Jump to content

Font-Wiki:
ITC Officina Serif von

Daten zur Schrift

Erik Spiekermann

Foundry: International Typeface Corporation

erschienen: 1990

Vertrieb: Kommerziell

Art: slab

Formprinzip: Antiqua humanistisch

Schriftsippe? Ja

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Beitragsbewertung

»Nicht so glatt« wie die Veröffentlichungen der Zeit sollte sie sein. Und sie sollte den hohen Anforderungen für Korrespondenztexte gerecht werden – also auch bei Drucken auf den niedrig auflösenden Laserdruckern ein robustes, gut leserliches Schriftbild erzeugen. Dies waren die Ideen für Erik Spiekermann bei der Gestaltung der Officina-Familie. Einflüsse für die Serif kamen von der Letter Gothic und der Courier, die serifenlose Version nimmt Anleihen bei Spiekermanns (damals noch unveröffentlichter) FF Meta.

Nachdem das Projekt eine Weile in der Schublade lag, wurde es 1989 zusammen mit Just van Rossum ausgebaut und fertiggestellt. Die gerundeten Ecken ließ man bei URW generieren.

Die 1990 bei ITC erschienene Familie war nicht in allen Details zu Erik Spiekermanns Zufriedenheit. 2003 brachte FontShop mit Agfa eine von Erik Spiekermann autorisierte Überarbeitung heraus.

Die Officina findet weite Verbreitung, laut Spiekermann wohl auch vor allem deshalb, weil sie eine Zeit lang gratis mit Adobe Illustrator ausgeliefert wird.

Download-Links für die ITC Officina Serif

Statistik/Quellen

Aufrufe: 3344

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann

Zugehörige Fonts

Fontlisten mit dieser Schrift

ITC Officina Serif ist/war Hausschrift von:

bearbeitet von Ralf Herrmann





×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung