:

„Das Müll Trennen“ ist jedenfalls falsch.

Ist das so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
R::bert

Uhm, können die Dudenleute das Grau bitte etwas dunkler einstellen?! :augenreib: 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel
vor 21 Minuten schrieb MalteM:

Ja, ich hab jetzt auch die Regel gefunden:

Danke, dann ist wenigstens schon mal bestätigt, dass "Müll trennen" getrenntgeschrieben wird. Bleibt nur noch die Frage, ob die Substantivierung ein "… zum Müll Trennen" daraus macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Marion Kümmel
vor 56 Minuten schrieb bertel:

Ich bin wirklich gerührt, dass ihr so viele Alternativvorschläge habt :rockon:, aber es geht wirklich nur um "T" oder "t". An der Formulierung wird nicht gerüttelt.

In dem Beispiel »zu bequem zum Mülltrennen« ist tatsächlich nur die Zusammenschreibung möglich. Das Beispiel Auto fahren trifft es: Die Fügung aus Substantiv und Verb wird getrennt geschrieben, wenn sie verbal verwendet ist. Sie wird zusammengeschrieben, wenn sie substantiviert ist. Das zum (Präposition + Artikel) ist ein Zeichen für die Substantivierung  und wird vom Infinitiv mit zu unterschieden.

 

Wenn das Trennen betont werden soll, müsste man umformulieren: »zu bequem, den Müll zu trennen«, »zu bequem zum Trennen des Mülls«.

 

  • Gefällt 14

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bertel

Vielen Dank :biglove:!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Marion Kümmel

Hier ist noch die passende Dudenregel dazu (D 47, letzter Absatz):

Zitat

 

»Wenn Wortgruppen mit einem Infinitiv substantiviert werden, entstehen Zusammensetzungen. Man schreibt dann zusammen.

Salz streuen → das Salzstreuen, beim Salzstreuen

älter werden → das Älterwerden, trotz des Älterwerdens«

 

https://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/getrennt-und-zusammenschreibung

 

Bei einfachen Fügungen empfiehlt der  Duden keinen Bindestrich, also das Mülltrennen, aber das Müll-in-verschiedene-Tonnen-Sortieren.

  • Gefällt 8
  • sehr interessant! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
Krimhilde – Fraktur trifft geometrische Grotesk
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung