Jump to content
Typografie.info
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Johann Carl Ludwig Prillwitz


Ralf Herrmann

Johann Carl Ludwig Prillwitz (* 1758 oder 1759 in Braunschweig; † 1810 in Jena) war ein deutscher Schriftgießer.

Er wurde 1784 in Jena immatrikuliert und war mit Eva Maria Freireiß verheiratet. Von den sieben Kindern erreichte nur einer (Johann Christian Heinrich) das Erwachsenenalter. Er starb jedoch 1810 im Alter von 21 Jahren und der Vater folgte ihm nur einen Monat später – die Mutter ein Jahr später.

Prillwitz adaptierte zu Ende des 18. Jahrhunderts die beliebten französischen »Didot’schen Lettern«, die in Deutschland im Original nur über den Berliner Verleger Unger erhältlich waren. Die Schrift kam zunächst in der Jenaer Allgemeinen Literaturzeitung zum Einsatz – einer der führenden Blätter der akademisch-literarischen Welt. In der Folge wurde »die Prillwitz« zu einer beliebten Type bekannter Verleger der Zeit und bescherte ihrem Schöpfer ein stattliches Einkommen.



Quellenangaben:
Koch: Die Jenaer Schriftgießer seit dem Jahre 1557, Mainz, 1956

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Logotypia Pro – Für Logos und Überschriften
Logotypia Pro – Für Logos und Überschriften
Logotypia Pro – Für Logos und Überschriften
Logotypia Pro – Für Logos und Überschriften
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung