Jump to content

Font-Wiki:
Oskar von

Daten zur Schrift

Paul van der Laan

Foundry: Bold Monday

erschienen: 2013

Vertrieb: Kommerziell

Art: sans

Formprinzip: Antiqua geometrisch

Schriftmuster aufrufen (extern)

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Beitragsbewertung

  • Gefällt 1

Ausgangspunkt für die Schrift Oskar war die Beschriftung eines Gebäudes im holländischen Den Haag aus dem Jahr 1930. Passend zur Zeit studierte Paul van der Laan die typischen geometrischen Druckschriften der Zeit sowie das Lettering von Schildermalern. Schließlich entwickelte er einen eigenen Schriftzug speziell für dieses Gebäude. Diese Arbeit entstand 2002 und aus dem Schriftzug wurden über die Jahre immer mehr Schriftschnitte, die schließlich 2013 veröffentlich wurden.

ccs-1-0-92670200-1400260040_thumb.jpg

Die Familie besteht aus 12 Schnitten, die sich aus drei Strichstärken als normale und Inline-Version zusammensetzen und in zwei Varianten (»One« und »Two«) verfügbar sind.

ccs-1-0-20627700-1400260055_thumb.gif

Download-Links für die Oskar

Statistik/Quellen

Aufrufe: 2521

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann




×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung