Jump to content
Die besten Typografie-Links bequem per E-Mail erhalten.

Font-Wiki: FE-Schrift von Karlgeorg Hoefer

Daten zur Schrift

Karlgeorg Hoefer

erschienen: 1994

Vertrieb: kein Vertrieb

Art: sans

Formprinzip: N/A

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Stichwörter

Die FE-Schrift (»fälschungserschwerend«) kommt auf deutschen KFZ-Kennzeichen zum Einsatz und wurde von Karlgeorg Hoefer im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen entwickelt.

Im Gegensatz zu ihrem Vorgänger, der DIN 1451, ist es bei der FE-Schrift nicht mehr möglich, durch weiße oder schwarze Farbe Buchstaben abzuändern – etwa aus einem R ein P zu machen oder umgekehrt.

Da die Schrift lediglich für die festen Größen der Nummernschilder entworfen wurden, existiert keine offizielle Digitalisierung. Für private Zwecken gibt es Digitalisierungen unter den Bezeichnungen »Euro Plate« und »Car-Go 2«.

Der Schriftanbieter Lineto hat unter der Bezeichnung FE Mittelschrift und FE Engschrift das Alphabet der zu einer vollständig einsetzbaren Druckschrift erweitert.

Statistik/Quellen

Aufrufe: 20300

Angelegt:

Beteiligte Mitglieder:

Ralf Herrmann

Fontlisten mit dieser Schrift






Unsere Partner

Hier beginnt deine kreative Reise.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
FDI Type Foundry besuchen
  • Letzte Bearbeitungen

  • Details zum Erstellen von Font-Wiki-Einträgen gibt es in diesem FAQ-Artikel

FDI Farbmeister: Mit Bitmap-Schriften Buchdruck simulieren …
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.