Jump to content
Typografie.info

Font-Wiki:
Potsdam von Robert Golpon

Daten zur Schrift

Robert Golpon

Foundry: J.D. Trennert & Sohn

erschienen: 1934

Vertrieb: Kommerziell

Art: N/A

Formprinzip: Gebrochene Schrift

Schriftbewertung

Stimmen: 1

Stichwörter

Beitragsbewertung

  • Gefällt 2

Die Schriftart Potsdam ist eine gebrochene Groteskschriftfamilie von Robert Golpon und erschien 1934 bei der Hamburger Schriftgießerei J. D. Trennert & Sohn. Die Schriftgießerei C. E. Weber übernahm die Schrift ein Jahr später unter dem Namen Staufia, der vom Berg Hohenstaufen abgeleitet ist.

Die Versionen beider Gießereien waren in den vier Schnitten mager, halbfett, fett und schmalhalbfett erhältlich. Letzterer ist heute in einer kostenlosen Version von Manfred Klein und in einer kommerziellen Version von Gerhard Helzel erhältlich.

Download-Links für die Potsdam

Download von moorstation.org

Statistik/Quellen

Aufrufe: 3921

Ralf Herrmann Von Ralf Herrmann ()

Ähnliche Fonts


Fontlisten mit dieser Schrift

Gebrochene Schriften 1930er-Jahre-Schriften Schlichte Gotisch bzw. Schaftstiefelgrotesk

Originalmuster von C.E. Weber

Digitale Version von Manfred Klein

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  



Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
Iwan Reschniev — nach einer Schrift von Jan Tschichold
×

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung