Jump to content
Die Schriftmuster der Welt in einer Datenbank …

Gliederung von Zahlen untereinander

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

bei z.B. technischen Werten in einer Tabelle habe ich oft verschiedene Einheiten, gibt es hier eine grundsätzliche Regel, wie diese zu setzen sind.

Ich habe ein Beispiel angefügt, wie ich es mir "korrekt" vorstelle, bitte einmal um Feedback.

 

Vielen Dank!

123.JPG

Link zu diesem Kommentar

Das Grad-Zeichen muss an die Zahl ohne Abstand anschließen, außer bei Temperaturangaben. Also 180° oder 180 °C. 

Der Abstand zwischen Zahlenwert und Einheit ist momentan zu groß, die Breite eines festen Leerzeichens reicht hier.

 

Der Text läuft wesentlich zu eng, oder ist das nur dem Screenshot geschuldet? 

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb catfonts:

erst einmal ist das Einheitenzeichen von Tonne einfach nur t und nicht to.

Merci dafür!

 

Für mich ist die ganze "Tabelle" sowieso sehr unsauber. Könnte ich das einfach rechtsbündig in einer Tabelle ausrichten? Oder fehlt dann die korrekte Darstellung bei Werten ohne "X,00" 

456.JPG

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb Norbert P:

Sind das alles nur Hilfslinien oder hat die Tabelle Haarlinien? Zwischen Maß und Einheit würde ich nämlich schon mal grundsätzlich keine machen.

 

Ich würde am Komma ausrichten, sonst stünden 10,01 und 1001 sehr unüberlegt untereinander ...

 

Das sind nur die Linien aus Indesign, die haben keinen Rand.

 

Habe es anbei noch einmal bearbeitet.

789.JPG

Link zu diesem Kommentar

Hast du die Werte in einer extra Spalte oder sind das Hilfslinien?

 

Wäre eine Möglichkeit. 

 

tab_1.png.49e732c06141fa41a3a01b2f3430ded9.png

tab_2.png.3584b2d080891f40f3e521b9c9bbe691.png

 

Die unterschiedlichen Werte müssen ja eigentlich nicht miteinander korrespondieren, sondern nur möglichst harmonisch untereinander stehen. Wenn du die Tabelle noch etwas mit Flächen und/oder Linien strukturierst passt das.

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb waldbaer:

Hast du die Werte in einer extra Spalte oder sind das Hilfslinien?

 

Wäre eine Möglichkeit. 

 

Die unterschiedlichen Werte müssen ja eigentlich nicht miteinander korrespondieren, sondern nur möglichst harmonisch untereinander stehen. Wenn du die Tabelle noch etwas mit Flächen und/oder Linien strukturierst passt das.

Super, das sieht klasse aus. Ich habe jetzt noch Überschrift und ein paar Linien hinzugefügt, sollte so übersichtlich genug sein!

 

 

456.JPG

Link zu diesem Kommentar

Ich wiederhole noch mal @109s Anmerkung. Wenn deine Zahlen nicht mehr als vier-(oder gar fünf-?)stellig werden, lassen sie sich auch ohne Tausenderpunkt problemlos lesen. Und 1025 mm kann niemand als einen und einen vierzigstel Millimeter falsch interpretieren. Bei Lesern, die viel mit englischen Texten zu tun haben, ist das aber immer ein Fallstrick. Auch bei mir eben, obwohl ich die Konventionen nun wirklich gut kenne. Bevor ich das Beispiel mit den 1.400 kg gesehen hatte, wollte ich dir aber schon schreiben, dass du bei 1,025 mm das »falsche Komma« genommen hattest. Das wird heute eben zu oft falsch gemacht und so sind dann auch richtige Anwendungen oft missverständlich. :-?

  • Gefällt 2
Link zu diesem Kommentar

Was mir noch nicht gefällt sind die 90°. Das Gradzeichen ist ja auch ein Einheitszeichen, auch wenn es ohne Leerzeichen an die Zahl gesetzt wird. Deshalb würde ich "90" als Zahlenwert rechts ausrichten und das Gradzeichen direkt dahinter setzen.

Grad_in_Tabelle.jpg

Link zu diesem Kommentar

Finde ich überhaupt nicht.

 

Zumindest was die untereinander gestellten Werte betrifft, die Einheit vorne mit rein ist vernünftig.

 

Warum sollte die Leistung mit der Länge und der Zuladung korrespondieren?

 

Wenn es sich um gleiche Einheiten handelt klar, aber so gibt es in meinen Augen keine Veranlassung, zumindest in diesem speziellen Fall nicht.

  • Gefällt 1
Link zu diesem Kommentar

Die Anzahl der Kommastellen gibt ja auch die Genauigkeit der Angabe an: 11,0 kW sind nicht gleiche wie 11 kW.  Bei Messeregnissen (und das sind welche) ist die letzte Stelle der "Wackelkandidat". Da es hier bei technischen Angaben um völlig unterschiedliche Größe geht, sehe ich keinen Grund, die Ausrichtung am Dezimalkomma vorzunehmen. Im Gegenteil: Es würde visuelle Zusammenhänge schaffen, die es nicht gibt. Außerdem liest sich das nicht gut. Der Leser will direkt sehen, das das Ding 1025 mm lang ist. Die vorangestellte Einheit erschwert das Lesen, besonders, wenn ein deutlicher Abstand dazwischen liegt.

 

Physiker gurgeln Galle, wenn man Gewicht sagt und Masse meint, aber das ist im technischen Bereich so üblich.

 

Aber das "hydraulich" könnte man wirklich nach vorne bringen, weil es nichts mit der Einheit zu tun hat, oder? Ich habe nicht die geringste Ahnung, was ein hydrauliches Dreh-Kipp-System ist.

Grad_in_Tabelle_2.jpg

  • Gefällt 2
Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Eckhard:

Da es hier bei technischen Angaben um völlig unterschiedliche Größe geht, sehe ich keinen Grund, die Ausrichtung am Dezimalkomma vorzunehmen.

OK, aber dann sollten die (voneinander völlig unabhängigen) Daten m.E. überhaupt nicht (rechtsbündig) ausgerichtet werden. So wie in deinem Beispiel bleibt das Auge immer an der vertikalen Achse hängen und liest dann eben schnell 110.

 

vor 1 Stunde schrieb Eckhard:

Grad_in_Tabelle_2.jpg

Also ich würde entweder an der letzten Ganzzahlziffer ausrichten – da sieht man klipp und klar, welche Zahlen »Dezimalpäzision« haben und welche nicht – oder die Spalte komplett linksbündig setzen, etwa so wie hier.

 

 

Link zu diesem Kommentar

Ich würde Zahl und Einheit nicht auseinander reißen, sie gehören zusammen. Bei technischen Angaben, Dokumenten kommt Funktion vor der Form, es muss schließlich für die Zielgruppe (Techniker) schnell erfassbar sein. Natürlich ist es schön, wenn dann die Form auch noch passt.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unser Typografie-Netzwerk

Die besten Typografie-Neuigkeiten aus aller Welt bequem per E-Mail erhalten.
FDI Type Foundry besuchen
Typography.guru – der englischsprachige Ableger von Typografie.info.
Die Datenbank der Schriftmuster der Welt.
Beliebte Typografie-Einsteiger-Bücher gibt es vom Verlag Hermann Schmidt Mainz.
×
×
  • Neu erstellen...

🍪 Hinweis:

Wir benutzen funktionale Cookies.