Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Block

Daten zur Schrift

Foundry: H. Berthold AG

erschienen: 1908

Vertrieb: Kommerziell

Art: sans

Formprinzip: Antiqua dekorativ

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Beitragsbewertung

Schriften dieses Typus traten Ende des 19. Jahrhunderts auf und blieben bis in die 1920er-Jahre hin populär. Diese Grotesk-Schriften sind plakativ und dunkel gestaltet und zeichnen sich besonders durch die rauen, unregelmäßig umstochenen Umrisslinien der Buchstaben aus. Den bekanntesten Vertreter lieferte Berthold mit seiner Block-Serie. Es gab auch zugehörige Schnitte in deutlich geringerer Strichstärke, die einzeln als »Berliner Grotesk« angeboten wurden.

Die fetten Schnitte sind heute unter der Bezeichnung Block in acht Schnitten erhältlich: drei Strichstärken mit Kursive sowie eine schmale Version mit Kursive.

Die ursprünglich 1913 erschienene Berliner Grotesk wurde von Erik Spiekermann in den 1970er-Jahren für Berthold neu bearbeitet und ist heute in drei Strichstärken (ohne Kursive) erhältlich.

Download-Links für die Block

Download von bertholdtypes.com

Statistik/Quellen

Aufrufe: 3682

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann

Fontlisten mit dieser Schrift

Deutsche Reklame- und Schildermalerschriften des 20. Jahrhundert 1900 bis 1909 Typisch deutsche Schriften

bearbeitet von Ralf Herrmann


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung