Jump to content

Suche Schrift von den Seeländer Biber Freunde


maisfeld
Zur besten Antwort springen Solved by Index,

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich benötige eure Hilfe.

Für den Verein Seeländer Biber Freunde möchte ich das Logo wiederherstellen. Momentan ist nur ein jpg Bild vorhanden und wir benötigen das Logo als vektorisierte Datei. Weiss jemand was für eine Schrift verwendet wurde?

Vielen Dank

Biberfreunde_Logo.jpg

Link zu diesem Kommentar

Das Logo wirkt ehrlich gesagt sehr unausgegoren auf mich. Das beginnt schon bei der Schriftwahl. Wollt ihr die Gelegenheit nicht  nutzen und es gleich etwas optimieren?
Als Font würde aus meiner Sicht zur Grundform des Bibers zum Beispiel so etwas besser passen:


PS: Ich halte mich mit solchen Äußerungen in diesem Teil des Forums in der Regel zurück. Aber das ist so ein schönes Thema, da konnte ich jetzt nicht anders, sorry! :roll:

Link zu diesem Kommentar

Hallo Maisfeld, 

 

ich stimme R::bert zu: Die Bildmarke Eures Logos ist wirklich schön und ansprechend! Der umrundende Schriftzug wirkt in Relation dazu recht brachial. Wenn es möglich wäre, da eine ansprechende Schriftalternative zu wählen, die den Duktus der Bildmarke besser aufgreift und dieser in der Aufmerksamkeitshierarchie den Vortritt ließe, dann würde das Logo noch mal deutlich gewinnen. Die Schriften, die R::bert vorschlägt (Impact-Alternativen), eignen sich für meine Begriffe wirklich gut, diese Richtung würde ich auch empfehlen. :-D

Link zu diesem Kommentar

Ja, aber auch die Alternativen finde ich für diesen Einsatz nicht optimal. Sie sind mir zu kompakt oder zu technisch. Bei einer Überarbeitung des Logos würde ich auch die Schriftfarbe ändern, damit die Bildmarke nicht so sehr in den Hintergrund gedrückt wird.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb Thomas Kunz:

Bei einer Überarbeitung des Logos würde ich auch die Schriftfarbe ändern, damit die Bildmarke nicht so sehr in den Hintergrund gedrückt wird.

Das und einiges mehr.

Link zu diesem Kommentar
vor 26 Minuten schrieb Norbert P:

Wenn's denn unbedingt mit Serifen sein muss: http://www.identifont.com/similar?28C8

Damit Maisfeld sich in der Richtung der jetzigen Schrift weiterorientieren kann, hatte ich auch auf Identifont (Alternativen zur Aachen) verlinkt. Ich denke aber wie R::bert, dass ein Schriftstilwechsel sinnvoller wäre.

Link zu diesem Kommentar

Och, außer Maul und Schwanz (ich würde gleichmäßige Strichstärken vorziehen) würde ich an der Bildmarke gar nichts ändern. Aber egal, welche Schrift schließlich gewählt wird, muss sie ausgeglichener umlaufen. Die Buchstaben- und Wortabstände sollten auf jeden Fall besser zugerichtet werden. Da ist noch einiges zurechtzuzupfen – einfach Text auf einen Kreispfad laufen lassen genügt nicht. 

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Minuten schrieb Thomas Kunz:

Ja, aber auch die Alternativen finde ich für diesen Einsatz nicht optimal. Sie sind mir zu kompakt oder zu technisch.

Tatsächlich so verallgemeinernd?! Einige ja. Aber ich sehe da auch durchaus denkbare Kandidaten wie die zum Beispiel:

 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Thomas Kunz:

Mit der Korelev habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Da sind mir zumindest einige Schwachstellen in Erinnerung. Bei der Houschka finde ich die Buchstabenbreiten sehr unausgewogen, zum Beispiel wirkt das B auf mich zu schmal bzw. E und R zu breit, aber das nur am Rande …

Link zu diesem Kommentar

Vielleicht habe ich mich allzusehr an der Kopfform des Bibers festgebissen. Die von mir genannten Rounded-Schriften, hab ich nicht alle in meinem Fontköfferchen. Es war also mehr ein Aufzeigen, was ich wählen würde. Damit war keine Empfehlung in technischer Hinsicht verbunden. Aber es ist immer gut, wenn jemand die Schrift schon eingesetzt hat und auf Mängel hinweist, die man ja meist erst zu spät (nach dem Kauf) bemerkt. Den Tipp zur Korelev werde ich mir merken. Danke dafür.

 

Die Colfax gefällt mir. Man müsste einfach mal Entwürfe sehen. Dazu muss Maisfeld aber erstmal äußern, in welche Richtung es gehen soll.

Link zu diesem Kommentar

Was wäre denn mit Schriften wie der Heroic oder anderen condensed-Schriftarten? Oder alternativ so etwas wie Clan oder Gotham? Sorry, rotiere gerade arbeitstechnisch und kann die entsprechenden Schriften nicht direkt verlinken … 

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

ich fände es toll, wenn die Originalschrift identifiziert werden würde. Die Form der Serifen am S und der Fuß des R sowie dem A ohne Balken oben habe ich so in keiner Schrift als Kombination gefunden. Reine Neugier ...

 

MfG

Link zu diesem Kommentar
Gast Schnitzel

Ich schließe mich dem allen – außer Index – nicht an! Eine Sans oder sogar Rounded würde ein gänzlich anderes Gesamtbild schaffen … Die dicken Serifen finde ich gut und der Bruch zum Zeichen finde ich auch okay. Allerdings könnte man in der Tat alles etwas anpassen – Spationierung, Kerning, vielleicht ein etwas hellerer Schriftschnitt oder einfach nur kleiner :-?

Link zu diesem Kommentar
vor 53 Minuten schrieb Schnitzel:

:-?

Ich finde eine dermaßen schwere Slab auch deshalb schwierig, weil sie die kreisförmige Grundlinie mit ihren dominanten Serifen zu einem holprigen, unregelmäßigen Vieleck macht. Das beißt sich ja schon sehr mit der Figur und dem Kreis darum, auf den mit der Grundlinie ein unmittelbarer Bezug hergestellt wird. Bei den vorgeschlagenen Serifenlosen fiele das nicht so auf, bei den Rounded-Kandidaten sogar noch weniger. Aber Slab auf Kreis? Eher schwierig.

Hinzu kommt der zusammenhangslose Strichstärken-Kontrast zwischen Schrift und Bildmarke. Das wirkt auf mich ziemlich lieblos und brutal zusammengewürfelt, das schlechte Kerning und die Farbgebung erstmal außen vor gelassen. :-?

Link zu diesem Kommentar
Gast Schnitzel
vor 42 Minuten schrieb R::bert:

weil sie die kreisförmige Grundlinie mit ihren dominanten Serifen zu einem holprigen, unregelmäßigen Vieleck macht.

Das könnte man mit kleinerer Schrift und Spationierung/Sperrung schonmal etwas umgehen. Der Grauwert würde sich dann auch ändern und schon würde die Farbgebung anders wirken …

vor 46 Minuten schrieb R::bert:

Hinzu kommt der zusammenhangslose Strichstärken-Kontrast zwischen Schrift und Bildmarke. Das wirkt auf mich ziemlich lieblos und brutal zusammengewürfelt,

Schrift und Bildmarke bilden einen Kontrast, das ist richtig. Es ist nur die Frage ob man den aufgeben oder harmonisieren sollte :-?Ich hielte eine Rounded für viel zu weichgespült … m2cent

Link zu diesem Kommentar

Viele Wege führen nach Rom oder auch zu einem guten Logo. Man müsste einfach mal verschiedene Entwürfe sehen. Dann könnte man sich konkreter äußern. Ich fürchte aber, dass der Threadöffner nach der löblichen Identifizierung durch Index hier nicht mehr mitmacht.

Link zu diesem Kommentar

Diskutiere mit …

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, melde dich an, um von deinem Account aus zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss von einem Moderator zunächst freigeschaltet werden.

Gast
Auf dieses Thema antworten ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
<p>Wayfinding Sans Symbols — ein cleverer Piktogramm-Font für Beschilderungen</p>
×
×
  • Neu erstellen...

Hinweis

Wie die meisten Websites, legt auch Typografie.info Cookies im Browser ab, um die Bedienung der Seite zu verbessern. Sie können die Cookie-Einstellungen des Browsers anpassen. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte die Speicherung von Cookies. Weitere Details in der Datenschutzerklärung