Jump to content
Visit ilovetypography.com

100g oder 100 g

Empfohlene Beiträge

Sebastian Nagel

Es gehört ein schmales Leerzeichen rein. Wie schmal kommt auf die Schrift und restliche Typografie an.

Dadurch ist die Einheit und die Mengenangabe optisch gruppiert, ohne eine verschweißte Einheit zu sein.

Wenn das technisch nicht geht (Word, ...) finde ich in den meisten Fällen die Variante ohne Leerzeichen optisch schöner und weniger fehleranfällig (Umbrüche bei ungeschützten Leerzeichen), auch wenn die Variante mit Leerzeichen logisch richtiger wäre.

Link zu diesem Kommentar
Sebastian Nagel

Du könntest auch probieren, die Unicode-Werte U+202F oder U+2009 einzufügen. Das sind schmale Leerzeichen, die von der Schrift mitgeliefert werden (wenn sie werden). Damit kann Word natürlich umgehen.

Bzw. vielleicht hilft das hier weiter, auch wenns für Ooo geschrieben wurde:

http://www.ooowiki.de/LeerZeichen

Link zu diesem Kommentar
BigB

Habs nach deinem ersten Vorschlag umgesetzt. Einfach das Leerzeichen etwas schmaler gemacht. Sieh einwandfrei aus!

Link zu diesem Kommentar
Thomas Kunz

Wenn du ein einfaches Leerzeichen nimmst (selbst wenn du das verkleinert hast), kann es dir natürlich passieren, dass die Einheit umgebrochen wird:

xoxoxoxoxoxox 90

g xoxoxoxoxoxoxox

Das sollte natürlich nicht passieren. Daher solltest du ein geschütztes Leerzeichen benutzen.

Verrate doch einfach mal, mit welchem Programm (Word, InDesign etc.) du arbeitest, dann lässt sich genau sagen, wie das entsprechende Leerzeichen angesteuert wird.

Link zu diesem Kommentar
BigB

Arbeite mit InDesign.

Wollte ja auch eigentlich nur wissen ob es da eine Regel gibt. Mal sieht man es halt so, mal so.

Der Umbruch stellt keine Gefahr dar, da in diesem Fall die 100 Gramm für sich alleine stehen und nicht in einem Fließtext.

Danke für eure Hilfe :-P

Link zu diesem Kommentar
CLMNZ

hmm.

Ich setz im InDesign immer erst ein geschütztes, schmales Leerzeichen rein. Wenn ich Texte bekomme find ichs besser, wenn keine Leerstellen zwischen Zahl und Einheit sind.

wenn ich jetzt hier im Forum tippe würd ich eher »15kg« als »15 kg« schreiben ... allein wegen dem Umbrechen. Kann es aber auch verkraften, wenn man es mit Leerstelle schreibt.

Link zu diesem Kommentar
CRudolph
Wenn ich Texte bekomme find ichs besser, wenn keine Leerstellen zwischen Zahl und Einheit sind.

bertel hat eindeutig recht, Einheiten werden grundsätzlich mit Leerzeichen gesetzt. Winkelangaben sind die einzige Ausnahme. Mit der obigen Aussage gewöhnst Du es den Laien also falsch an! :evil:

@Sebastian: warum sollte es denn übrigens in Word keine Möglichkeit geben, einen verringerten Abstand zwischen Zahl und Einheit zu setzen? Das ist überhaupt kein Problem. :tuschel:

Grüße,

Christian

Link zu diesem Kommentar
109
bertel hat eindeutig recht, Einheiten werden grundsätzlich mit Leerzeichen gesetzt. Winkelangaben sind die einzige Ausnahme. Mit der obigen Aussage gewöhnst Du es den Laien also falsch an! :evil:

@Sebastian: warum sollte es denn übrigens in Word keine Möglichkeit geben, einen verringerten Abstand zwischen Zahl und Einheit zu setzen? Das ist überhaupt kein Problem. :tuschel:

Grüße,

Christian

Hi,

wie machst Du denn einen verringerten Abstand in MS Word, bitte?

Link zu diesem Kommentar
CRudolph

Über ein Makro. Ich setze einfach ein geschütztes Leerzeichen und verringere dann die Laufweite auf 50% (Forssman und de Jong schlagen in Detailtypografie 30% vor, das ist mir aber zumindest in Word immer zu eng). Shortcut definiert und fertig. Wenn man das Ganze dann gleich noch über ein Zeichenformat erledigt läßt sich das hinterher auch ganz bequem dokumentweit Anpassen.

Grüße,

Christian

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
Þorsten

Entschuldigung, aber …

»überhaupt kein Problem« ∩ »funktioniert nur mit Makro« = ∅ :baeh:

Link zu diesem Kommentar
CRudolph

Nein, natürlich funktioniert das nicht nur mit Makro. Wenn man sich eine anständiges Zeichenformat definiert, dann kann man auch das über einen Shortcut problemlos benutzen. Problem ist hierbei nur daß man dafür dann das geschützte Leerzeichen markieren und zusätzlich dafür sorgen muß, daß der nachfolgende Text eben genau nicht mit diesem Zeichenformat versehen ist. Ein Makro erleichtert hier die Arbeit ganz ungemein und erlaubt das Einfügen eines geschützten Leerzeichens mit verringertem Abstand über wirklich genau einen Shortcut.

Und wer Makros in Word nicht benutzt ist wirklich selber schuld. Word hat unglaublich mächtige Makro-Funktionen, die andere Anwendungen weit hinterherhinken lassen. Zusätzlich gibt es den Makro-Rekorder, welcher die Aufzeichnung von Makros ohne jede Programmierkenntnis ermöglicht. Mit Hilfe solcher Makros läßt sich dann in Word sogar einigermaßen anständige Typografie betreiben.

Im Übrigen: LaTeX ist da ja auch überhaupt nix anderes! Das versteht nur niemand! :baeh:

Link zu diesem Kommentar
CLMNZ

und wie regelt ihrs im komplett unformatierten Text, wie z. B. in TextEdit ?

(Ihr wollt mir ja jetzt nicht sagen, dass Makros im Word keine Formatierung sind.)

mit oder ohne ?

bin jetzt nicht drauf und dran, meine oben gepostete Aussage weiter zu praktizieren, manche Menschen sind ja noch lernfähig.

ich mach vor Fragezeichen und Ausrufezeichen beim Schreiben in Foren eine Leerstelle – ich weiß, dass das falsch ist, optisch find ichs aber besser. Im Textsatz mach ich immer ein geschütztes Leerzeichen rein, in der Regel etwas kleiner als zwischen Zahl und Einheit.

Link zu diesem Kommentar
CRudolph

Ganz klar und eindeutig: mit Leerzeichen – wie vom International System of Units (SI) vorgesehen.

Link zu diesem Kommentar
und wie regelt ihrs im komplett unformatierten Text, wie z. B. in TextEdit ?

Wurde ja bereits mehrfach gesagt.

Der Gedanke ist: da steht 10 Gramm und das Gramm wir durch das Einheitszeichen ersetzt. Da der ganze Ausdruck aber im wahrsten Sinne des Wortes eine Einheit bilden soll, kann man das Leerzeichen wenn möglich verkleinern, genau wie bei »z. B.« als Abkürzung für »zum Beispiel«.

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar
Dieter Stockert
Und wer Makros in Word nicht benutzt ist wirklich selber schuld.

Solange ich Word-Dateien vom Ministerium bekomme, bei denen jeder Zeilenumbruch mittels Return erzeugt wird, halte ich den Vorschlag, in Word Makros zu verwenden, für zwar gut gemeint, aber realitätsfremd.

Link zu diesem Kommentar
Joshua K.

Besser als in Word Leerzeichen zu verkleinern, ist meines Erachtens, das schmale Leerzeichen (U+2009, █ █) zu verwenden. Das ist doch sicher auch über ein Makro oder eben über eine eigene Tastenbelegung möglich, und programmunabhängig! Im Netz kann man das genauso verwenden.

Die heute üblichen Browser sollten auch alle mit den ganzen anderen Unicode-Spatien umgehen können, zum Beispiel dem Hair Space (U+200A, █ █), der wesentlich besser geeignet wäre als das Leerzeichen, um einen Abstand vor Frage- und Ausrufezeichen einzufügen, sofern man das unbedingt für nötig hält.

bearbeitet von Joshua K.
Link zu diesem Kommentar
Þorsten
natürlich funktioniert das nicht nur mit Makro.

Aber es ist dann eben alles andere als einfach, schnell oder intuitiv.

Link zu diesem Kommentar
CRudolph

Das ist doch purer Blödsinn. Warum sollte es nicht einfach sein? Ich habe das z.B. irgendwann in meiner Diplomarbeit definiert. Das war 2000. Seit dem steht das einfach immer in allen Dokumenten zur Verfügung.

Und was ist denn bitte die Alternative bezüglich der Intuivität? Joshuas Variante ist vermutlich noch am besten, intuitiv ist das für den Normalverbraucher aber auch nicht, da nicht alle Fonts das unterstützen und zudem kaum einer davon weiß (Normalverbraucher meine ich). Da ist schon einfacher zu erklären, daß man einfach die Laufweite eines Leerzeichens verringert. Das kann man dann wenigstens noch dem eigenen Geschmack anpassen. Wie schon oben geschrieben bevorzuge ich persönlich eine deutlich weitere Variante als von Forssman und de Jong vorgeschlagen. Da helfen mir die festgelegten Abstände in InDesign oder LaTeX auch überhaupt nicht sondern ich arbeite im Zweifelsfall eben auch genau wieder mit einem Zeichenformat.

Grüße,

Christian

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unsere Partner

Great Design Assets Just Got Affordable
Mit über 130.000 Fonts der größte Schriften-Shop im Internet.
Curated Quality Fonts from I Love Typography
FDI Type Foundry besuchen
Hier beginnt deine kreative Reise.
Schriftlizenzierung, einfach gemacht.
FDI Farbmeister: Mit Bitmap-Schriften Buchdruck simulieren …
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.